Fender Reverb

  • Ersteller Hallmarksweptwinger
  • Erstellt am

Seriennummer
AC 007798
Hersteller
Fender
Baujahr
1994
Hier eine meiner Hallkisten. Fender Reverb. Diese Kiste hier habe ich letztes Jahr gebraucht gekauft. Der Vorbesitzer hat Tube Amp Doc eine sog. TAD mod vornehmen lassen. Also in der Elektronik wurde \"irgendwas\" \"verbessert\"... Kenne mich damit nicht aus, nur innen drin bei den Konsdensatoren ist so ein Kaugummiähnliches Ding über die Veränderung geklebt damit man das große Geheimnis für das viel Geld bezahlt wurde nicht erkennt. Letztendlich wohl eine Änderung im cent Bereich, aber mit sehr gutem Effekt: Die Kiste produziert einen sehr sauberen Hall, was mir zugute kommt. So kann ich mit mehr Hall spielen (Splash! Splash!) ohne daß alles zugematscht wird.
Ich wechsle generell die 6V6 Röhre gegen eine 6K6, damit wird der Klang etwas runder, weicher.
 

Anhänge

  • 12658.jpg
    12658.jpg
    88,7 KB · Aufrufe: 85
  • 12659.jpg
    12659.jpg
    94,8 KB · Aufrufe: 91
  • 12660.jpg
    12660.jpg
    80,4 KB · Aufrufe: 88
  • 12661.jpg
    12661.jpg
    140,4 KB · Aufrufe: 86
  • 12662.jpg
    12662.jpg
    79 KB · Aufrufe: 514
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Hab auch einen braunen aus dem ähnlichen Alter. Wahrscheinlich war es der Cap Mod (Change capacitor C10 to a 500pf) den TAD bei Dir gemacht hat. Zumindest habe ich das bei meinem gemacht. Wird vom Effekt deutlich \"tiefer\". Der Wechsel zu 6K6 gefällt mir persönlich gar nicht. Ich mag den 6V6 Sound mehr...
 
 


Beliebte Themen

Oben Unten