Frage für Stressbrettler


A
Anonymous
Guest
hi!

es gibt ja bestimmt genug unter euch die ein stressbrett benutzen.
es würde mich mal interessieren wie ihr das aufgebaut habt.

1. was habt ihr als unterlage genommen?
2. wie sind die komponenten usw darauf befestigt?
3. was für komponenten habt ihr installiert?
4. wie habt ihr das mit der stromversorgung geregelt?
5. benutzt ihr die so oder mit switcher und foot controller?
 
A
Anonymous
Guest
Effektboard%201.jpg


1)Tap - Schalter für Boss-Delay
2)Chorus CH-1 von Boss
3)Modulation Modeller MM4 von Line 6,für Rotary/Leslie - Sounds
4)Expression Pedal für MM 4
5) Tremolo/Volume Pedal von George Dennis
6) Bad Horsie II WahWah von Morley


...mittlere Ebene von links nach rechts
1) DD-5 Delay von Boss
2) Guv´nor Verzerrer von Marshall
3) Jackhammer Distortion von Marshall
4) Blues Breaker II Verzerrer von Marhall, benutze ich als Booster
5) Tube Screamer von Ibanez, für Leadsounds
6) Tube Screamer für crunchy Rhythmus
7) Compressor/Sustainer von Boss
8) Octaver OC-2 von Boss
9) Stromversorgung für die mittlere Ebene und Noise Gate


Hinten ist ein Stimmgerät von Korg angebracht, darunter die Stromversorgung
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.169
Lösungen
1
Ort
MG
Hallo Brian,

dann fang ich mal an.
Als Unterlage habe ich Spanplatten verwendet.

Die Effekte sind unterschiedlich montiert.
Die meisten habe ich mit Klettband angebracht, das WahWah und das Volumenpedal von Dunlop hab ich anders befestigt.
Die Pedale haben ja diese Gummiknöppe unten dran.
Ich habe einfach die Stellen, an denen die Gummiknöppe auf dem Board sind, markiert und dann an diesen Stellen Schrauben mit dicken Köppen angebracht, die noch 1-2cm weit rausstehen. Damit kann man dann einfach die Gummiknöppe auf die Schraubenköppe stecken und das Pedal hält.

Auf meinem Stressbrettt hab ich eine Korg G1 Multizerre, eine Danelectro Talk Box, ein Volumenpedal, ein WahWah-Pedal und ein Stimmgerät.

Zur Stromversorgung benutze ich ein starkes Schaltnetzteil, mit dem ich alle Effekte versorgen kann.

Mangels Switcher benutze ich die Effekte Ein-Fuß-Suchsystem.
Bietet sich aber auch an, allein schon wegen der Multizerre, da schränkt ein einfaches Ein-Aus doch ziemlich ein.
Und WahWah und Volumen muss man ja sowieso mim Fuß bedienen.

Das war jetzt nur die Beschreibung zu meinem Effektboard.
Daneben habe ich noch ein Schaltboard, auf dem eine Midi-Leiste und alle möglichen Schalter für die Rack-Effekte befestigt sind.

Bilder zu dem ganzen Zeug gibt's unter http://www.mikespage.mynetcologne.de in der Abteilung My Gear.

Ich muss aber noch dabeischreiben, dass ich das ganze Zeug so gut wie gar nicht mehr in Benutzung habe.
Demnächst werde ich versuchen mein Equipment auf wenige Einzeleffekte(Volumenpedal, Wah, Overdrive und Chorus) und einen guten Amp zu beschränken.
Das ganze Zeug ist mittlerweile fast nicht mehr transportabel, zumindest nicht mehr in einem Kleinwagen.

Vielleicht schreibt der Jan ja auch nochwas zu dem Thema.
Der braucht mittlerweile (fast) ein eigenes Transportunternehmen. :shock: ;-) :-D

Oh weia, ich seh grad Luc's Board im Vorschaumodus. :shock:
Für wie viele unterschiedliche Sounds das wohl reicht?
 
