Halbakkustikgitarren !


A
Anonymous
Guest
Hi, bin neu hier und hab ein paar fragen

also ich hab vor mir ne halbakkustikgitarre zu kaufen.. nun . was haltet ihr überhaupt von halbakkustikgitarren ? Ich hab irgendwo das wort "akkustikverstärker" gelesen, heißt das ich brauch einen extra verstärker für eine halbakkustik oder kann ich die an einen e-verstärker anschließen?
und zu guter letzt, welche halbakkustik würdet ihr empfehlen ?

mfg :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Hallo gimpi,

leider kenne ich mich nicht so gut mir Halbakustig. aus. Ich würde mich an deiner Stelle"Sascha`s Strat" wenden. Ich meine, er kann dir vielleicht mehr als ich erzählen.
Sorry, dass ich dir nicht helfen kann. Aber ich persönlich finde dieses Art der Gitarren echt klasse (speziell der Sound, der unverwechselbar ist)
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
gimpi":24jgl0rr schrieb:
also ich hab vor mir ne halbakkustikgitarre zu kaufen.. nun . was haltet ihr überhaupt von halbakkustikgitarren ? Ich hab irgendwo das wort "akkustikverstärker" gelesen, heißt das ich brauch einen extra verstärker für eine halbakkustik oder kann ich die an einen e-verstärker anschließen?
und zu guter letzt, welche halbakkustik würdet ihr empfehlen ?

mfg :lol:

Hi,

ich hätte deine Frage jetzt in Richtung StageAkustik-Gitarre mit Tonabnehmer interpretiert.
Meinst du eine Semi-Akustik wie hier :
http://www.netzmarkt.de/thomann/epiphon ... dinfo.html
oder eine elektrifizierte Akustische ?
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-168283.html
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
gimpi":hogknb0b schrieb:
Hi, bin neu hier und hab ein paar fragen

also ich hab vor mir ne halbakkustikgitarre zu kaufen.. nun . was haltet ihr überhaupt von halbakkustikgitarren ? Ich hab irgendwo das wort "akkustikverstärker" gelesen, heißt das ich brauch einen extra verstärker für eine halbakkustik oder kann ich die an einen e-verstärker anschließen?
und zu guter letzt, welche halbakkustik würdet ihr empfehlen ?

mfg :lol:

Hi,

schau doch mal in die Suche und gib folgende Begriffe ein:
Halbakkustik, Semiakustik, 335, Epiphone, The Dot, etc.
Du wirst sehen, wieviel schon geschrieben wurde darüber ...

Ich würde Dir zu einer Gibson ES 335 von 1957 raten,
günstiger geht es aber auch bei Epiphone (The Dot, Sheraton)
oder Labeln wie Career, Johnson, Del Rey & Co.

Viel Spaß beim Durchfosten des Forum!
 
A
Anonymous
Guest
hallo,

ich glaube ich selbst meine eine elektrifizierte Akustische ! sind die zu empfehlen bzw taugen die was ? und wie is das nun mti dem verstärker !

ps: vielen dank für die vielen und vor allem schnellen antworten !

mfg
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
gimpi":2x3nx7dm schrieb:
hallo,

ich glaube ich selbst meine eine elektrifizierte Akustische ! sind die zu empfehlen bzw taugen die was ? und wie is das nun mti dem verstärker !

ps: vielen dank für die vielen und vor allem schnellen antworten !

mfg

Deine Ortographie verwirrt mich, was ist die Aussage?
Laß Dir ruhig etwas Zeit beim Schreiben!

Du meinst also eine Elektro-Akustik. Es gibt zB. billige Kopien
von Ovation und Takamine, also von 149 Euro bis 20.000 Euro
gibt es da einiges ...

Es gibt mind. 1000 Postings zu Verstärkern, was meinst Du?
Einen speziellen Akustikgitarrenamp wie den Marshall AR50?
Was hast Du vor, für Musik zu machen, wieviel willst Du ausgeben?
Von kleinem Budget bis mehreren tausend Euro gibt da einiges ;-)
 
A
Anonymous
Guest
hi, *g* tja ich bin eben kompliziert .. hehe

ich meine solche gitarren

http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-168283.html

preisklase ca 200-300 ocken

und das mit den verstärken war so gemeint, ob ich so eine ^^ gitarre an jeden verstärker anschließen kann oder obs da einen speziellen verstärker für ea gitarren gibt !

mfg

ich hoffe ihr wisst worauf ich nu hinaus will
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
gimpi":ti2lm4pl schrieb:
hi, *g* tja ich bin eben kompliziert .. hehe

ich meine solche gitarren

http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-168283.html

preisklase ca 200-300 ocken

und das mit den verstärken war so gemeint, ob ich so eine ^^ gitarre an jeden verstärker anschließen kann oder obs da einen speziellen verstärker für ea gitarren gibt !

mfg

ich hoffe ihr wisst worauf ich nu hinaus will

Aaaachsoooooooooo! Das nennt sich Elektroakustik und
läßt sich mittels Klinkenkabel an Mischpulte, Gitarrenverstärker
und Hifi-Anlagen anschließen ...

