Genaues Delay

A
Anonymous
Guest
Ich arbeite viel mit Delays, die im Rhythmus des Stückes liegen (beschissen ausgedrückt, ihr wisst aber bestimmt, was ich meine).
Hier meine Frage: kennt jemand von euch ein Delay-Gerät, mit dem man seeehr genau programmieren kann, vor allem so, dass es kalkulierbar ist? Das Delay in meinem Korg-Toneworks lässt sich nur in ganz komischen Zahlen von 0.0 bis 2.0 einstellen, und bei meinem V-Amp kann man lediglich das Tempo eintappen, was aber nie richtig genau aufgenommen wird. Unser Drummer spielt (weil wir auch nen DJ in der Band haben) auf Klick, und so wäre es praktisch wenn ich "Viertel auf 90 bpm" oder so einstellen könnte. So haut das nämlich nie ganz hin mit der synchronisation über längere Passagen (Beim Korg hälts vielleicht einen Takt, beim V-Amp 3-4 Takte lang).
 
Mike
Mike
Well-known member
Beiträge
1.175
Ort
MG
Hallo Maroon,

ich habe hier ewin Zoom 509 Delay stehen.
Das kann man auf die Milisekunde genau einstellen.
Die Dinger werden nicht mehr gebaut und man bekommt sie als Restposten schon ziemlich günstig.
Von der Effektqualität her gibt es da bestimmt noch bessere Geräte.
Mal sehen, was die anderen dazu meinen.


Gruß,

Mike
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Maroon
Ich arbeite viel mit Delays, die im Rhythmus des Stückes liegen (beschissen ausgedrückt, ihr wisst aber bestimmt, was ich meine).
Hier meine Frage: kennt jemand von euch ein Delay-Gerät, mit dem man seeehr genau programmieren kann, vor allem so, dass es kalkulierbar ist? Das Delay in meinem Korg-Toneworks lässt sich nur in ganz komischen Zahlen von 0.0 bis 2.0 einstellen, und bei meinem V-Amp kann man lediglich das Tempo eintappen, was aber nie richtig genau aufgenommen wird. Unser Drummer spielt (weil wir auch nen DJ in der Band haben) auf Klick, und so wäre es praktisch wenn ich "Viertel auf 90 bpm" oder so einstellen könnte. So haut das nämlich nie ganz hin mit der synchronisation über längere Passagen (Beim Korg hälts vielleicht einen Takt, beim V-Amp 3-4 Takte lang).
</td></tr></table>

Beim V-Amp2 kann man die Delays aber schon verdammt genau einstellen, aber halt nur, wenn du’s per PC machst!
Da sind dann normalerweise alle möglichen Einstellungen verfügbar.
Ne Alternative wäre allerdings auch ein älteres Gerät, das Korg AX30G (war ne zeitlang voll beliebt unter den Mettallern, ich habs auch). Da kann man genaue Delayzeiten in ms angeben, sogar für beide Ausgänge verschieden, das Feedback, Ducking, etc. -alles kann am Gerät geregelt werden. Ist zwar am Anfang kompliziert, aber wenn man mal durchgeblickt hat...
Das Ding dürfte normalerweise bei E-bay momentan so um die 80 Euro kosten und is echt ein cooles Teil:
-Von wenig bis unendlich Dist
-zahlreiche Effektallgorythmen in sehr guter Qualität
-input regler
-tuner
-blablabla

hat aber nur 16 User-speicherplätze!!! (Die ham mir aber immer gereicht, aber wenn du für jeden Song ein anderes Delay brauchst,...!)


Ja is denn heut scho Weihnachten?!
Daniel
 
A
Anonymous
Guest
Die 19"-Effektgeräte lassen sich alle sehr genau einstellen (Rocktron, Alesis, Lexicon). Die haben auch den Vorteil, dass sie über Footcontroller ansteuerbar sind und dass man somit Temposchwankungen ausgleichen kann, was bei vielen Fußtretern nicht unbedingt der Fall ist. Das Einstellen erfordert zwar jede Menge Zeit, aber ist die sicherste Methode und mit der Zeit kann man dann flexibel - auch Live - reagieren.
Grüße
Simon
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

live ist der Line6 Delay Modeler der Knüller: von der Soundqualität und der Bedienbarkeit absolut empfehlenswert. Einzige Mankos:
- keine Midifizierbare Tempowahl, aber mit nem Live-Drummer kann man Schwankungen durch 2-maliges drauftappen ausgleichen.
- Nur 3 Speicherplätze (6 mit Expression-Pedal, dann kann man vom einen zum anderen morphen).

Ist aber eher was, wenn man auf analoge Delays/ Bandechos steht. Die Simulationen sind sehr gut. Natürlich ist auch ein sehr sauberes digitales Delay dabei, aber wenn man "nur" sowas sucht, ist das Teil etwas overkilled.

Ist derzeit mein absolutes Lieblingspedal. Liegt aber daran, daß ich total auf (verschiedene) Delays stehe.

So far und bis dann
burke
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by burke
Hi,

live ist der Line6 Delay Modeler der Knüller: von der Soundqualität und der Bedienbarkeit absolut empfehlenswert. Einzige Mankos:
- keine Midifizierbare Tempowahl, aber mit nem Live-Drummer kann man Schwankungen durch 2-maliges drauftappen ausgleichen.
- Nur 3 Speicherplätze (6 mit Expression-Pedal, dann kann man vom einen zum anderen morphen).

Ist aber eher was, wenn man auf analoge Delays/ Bandechos steht. Die Simulationen sind sehr gut. Natürlich ist auch ein sehr sauberes digitales Delay dabei, aber wenn man "nur" sowas sucht, ist das Teil etwas overkilled.

Ist derzeit mein absolutes Lieblingspedal. Liegt aber daran, daß ich total auf (verschiedene) Delays stehe.

So far und bis dann
burke
</td></tr></table>

Hi,

das Teil gibt es doch auch als 19" Gerät. Da sollten dann aber genügend Speicherplätze vorhanden sein, 99 um genau zu sein.
http://www.line6.com/products.asp?ID=91 ... m=146&tp=0

gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:
Hi,

das Teil gibt es doch auch als 19" Gerät. Da sollten dann aber genügend Speicherplätze vorhanden sein, 99 um genau zu sein.
http://www.line6.com/products.asp?ID=91 ... m=146&tp=0

gruß duffes
</td></tr></table>

Hello again,

das stimmt, man kann die Kiste auch midifizieren und anderen Sniggsnagg, symmetrische Ein- und Ausgänge, bla bla bla.

Kostet aber auch nicht wenig, knapp 400 Steine beim Thomann.

CU
burke

[edit]: Meine 19"-Zeit habe ich nach einer kurzen Experimentier-Phase allerdings wieder hinter mich gebracht [;)]
 
W°°
W°°
Well-known member
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Hallo,
Frage:
Gibt es keinen Weg, Dein Delay vom Dumcomputer des Schlagzeugers antriggern zu lassen?


Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gruß
W°°
 
A
Anonymous
Guest
Keine schlechte Idee...Muss ich mal die technisch etwas begabteren Bandmitglieder fragen. Wozu studieren die auch alle Mechatronik und Elektrotechnik? :D
Danke an euch alle für die Tipps!
 
 

Oben Unten