Fenix Strat

Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.175
Lösungen
1
Ort
MG
Hallo Leutz,

ich suche zur Zeit nach ner guten, günstigen Strat.
Hab schonmal kurz Jan's Stagg getestet, die war mit nuen Tonabnehmern vom Klang her TOP.
Dann ist mir vorgestern eingefallen, dass mein Bruder ja noch ne Stratkopie bei sich rumstehen hat, ne Fenix.
Die Gitarre ist optisch ne halbe Katastrophe, aber die Hardware ist ganz ok. Gotoh Mechaniken, Messing(rollen?)sattel und ein solides floating Trem.
Die Pickups sind von Shadow und HB's im SC-Format mit jeweils 2 Klingen.
Die Hardware ist komplett gold, dazu schimmernde Perlmuttinlays.
Ahornhals mit Ahorngriffbrett. Die ganze Gitarre hat ein finish, das so in Richtung honey geht, dazu gint's ein einlagiges Pickguard in schwarz und jede Menge Gewicht.
Vom optischen her werde ich mit der Ketarre irgendwie nicht warm, sie spielt sich aber eigentlich ganz gut.
Verkaufen will mein Bruder sie mir nicht, ich darf sie aber benutzen wann ich will und Umbauten sind auch erlaubt.

Meine Überlegung:
Erstmal nen Satz guter PU's und ein neues Pickguard kaufen und auf die Fenix schraruben, ist ja wieder reversibel.
Wenn ich ne gute Stratkopie gefunden habe, die mir auch optisch zusagt, kaufen und das Pickuard da drauf. Dann bekommt mein Bruder seine Ketarre im Originalzustand zurück.
Würdet ihr sowas machen, oder würdet ihr euch dann direkt ne eigene Gitarre kaufen?

Nur mal interessehalber: Kann mir jemand was zu der Fenix-Seriennummer E9100330 sagen?
_____
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.881
Lösungen
5
Mike":1k9pba92 schrieb:
Hallo Leutz,

ich suche zur Zeit nach ner guten, günstigen Strat.
Hab schonmal kurz Jan's Stagg getestet, die war mit nuen Tonabnehmern vom Klang her TOP.
Dann ist mir vorgestern eingefallen, dass mein Bruder ja noch ne Stratkopie bei sich rumstehen hat, ne Fenix.
Die Gitarre ist optisch ne halbe Katastrophe, aber die Hardware ist ganz ok. Gotoh Mechaniken, Messing(rollen?)sattel und ein solides floating Trem.
Die Pickups sind von Shadow und HB's im SC-Format mit jeweils 2 Klingen.
Die Hardware ist komplett gold, dazu schimmernde Perlmuttinlays.
Ahornhals mit Ahorngriffbrett. Die ganze Gitarre hat ein finish, das so in Richtung honey geht, dazu gint's ein einlagiges Pickguard in schwarz und jede Menge Gewicht.
Vom optischen her werde ich mit der Ketarre irgendwie nicht warm, sie spielt sich aber eigentlich ganz gut.
Verkaufen will mein Bruder sie mir nicht, ich darf sie aber benutzen wann ich will und Umbauten sind auch erlaubt.

Meine Überlegung:
Erstmal nen Satz guter PU's und ein neues Pickguard kaufen und auf die Fenix schraruben, ist ja wieder reversibel.
Wenn ich ne gute Stratkopie gefunden habe, die mir auch optisch zusagt, kaufen und das Pickuard da drauf. Dann bekommt mein Bruder seine Ketarre im Originalzustand zurück.
Würdet ihr sowas machen, oder würdet ihr euch dann direkt ne eigene Gitarre kaufen?

Nur mal interessehalber: Kann mir jemand was zu der Fenix-Seriennummer E9100330 sagen?
_____

Normalerweise müßten die Pickups, wenn tatsächlich von Shadow, ganz ordentlich und nicht unbedingt austauschbedürftig sein ... wie ist denn der Grundsound trocken gespielt?

Gruß,
Doc
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.175
Lösungen
1
Ort
MG
Hallo Doc,

trocken klingt die Gitarre eigentlich ganz ok.
Die Shadows sind eigentlich auch ok, aber das, was ich da letztens in Sachen Barfuss-Pickups aus Jan's Stagg habe kommen hören...

Wenn du morgen ins Kulturcafe kommst, kann ich die ja mal mitbringen.

____
 

Ähnliche Themen

Mike
Antworten
25
Aufrufe
3K
Anonymous
A
 

Oben Unten