A
Anonymous
Guest
@ luc:
hi!
ich hatte ja vorher hier natürlich im forum schon rumgeguckt und dein brettlein schon gesehen gehabt.
mit den effekten hatte ich mir heut nachmittag schon alles angesehen.
was ist das denn wo du die effekte draufstehen hast. kannst du das ganze brett zum transport irgendwie zu machen mit nem decken oder hast du das nur so offen gelassen?
wie hast du das mit der stromversorgung gemacht? durchgeschliffen oder einzelne netzteile?
an sich ist ja die variante mit der box wo man dann mit einzelnen leitungen in die treter hinein geht ganz gut aber finds auch nich soooo schlimm sich einfach ne schwarze mehrfachsteckdose mit draufzusetzen
und wie hast du die effekte fest gemacht? mit klett?
vielen dank für deine hilfe
 
A
Anonymous
Guest
BrianW":145c2hn9 schrieb:
hi!

es gibt ja bestimmt genug unter euch die ein stressbrett benutzen.
es würde mich mal interessieren wie ihr das aufgebaut habt.

1. was habt ihr als unterlage genommen?
2. wie sind die komponenten usw darauf befestigt?
3. was für komponenten habt ihr installiert?
4. wie habt ihr das mit der stromversorgung geregelt?
5. benutzt ihr die so oder mit switcher und foot controller?

Hi,

leider kein Foto parat, da mein Brett im Moment noch oft umgestrickt wird.
Aber es kristallisiert sich momentan so ab:

Eingang ist eine A/B Box (Eigenbau), mit der ich zum Stimmen auf den Tuner umschalten kann.
dahinter folgt ein Vox Tonebender Fuzz, der in ein WahWah geht.
von dort aus gehts weiter in einen Fulldrive2 Clone (Eigenbau) und von da
direkt in den Amp.

Stromversorgung ist momentan noch der 9VoltBlock in den Geräten, aber
in Kürze wird ein Netzteil die Versorgung übernehmen.
Hab dazu ein stabilisiertes Universalnetzteil besorgt 650mA, was in eine
kleine Eigenbau-Verteilerbox geht, von dort aus sind parallel 4 Anschlüsse
geschaltet, die dann Effekte versorgen können. Stromtechnisch sollten
die 650mA ausreichen, da ja nicht viel dran hängt.

Befestigt ist das ganze mit Klettbändern (Hakenseite auf dem Brett).
Das Board selbst ist ein kleines von Arion (hab ich mal zusammen mit ein paar Effekten von einem Nachbarn abgestaubt)

bis dann
Gruß
Oliver
 
A
Anonymous
Guest
Hallo ,

ich habe meine "Spielzeuge" zur Zeit auf einem Gigboard (RB 23100) von Warwick.
Befestigung über Klett,Netzteil ist im Board.5 Anschlüße ,wenn ich mal mehr brauche kommt eine Kabelpeitsche dazwischen.
Als ich noch mehr Effekte auf dem Board hatte+RAT+Tonebender hatte ich einen Line Selector LS-2 von Boss zwischengeschaltet =+2 Effektwege um die Signale sauberer halten zu können.
Das ging gut ,aber war mir dann doch zu viel umschalten ;-)
Jetzt sind es zur Zeit-Tuner-Wah-Ts-Chorus-Echo/Delay.
Nichts eingeschliffen läuft alles direkt zum Amp.
Delay/Chorus schleift man ja eher ein.Ich komme so aber auch klar,muß nur darauf achten das Echo/Delay nicht zu stark einstelle.

Gruß
Jehum
 
A
Anonymous
Guest
Ist auf ´ner Holzplatte montiert. Habe dann mit Aluprofilen ein Verschlusssystem gebaut und einen Deckel konstruiert. Stromversorgung ist von Boss. Damit versorge ich 7 Treter. Die anderen sind extra mit Einzelnetzteilen. Die treter sind festgeschraubt. Habe dafür so kleine Teile von Nobels benutzt.( Bei 4 Teilen) Die restlichen habe ich dann mit den Teilen einer Fahradkette festgemacht. Die hatte ich noch rumliegen. Habe die einzelnen Glieder auseinandergescbastelt und dann sehen die genauso aus wie die Nobelteile. Wollte erst mit Klettband, war aber nicht so gut.
Witzigerweise habe ich am Wochenende die neue Gitare und Bass bekommen. Dort steht das auch drin. Als Tip des Monats oder so. Scheint also auch bei anderen zu funktionieren. :-D Hält bombenfest.
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.169
Lösungen
1
Ort
MG
BrianW":rhuxra6d schrieb:
Mike":rhuxra6d schrieb:
Zur Stromversorgung benutze ich ein starkes Schaltnetzteil, mit dem ich alle Effekte versorgen kann.

und von welcher firma? oder woher?

