Gitarrenfachmann in Köln gesucht


E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

DrBlooze schrieb:
Geh mal zum Ede von Phantom Guitars, da wirst du geholfen :)

Bei dem Tipp schüttelt es mich immer ein wenig.

Wenn du da schon hingehst, dann sprich mit ihm wirklich nur über Gitarren.

Gruß

e.
 
A
Anonymous
Guest
Ich kann Ralf Reichen von

http://www.tonehunter.de/service/service.php

nur empfehlen, sehr netter Mensch, mit viel Ahnung.

Gruß, Roger
 
A
Anonymous
Guest
Ach so, ein Kumpel von mir schwört auf Uli Kurtinat in Köln:

http://ulis.com/

Zu Ihm kann ich aber nichts sagen.
 
A
Anonymous
Guest
... aus eigener Erfahrung

wie gerade zuvor schon erwähnt: Ulis Musik

oder auch Lutz vom Guitarcenter Cologne

Gruß, Klaus
 
A
Anonymous
Guest
Ede ist der einzige in Köln, der hochkomplexe Gitarren/Bässe bauen kann. Infolgedessen ist er in auch die kompetenteste Fachkraft.
Die anderen genannten sind Reparateure auf unterschiedlichem Niveau.

Music Store wurde hier noch nicht genannt.Auch ganz gut , dauert aber.

Ede ist dagegen sehr flott!!
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
Paul Stanley schrieb:
Ede ist der einzige in Köln, der hochkomplexe Gitarren/Bässe bauen kann. Infolgedessen ist er in auch die kompetenteste Fachkraft.

:zugabe:

Und Paul ist der einzige in Bonn der RUNDE Löcher in den Schnee pinkeln kann!
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Riddimkilla schrieb:
Paul Stanley schrieb:
Ede ist der einzige in Köln, der hochkomplexe Gitarren/Bässe bauen kann. Infolgedessen ist er in auch die kompetenteste Fachkraft.

:zugabe:

Und Paul ist der einzige in Bonn der RUNDE Löcher in den Schnee pinkeln kann!

Oder auch seinen Namen mit der Handschrift anderer Leute Töchter. :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Von den hier gennanten Möglichkeiten tendiere ich deutlich zu Uli's Musik; es gibt nichts, was Uli nicht schafft (und wenn doch, dann kann es auch kein anderer, inkl. Chuck Norris).

Ebenso deutlich abraten würde ich von Phantom; gar nicht mal aus metafachlichen Gründen, sondern weil er mir einst ein Instrument zerfräst hat (nicht aufgepasst beim Auftrag = Gitarre im Sack). Ähnliches hat dann 2 Jahre später ein Bekannter mit seinem Bass erlebt. Die Zusammenarbeit zwischen Phantom und meinem Haushändler wurde von letzterem als unzuverlässig beschrieben.

Zu den anderen kann ich nichts sagen.

Halt uns doch mal auf dem Laufenden, wofür Du Dich entschieden hast und wie zufrieden Du warst.
 
Ha.Em
Ha.Em
Well-known member
Registriert
5 Januar 2009
Beiträge
309
Batz Benzer schrieb:
. . . weil er mir einst ein Instrument zerfräst hat . . .


Das heißt nicht "zerfräst".


Das heißt eine hochkomplexe PU-Ausfräsung hergestellt hat.


Gruß

Ha.Em
 
A
Anonymous
Guest
Batz Benzer schrieb:
Ebenso deutlich abraten würde ich von Phantom; gar nicht mal aus metafachlichen Gründen, sondern weil er mir einst ein Instrument zerfräst hat (nicht aufgepasst beim Auftrag = Gitarre im Sack). Ähnliches hat dann 2 Jahre später ein Bekannter mit seinem Bass erlebt. Die Zusammenarbeit zwischen Phantom und meinem Haushändler wurde von letzterem als unzuverlässig beschrieben.

Uihh, das sind ja mal Anschuldigungen, die man man der Fairness halber
mit Fakten untermauern sollte.

Zunächst einmal, ich bin total befangen. Zum Einen bin ich zufriedener Kunde
von Phantom Guitars und zum Anderen ein Freund vom Ede. Als Kunde bin ich
mit seiner Arbeit höchst zufrieden, als Freund komme ich super mit ihm klar.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ede einem Kunden schuldhaft die Gitarre
"zerfräst", ohne die Sache wieder gerade zu biegen. Bitte berichte doch mal Details.
Auch gerne vom Fall deines Bekannten. Ich glaube nicht, dass der Ede, wenn er
Scheiße gebaut hat/hätte, jemanden einfach so vor die Pumpe laufen lässt.

Und wer ist den dein "Haushändler", der mit der Zuverlässigkeit vom Ede
so unzufrieden ist und warum?

