FENDER Custom 62 Tele (MIJ) + Super Champ X2


A
Anonymous
Guest
Hab mir die beiden Teile am Wochenende gegönnt.

Hier Fotos von Amp und Gitarre:
http://www.tdpri.com/forum/telecaster-discussion-forum/358404-ngd-telecaster-62-custom-mij.html

Wollte schon immer eine Tele mit bindings und habe mir daher die Custom (MADE IN JAPAN) ausgesucht.
War beim Musicstore in Köln und habe mir 4 Stück auspacken lassen (zum leid des armen,armen Verkäufers, der die Teile aus dem Lager kommen lassen und die Kartons auspacken musste).

Ich probierte 4 Teles (Sunburst, Candy Apple Red und Black).

Ich wollte zuerst eine in Sunburst aber dann stach eine schwarze die anderen aus.

Der Hals und der trockene Sound (ich teste die Gitarren grundsätzlich trocken ohne Amp) hatten mich überzeugt.

Der Hals ist fast ein Quarter Sawn Neck (also faste stehende Jahresringe) und hatte dadurch einen ziemmlich knalligen, percussiven Sound gegenüber den 3 Konkurrenten aus der eigenen Reihe.

Die Tele war zwar schwarz aber klang dafür wie ich es mag und so war die Wahl getroffen.

Da ich im Moment keinen Amp hatte sah ich mich noch etwas um und ich entschied mich für den FENDER Super Champ X2.

Ich wollte den schwarzen aber der war nicht mehr auf Lager. Also nahm ich den blonden Tweed Amp.

Sieht auch schön aus.

Zu dem Ampsound kann ich noch nicht viel sagen, da ich bisher in den 1. Kanal verliebt bin und die Modelling-Presets kaum probiert habe.

Ich glaube der Clean-Kanal reicht mir.

Die Preset-Känäle des 2. Kanals sind aber auch klasse und ich glaube damit perfekt für Recording/Studio.

Gruß, Martin
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Martin,

willkommen im (MIJ 62 RI) Club :cool:

Die Japan-Custom-Teles sind einfach richtig gut und brauchen den Vergleich mit US Custom-Shop-Teles wahrlich nicht zu scheuen. Meine in CAR (die im Avatar) ist etwas älter (Mid 80s), leicht und spielt sich wie Butter.

Das Schwarz mit dem weißen Binding sieht ebenfalls gut aus.

Wünsche dir viel Spaß mit der Kleinen :banana:

Grüße


Roland
 
Butterkräm
Butterkräm
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
340
Aahh, ich will auch so eine!
Bräuchte eigentlich nur so einen Body, aber die gibt es nie gebraucht, und neu sind sie mir zu teuer...!
Viel Spaß damit! Muß gleich mal gucken, was die kosten! ;-)
Grüße,
Hannes
 
A
Anonymous
Guest
Weils so gut passt, kleiner Threadklau eines Anfängers:

Ich scheue mich ein bisschen, wenn ich mir mal ne neue Klampfe kaufe, dann mehrere von der gleichen Sorte auspacken zu lassen und mir eine auszusuchen.
Mit welchem Argument macht ihr das denn?
Ist das denn normal, oder eher die Ausnahme?
 
A
Anonymous
Guest
Medronio schrieb:
Weils so gut passt, kleiner Threadklau eines Anfängers:

Ich scheue mich ein bisschen, wenn ich mir mal ne neue Klampfe kaufe, dann mehrere von der gleichen Sorte auspacken zu lassen und mir eine auszusuchen.
Mit welchem Argument macht ihr das denn?
Ist das denn normal, oder eher die Ausnahme?


Argument: Gewicht, Sound, Maserung des Holzes und persönliches Spielgefühl.

Wie ich oben schrob war der Sound meiner schwarzen im Geschäft anders als bei den anderen 3 Modellen (knalliger, percussiver).

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Sehr schöne Farben, besonders das Blue Ice Metallic mit dem weißen Binding.
Aber erst mal beim Händler finden. Meistens habe sie nur die Farben im Angebot die gefragt werden.
 
A
Anonymous
Guest
HerrBert schrieb:
Sehr schöne Farben, besonders das Blue Ice Metallic mit dem weißen Binding.

Gefällt mir auch sehr sehr gut. Genau in dieser Farbe, allerdings mit fettem Mapleneck habe ich eine richtig gute CS Telli angetestet. Kostet halt leider ne gute Stange Geld. Aber ist hat mal was anderes... ;-)

[img:800x492]http://www.abload.de/img/image4op3p.jpg[/img]
 
diet
diet
Well-known member
Registriert
12 September 2011
Beiträge
934
Hi,

ich hab ja auch eine, aber meine hat jetzt einen langen Hals :)
(den originalen Neck hab ich natürlich noch. Lässt sich alles wieder zurückrüsten)

http://www.guitartest.de/Bariton%20Tele.htm

Ist eine schöne Gitarre, aber was mich immer an ihr störte, ist das:

(Ich zitier mich mal selbst)
Was noch auffällt im Vergleich alte Japan Tele/ neue Mexico Tele ist, dass bei der Japan Tele die Halsfräsung ca. 2 mm tiefer in den Korpus geht, das Griffbrett des normal hohen Tele-Halses liegt also tiefer und damit ist der Abstand der Saiten zum Korpus geringer. Ob das bei allen älteren japanischen Telecaster so ist, weiß ich nicht, es kann aber störend sein. Bei dem geringeren Saiten/Korpusabstand kann beim nicht ganz so filigranen Plektrumspiel das Plek schon mal Kontakt mit dem Pickguard haben, was nicht gerade dem Spielfluss dient .

Ist das bei den neuen Japanerinnen immer noch so?

Gruß Diet
 
A
Anonymous
Guest
Magman schrieb:
Gefällt mir auch sehr sehr gut. Genau in dieser Farbe, allerdings mit fettem Mapleneck habe ich eine richtig gute CS Telli angetestet. Kostet halt leider ne gute Stange Geld. Aber ist hat mal was anderes... ;-)

Gitarren Studio Neustadt? Die habe ich auch angespielt, war mein Favorit von allen Tellis, die da waren :cool:
 
A
Anonymous
Guest
Chrissi schrieb:
Magman schrieb:
Gefällt mir auch sehr sehr gut. Genau in dieser Farbe, allerdings mit fettem Mapleneck habe ich eine richtig gute CS Telli angetestet. Kostet halt leider ne gute Stange Geld. Aber ist hat mal was anderes... ;-)

Gitarren Studio Neustadt? Die habe ich auch angespielt, war mein Favorit von allen Tellis, die da waren :cool:

Ja genau die Chris. Das ist ein Player par excellence! Beschäftigt mich seit langer Zeit und hat dort alles an CS Tellis und Nachahmer geschlagen. Leider in einem mir nicht liegendem Preisbereich, da müsste ich so einiges verkaufen :roll:

PS: ich überlege aber derzeit ernsthaft meine Telli in dieser Farbe lackieren zu lassen. Es würde sich schon lohnen denn eine zweite daneben hätte es verdammt schwer :cool:

Hier hatte ich mal fotogeshopt. Evtl. dann doch mit white Pearl Pickguard.

[img:600x291]http://dl.dropbox.com/u/19728111/Tele-in-Iceblue.jpg[/img]
 
 

Oben Unten