Mangels Switcher benutze ich die Effekte Ein-Fuß-Suchsystem.

als quasi schön steptanz ja? :( :shock: :lol:

was machst du für musik?

vielen dank für deine hilfe

Das Schaltnetzteil hab ich von Conrad.
Das mit dem Stepptanz ging eigentlich noch.
Vor dem Song wird auf dem Schaltbrett alles passend eingestellt, WahWah und Volumen bei Bedarf im Song und eventuell innerhalb des Songs die Verzerrung ändern, mehr ist das nicht.
Musikmäßig bin ich eher so im Bereich Rock/Pop unterwegs gewesen, tendiere aber zur Zeit eher zum Blues.

_____
 
A
Anonymous
Guest
hi und vielen dank für eure antworten!

macht ihr das alle so oder hat das auch jemand über n foot controller geregelt? sagen wir mal man spielt zB ne strophe mit chorus und reverb und in dem refrain soll zB die zerre mit wah an. dann wirds ja schon ziemlich schwer mit dem steppen. wie würdet ihr das dann umsetzen?
steppen üben :lol: :lol: :lol:

vielen dank für eure hilfe
 
A
Anonymous
Guest
BrianW":fizzkf8r schrieb:
...aber finds auch nich soooo schlimm sich einfach ne schwarze mehrfachsteckdose mit draufzusetzen

Hi Brian,

das würde ich vermeiden, ich habe mir vor einiger Zeit ein Stressbrett mit 5 oder 6 Tretern gebaut gehabt, und eben auch eine Steckerleiste dabei gehabt (sollte ja voluminös as possible werden ;-) und wenn du ein Wah mit drauf hast, kann es da zu brummen kommen... von daher ist die Multiversorgung vorzuziehen...

Nils
 
A
Anonymous
Guest
BrianW":d0l43lpe schrieb:
BrianW":d0l43lpe schrieb:
wie würdet ihr das dann umsetzen?
steppen üben :lol: :lol: :lol:

bei dem steppen üben gehört natürlich n fragezeichen hinter. nicht dass jemand denkt ich möchte mich lustig machen oder so!!!

Hi,

ich seh schon, Du machst Dir wieder über ungelegte Eier Sorgen. Mal was anderes: Schnapp Dir einfach Deine Gitarre und spiel! Bau Dir Dein Brett und probier aus. Du wirst es eh nach einiger Zeit umbauen (Bastelwahn ist ein chronisches Leiden des Stressbrettbetroffenen). Ein paar Mal wirst Du vielleicht effektschalttechnisch auffe Fresse fallen (also Kabelstolpern ist getz nicht gemeint ;-)) und die Band wird komisch gucken. Ja, wenns zuviel Gesteppe wird, dann machste beim nächsten Mal weniger Effekte an. Ein bisschen Steppen ist immer. Aber viel wichtiger ist, sich darüber Gedanken zu machen, ob der Song gut ist. Dann suchst Du Dir die Takte, wo Du die Effekte langsam mal ausmachst, um in einen nächsten Part zu wechseln. Dieses "langsam runterfahren" ist eine gute Taktik, hört (va live) eigentlich keine Sau. Den Nichtgitarristen da draußen im Publikum interessiert erst gar nicht, ob welcher Effekt wie wann wo warum von wem umgeschaltet wird. Da gibts: klingt, oder klingt nicht.

Gruß
burke
P.S.: Wieder ein Pluspunkt für Bassisten. Die stöpseln ihren Bass an die Kiste und spielen drauf los (oder wenn der Drummer noch nit da is, gehnse Bier holen ;-))
 
A
Anonymous
Guest
hi!

vielen dank für eure antworten!

@burke: mal wieder ne gute antwort von dir :)
also selber so ne stromversorgung zu basteln wär ja nix für mich.
wie habt ihr das denn gemacht?

aber ich würd noch ganz gerne von n paar leuten wissen wie sie ihr brett aufgebaut haben.
worauf (spanplatte, keyboard-flightcase...)
stromversorgung (steckleiste oder selbstgebasteltes)
bei vielen tretminen -> umschaltung steppen oder midi switcher o.ä. ?

vielen dank für eure hilfe!
 
 

Oben Unten