Da der Ede ein Gewerbetreibender ist, der von seinem guten Ruf lebt, fände ich
es nicht mehr als fair, die Sache hier zu klären, wo du es nun schon einmal öffentlich
gemacht hast.

Danke!
 
A
Anonymous
Guest
Also: ich war schon oft beim EDE wegen Reparaturen, Einstellen usw. und war immer sehr zufrieden.
Und seine Preise finde ich auch fair.

Gruß

PS: Uli's Musik ist übrigens auch super.
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Lutz vom Guitar Center auf der Aachenerstraße ist mein persönlicher Favorit! Mußt nur darauf achten, dass auch wirklich er die Arbeiten ausführt!


Ansonsten kann ich ebenso auch aus absoluter Überzeugung den Ede von Phantom Guitars empfhelen! Guck einfach mal, wer besser für dich zu erreichen ist.

Lutz ist vor allem für Vintagegitarren bzw. die "klassiker" herrausragend, aber ich denke dass er auch mit deiner Music Man bestens zurecht kommt, aber wie gesagt, der Ede von Phatom Guitars würde dir sicherlich ebenso ein prachtvolles Ergebnis bieten.

Mit Uli`s Musik hab ich keine Erfahrungen.

Tonehunter habe ich für Gitarrenarbeiten bisher auch nie in Anspruch genommen, für Amps/Effekte jedoch Spitzenklasse. Wenn die genauso in Punkto Gitarrenarbeiten "abliefern", wird es sicherlich sehr gut.
 
A
Anonymous
Guest
Für Elektronik kann ich den hier empfehlen:

http://www.kristkeitz.net/

Alte Amps, Synthesizer, Effekte, Orgeln...
 
A
Anonymous
Guest
madler69 schrieb:
Uihh, das sind ja mal Anschuldigungen, die man man der Fairness halber
mit Fakten untermauern sollte.

Zunächst einmal, ich bin total befangen. Zum Einen bin ich zufriedener Kunde
von Phantom Guitars und zum Anderen ein Freund vom Ede. Als Kunde bin ich
mit seiner Arbeit höchst zufrieden, als Freund komme ich super mit ihm klar.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ede einem Kunden schuldhaft die Gitarre
"zerfräst", ohne die Sache wieder gerade zu biegen. Bitte berichte doch mal Details.
Auch gerne vom Fall deines Bekannten. Ich glaube nicht, dass der Ede, wenn er
Scheiße gebaut hat/hätte, jemanden einfach so vor die Pumpe laufen lässt.

Und wer ist den dein "Haushändler", der mit der Zuverlässigkeit vom Ede
so unzufrieden ist und warum?

Da der Ede ein Gewerbetreibender ist, der von seinem guten Ruf lebt, fände ich
es nicht mehr als fair, die Sache hier zu klären, wo du es nun schon einmal öffentlich
gemacht hast.

Danke!

Hallo Manuel,

Deine Reaktion verstehe ich nicht ganz; ich wollte hier keine Beweisführung antreten, sondern meine Erfahrung sowie die mir mitgeteilten Erfahrungen mitteilen.

Die Fräsung sass trotz expliziter gemeinsamer Besprechung nun einmal an der falschen Stelle - kann in der großen Summe von Reparaturen insofern sicher mal passieren als wir alle keine Maschinen sind. Ist dennoch doof und darf meines Erachtens auch so gesagt werden. Wir haben uns dann auf das Erweitern der Fräsung geeinigt, so daß statt SC ein HB hineinpasste. Das war nicht das, was ich wollte und bezahlt hatte, aber es war das, was mit der Gitarre dann noch möglich war. Ich habe sie dann verkauft, weil sie nicht war, was ich wollte. Der Korpus war von mir selbst ausgesucht und lag mir sehr am Herzen, insofern war ich über den Verlust entsprechend traurig.

Mein Kumpel hatte ein Problem mit seinem Bass-Hals - mehr weiß ich nach über 6 Jahren hierzu nun auch nicht mehr; nur, daß er mit der Leistung nicht zufrieden war.

Was ich sehr gerne an dieser Stelle anmerke, zumal Du offenkundig den gegenteiligen Eindruck gewonnen hast: Gegen Eduard als Person habe ich absolut gar nix, er hat sich in meinem Fall absolut korrekt verhalten, und überhaupt habe ich ihn bei den wenigen Malen als ruhigen und sympathsichen Menschen kennengelernt (die Zodiac Mindwarp-Picture Vinyl-Uhr nicht zu vergessen!!! ;-) ). Aber auch er konnte die Fräsung nun einmal nicht ungeschehen machen, und egal wie nett er dabei war, hatte ich den Schaden. Das muss ich m.E. in diesem Kontext schon berichten dürfen, zumal ich ja explizit Persönliches ausgeklammert hatte.

