gratis drumloop software?


A
Anonymous
Guest
Hallo!

Um meine Gitarrenspur zu beleben, bräucht ich drumspuren für den rythmus. Kennt vielleicht jemand eine Gratis-Software, in der man drums programmieren kann?

Danke für Tipps!

LG
 
A
Anonymous
Guest
Oder kennt vielleicht jemand Ressourcen, von denen man Backgroundtracks gratis beziehen kann? Für Übungszwecke meine ich.

Ich hab mal ein bisschen gesucht hier im Forum nach Drumcomputern eletronischer Art, aber der einzig brauchbare, nämlich Rascal, scheint auf meinem System nicht wirklich zu funken...

Thx für infos!
 
simoncoil
simoncoil
Well-known member
Registriert
17 Oktober 2005
Beiträge
292
Ort
Berlin
Ich hab immer ganz gerne HammerHead benutzt, sehr basic und eigentlich eher was für Techno... :roll: Aber es gibt eine Akustikerweiterung

Etwas komplizierter (und älter) ist d-lusion's DrumStation

Beides Freeware.
 
A
Anonymous
Guest
danke erstmals, werd ich mir mal anschauen. Ich hab auch noch ne alte version von fruity loops, aber so viel ich da gesehen hab, muss man für guten sound alle samples selbst recorden???...

Schau ma mal...
 
A
Anonymous
Guest
ja, garage band ist doch kein drum-computer sondern eher mit cubase zu vergleichen...oder? Bin grade am Überlegen mir nen mac zuzulegen, mein notebook (mobile einsatzzentrale) läuft jedoch auf pc, daher bräucht ich was für pc...

thx
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.655
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
ja das is schon eine kleine HDrecording software.
aber da sind eben loops auch miteingepackt bzw gibts dann noch einiges an freewareloops zum reinladen.
sorry, hilft dir für windoof sehr wenig.
aber wenn du mal über eine neuanschaffung nachdenkst dann kömma ja das apple thema ein wenig beleuchten....
 
B
Banger
Guest
Don_Mauzo":3m5qr39i schrieb:
schau mal hier http://www.hydrogen-music.org
Ist kostenlos und gibt es für Linux, Windows und Mac.

Welch ein Zufall - das Ding habe ich mir gestern unter Linux installiert, und es ist wirklich brauchbar. Man kann nicht nur starre Rhythmen programmieren, sondern per Drehregler die Anschlagsstärke und das Timing variieren, das Endergebnis hört sich schon recht menschlich an:
[mp3]http://banger.guitarworld.de/files/rhythm_desaster.mp3[/mp3]
(Unser Drummer wird mich für diesen 5/8 / 6/8 -Wechsel hassen. :cool:)
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten