Hagstrom Super Swede


A
Anonymous
Guest
Woran erkennt man denn eine richtige Paula? Diese hier hat einen
eingeleimten Hals, eine gewölbte Decke, Stop Tailpiece - Das hat
eine "echte" Paula auch. Die lange Mensur ist allerdings untypisch und
splittbare Humbucker sind sonst auch ohne nachtrögliche Umbauten eher
selten zu finden. Die Korpusform sieht auch nicht ganz Paula-typisch aus.
 
A
Anonymous
Guest
raulin":2a7kff33 schrieb:
Sind sie in Schweden hergestellt oder halt irgendwoanders (Korea, Taiwan, China...)?

Hier ein Auszug aus einem ebucht-Angebot:

"Die neue Hagstrom VINTAGE WORLD SERIES repräsentiert alle originalen Hagstrom Features und den legendären Ton der damaligen Modelle in einem völlig neuartigem Konzept.

VINTAGE WORLD SERIES steht für ein aufwendig organisiertes Beschaffungs-und Produktionskonzept. Dabei werden alle Rohmaterialien und Bauteile für die neuen Gitarren von den jeweils besten Orten weltweit zusammengetragen und in China unter strenger Aufsicht endproduziert. Alle Zeichnungen und das Know-How stammen direkt von KARL ERIC HAGSTROM aus Schweden, die Hölzer aus Kanada, die Hardware aus USA und Korea, die Pickups werden nach K.E. Hagstroms Vorgaben exclusiv für Hagstrom in Korea gewickelt. Alles wird im Hagstrom-Werk in China zusammengeführt und endproduziert."
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

angeblich haben die sogar die alten Maschinen zur Herstellung der Parts wiederbelebt. Ich habe mir diese hier zugelegt (http://www.thomann.de/de/hagstroem_deluxe_2h_sls.htm) und bin mit Verarbeitung, Ton und Sound mehr als zufrieden. Wenn man dann noch den Preis dazu sieht, passt das.

Eine "echte" Paula ist das sicher nicht, dafür aber eine echte Hagstrom. Und die hat ihren eigenen Charme finde ich. ;-)

Gruss
Pete
 
raulin
raulin
Well-known member
Registriert
23 April 2006
Beiträge
99
Ort
Sevilla - Spanien
Danke!

Als ich den Preis sah, vermutete ich, dass sie im Fernosten hergestellt wurden, wusste es allerdings nicht gescheid. Please, don't get me wrong, alle meine Gitarren kommen aus dem Fernosten oder Mexico, so das ist für mich kein Nachteil. Ich war nur überrascht, dass solche Gitarren, nach dem schwedische Quatitätsstandard gebaut, so günstig wären. Also, vielen Dank für die Information.

Na, ich will unbedingt eine Paula haben aber ich kann nicht 3000 Tausend euro für eine '59 reissue ausgeben. Ich kann das auf jedem Fall mich nicht leisten...

Zwischen meine Alternativen sind die Epiphones, die Tokais, die Burnys, Grecos und Orvilles (Burnys und Orvilles: die kannte ich nicht, danke Mad Cruiser), und jetzt die Hagstroms. Epis kann man in Spanien überall finden, den Rest kann man so viel ich weiss nur durchs Internet kaufen.

Sind die Hagstroms denn im Vergleich zu den anderen relativ besser oder ... was ist eure Meinung?





Grüsse
 
A
Anonymous
Guest
Hi Raulin.

Die Hagström waren neulich in der "Gitarre & Bass" im Test, die bekommt man nur in Sevilla vielleicht nicht so leicht ;-)

Wenn es dir weiterhilft, kann ich dir denn Test einscannen und schicken?!

Gruß
Simon
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
raulin":155gju88 schrieb:
Danke!
Zwischen meine Alternativen sind die Epiphones, die Tokais, die Burnys, Grecos und Orvilles (Burnys und Orvilles: die kannte ich nicht, danke Mad Cruiser), und jetzt die Hagstroms. Epis kann man in Spanien überall finden, den Rest kann man so viel ich weiss nur durchs Internet kaufen.

Was Du in Wahrheit brauchst und suchst ist entweder eine Tokai LS oder eine The Heritage H-150.

So eine hier: http://www.realguitars.de/htm/electrics.htm
 
raulin
raulin
Well-known member
Registriert
23 April 2006
Beiträge
99
Ort
Sevilla - Spanien
Und... Was haltet ihr von der Les Paul Special? Bei Thomann sind sie für knapp 850 euro zu haben...

http://www.thomann.de/de/gibson_lpspecialfaded_wc_egitarre.htm

Das kann ich mich leisten!

Die Meinungen von den Usern sind sehr unterschiedlich bei Harmony Central, kann man sich nicht davon klar machen: manche halten sie für Schrott, andere finden, sie die Besten fürs Geld zu bekommen seien...

Was meint ihr?

Nochmals Danke!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Raulin,

anders als in Deutschland gibt es Tokai-Gitarren in Spanien bestimmt auch in den Musikgeschäften. Die sind glaube ich eine gute Alternative zu den Gibson-Originalen. Die LP Special von Gibson hat meines Wissens einen flacheren Korpus ohne gewölbte Decke. Mir persönlich gefällt das nicht! Das sieht irgendwie aus wie ein rundes Brett!

zB bei E-bay Deutschland: Tokai 1994

Preise vergleichen wird sich sicher auch bei den Tokais lohnen!

C-ya
 
raulin
raulin
Well-known member
Registriert
23 April 2006
Beiträge
99
Ort
Sevilla - Spanien
Ich glaube, die 'ultimative' Les Paul Kopie gefunden zu haben, und zwar eine 'Edwards':

http://www.guitarjapan.com/edwards/index.html

In den Spanischen Gitarrenforen behaupten, die Edwards sind eine zweite Marke von ESP. Anhand der Pickup Bestückung (Seymour Duncan) und der Qualität der Hardware sind die Edwards deutlich eine bessere Choice als die Epiphones.

Grüsse!
 
 

Oben Unten