Mein Bassisten-Kumpel hatte auch nix Schlechtes über Eduard als Mensch zu sagen - es war im Gegenteil mein Eindruck, daß auch er die Mindwarp-Uhr super fand. ;-)

Mein Händler hatte mal Phantom-Instrumente, die über Monate trotz mehrerer Vereinbarungen nicht vom Hersteller abgeholt wurden.

Aus diesen Gründen kann ich Phantom eben nicht empfehlen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß es einsame Einzelfälle waren, aber ich würde es nicht noch einmal riskieren wollen.

Alles klar? - Dann konstruktiv weiter hier! ;-)
 
G
guitman
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
392
madler69 schrieb:
Ich glaube nicht, dass der Ede, wenn er Scheiße gebaut hat/hätte, jemanden einfach so vor die Pumpe laufen lässt.
Heutzutage hoffe ich dies auch nicht.
In seinen Anfangstagen war es leider zumindest in meinem Fall so, da haben wir beide Lehrgeld gezahlt. D.h. im Endeffekt leider nur ich (meine erste und letzte maßgeschneiderte Gitarre), da die damalige Firma T.... Guitars sich in die Insolvenz 'rettete'. Ist aber schon etwas länger her.
 
A
Anonymous
Guest
Mit dem schon genannten Lutz vom Guitarcenter, sowie den Leuten vom Musicstore habe ich etliche male nur gute Erfahrungen gemacht (bzgl. Pickuptausch, Satteltausch, normale Einstellarbeiten - wie es mit Bundierung aussieht weiß ich nicht).

Aber bei dem Thema brennt mir stets folgendes unter den Nägeln:
Was haben alle mit Uli Kurtinat?
Überall werden die höchsten Lobeshymnen auf ihn, bzw. sein Geschäft angestimmt.
Meine Persönliche Erfahrung nach (und das ist das hier: ein Erfahrungsbericht! - nicht mehr und nicht weniger) kann Ich das gute Image nicht bestätigen:
Ich habe mal eine nagelneue Semiakustik zwecks Einbau von fabrikneuen Gibsonpickups und Setup auf eine andere Saitenstärke zu ihm gebracht.
Als ich die Gitarre abholen wollte wurden erst einmal Lobeshymnen auf das Instrument angestimmt ("Besser als Gibson...blabla") ehe mir dann eher beiläufig erörtert wurde, dass ja mit den Pickups etwas nicht stimmte (angeblich falsche Markierungen) und mir der Einbau deshalb zweimal in Rechnung gestellt werden müsse.
Kostenpunkt mit Setup wären jetzt natürlich 150€.
Das Setup sah übrigens wie folgt aus:
Der Sattel war ruiniert (da hätte ich auch selber zu Feile greifen können) und die Saiten waren noch nichtmal richtig aufgezogen (Windungen kreuz und quer).

Da scheine ich wohl einfach Pech gehabt zu haben, wenn stets auf die Frage zu wem man seine Gitarre in Köln ruhigen gewissens geben kann, reflexartig Uli Kurtinat genannt wird.
Ich mache zumindest einen Bogen um die Heliosstrasse...
 
A
Anonymous
Guest
Moin.

Ich kann mich den Empfehlungen für Uli Kurtinat nur anschließen. Auch hier gilt natürlich, wie so oft, ein genaue Absprache zu treffen und zu vereinbaren, dass der Techniker sich sofort meldet, wenn irgendwas nicht wie geplant läuft und/oder teurer zu werden droht. Aber das ist bei allen Reparatur-/Modifikationsaufträgen an Fachleute so und damit nichts ungewöhnliches.

Lutz vom Guitar Center ist ein guter Mann, auch wenn er sich manchmal vom üblichen Chaos im Rest des Ladens irritieren lässt und dann gelegentlich nicht so 100%-ig motiviert wirkt. Würde ich aber auch jederzeit empfehlen, solange er die Arbeiten selber ausführt.

Abgesehen davon kann jeder mal ins Klo greifen und bei der Arbeit Mist bauen, da ist keiner von uns vor gefeit - es sei denn, er kann übers Wasser laufen oder hat permanent Gras aus der Tasche wachsen. Entscheidend ist letztlich, wie man dann dem Kunden gegenüber damit umgeht (und dass das nicht zur Regel wird).

MaestroVibrola schrieb:
Ich mache zumindest einen Bogen um die Heliosstrasse...

OK, mehr Platz für den Rest von uns, ist eh immer so eng da :-D

Just my two cents worth.

Grüße,

Wolfgang
 

Ähnliche Themen

setneck
Antworten
13
Aufrufe
687
setneck
setneck
B
Antworten
2
Aufrufe
327
bluesywoosy
B
A
Antworten
16
Aufrufe
2K
Anonymous
A
 

Oben Unten