Für 300 Euro gibt es aber auch schon brauchbares und klingendes
aus chinesischer, koreanischer und taiwanesischer Produktion.
Wie gesagt, da bietet Thomann auch einiges als Hausmarke Harley
Benton an. Music Store hat auch eine Hausmarke ... es gibt
von Career & Johnson was ... schau mla nach gebrauchten Ibanez
E-Acoustics ...
 
A
Anonymous
Guest
gimpi":2f059zu0 schrieb:
hi, *g* tja ich bin eben kompliziert .. hehe

ich meine solche gitarren

http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-168283.html

preisklase ca 200-300 ocken

und das mit den verstärken war so gemeint, ob ich so eine ^^ gitarre an jeden verstärker anschließen kann oder obs da einen speziellen verstärker für ea gitarren gibt !

mfg

ich hoffe ihr wisst worauf ich nu hinaus will


Achsoooo jetztele, ich meinte solche schönen großen E`s :-D
 
A
Anonymous
Guest
nun, normalerweise ist die verstärkung bei solchen Gitarren ja eher als Option gesehen, falls die "natürliche" Lautstärke z.b. für einen Live-Auftritt nicht ausreicht

es ist eigentlich eine vollakkustische Gitarre mit Tonabnehmer. Man geht also meistens direkt in ein Mischpult. Der Vorteil ist folgender:

Übliche Gitarrenverstärker biegen das Signal in eine bestimmte Richtung - es wird wärmer, mittiger. Das ist auch der Grund, weshalb eGitarren an der Hi-Fi-Anlage, die den Sound möglichst ohne Färbung wiedergeben soll, eher bescheiden klingen.

Für Akustik-Geräte braucht man eine Verstärkung, die alle Frequenzbereiche gut abdeckt. Daher gibt es spezielle Akustik-Verstärker, die auch noch bestimmte Tricks an Bord haben, um manche für diese Gitarrenart typische Probleme wie Feedback zu minimieren. Für jemanden, der viel auf der Bühne mit Akustiks arbeitet, ist das sicherlich eine sinnvolle Angelegenheit. Für's Studio und die Band reicht normalerweise das Mischpult, für den Eigenbedarf im Wohnzimmer braucht man eigentlich gar keine Verstärkung

So ich hoffe, das meiste was ich geschrieben hab ist richtig :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi, also seh ich das richtig .. am bestn klingts mit einem extra akustikverstärker .. aber auch mischpult is ok... und theoretisch könnt ich sie auch am e gitarrenverstärker von meinem kumpl anstecken, richtig ? hat jmd mal links da? ich find die vollakkustis mit tonabnehmer nicht ..

mfg

ps: was haltet ihr von der ? http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 25387&rd=1

auf was kommt es eig beim kauf einer akkustik mit tonabnehmer an ? ausser auf den klang
 
A
Anonymous
Guest
hi,

ich habe zu dem Thema schon einiges an Erfahrungen gesammelt - verschieden Gitarren, Pickups, Mikros, Verstärker, Akustik-FX, PA, pipapo. So richtig zufrieden ist wohl kaum ein Akustiker mit dem verstärkten Sound seiner Klampfe - spätestens im Bandzusammenhang wird es haarig. Der größte Feind sind Rückkopplungen. Mit meiner Gretsch-Jumbo war es am schlimmsten - Pfeifen immer und überall. Jetzt gehe ich mit einer günstigen Crafter-Gitarre (GAE-8) direkt via Di-Box (Behringer, 39 Euro) direkt ins Pult. Das ist okay. Ich würde Dir raten, beim Preamp der Gitarre auf einen Phasenumkehrschalter zu achten - das bringt schon ganz gut was.

Viel Erfolg,

ojc
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
gimpi":1lm8wvui schrieb:
Hi, also seh ich das richtig .. am bestn klingts mit einem extra akustikverstärker .. aber auch mischpult is ok... und theoretisch könnt ich sie auch am e gitarrenverstärker von meinem kumpl anstecken, richtig ? hat jmd mal links da? ich find die vollakkustis mit tonabnehmer nicht ..

mfg

ps: was haltet ihr von der ? http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 25387&rd=1

auf was kommt es eig beim kauf einer akkustik mit tonabnehmer an ? ausser auf den klang

Die Gitarren machen alle einen guten Eindruck ... mir ist die
Marke od. Label aber nicht bekannt. Das können Blender sein, oder
edle Asiaten ...

Deine Frage kannst Du Dir aber auch leicht selber beantworten.
Worauf kommt es beim Autokauf an? Nicht nur auf die Farbe der Karre!
Das Instrument sollte gut verarbeitet, die Bünde sauber
abgerundet, die Deckenverleistung sauber gearbeitet und
der Klang ausgewogen sein ... womit wir beim Thema sind:
Ausprobieren geht über alles, antesten in Ruhe und vergleichen.
Ich kann Dir generell zu einer Markengitarre raten, da der Fertigungs-
standart bekannt ist und diese Teile viel erprobt sind ...
 
A
Anonymous
Guest
Yamaha Yamaha Yamaha Yamaha....

die bauen m.E. die besten E/A-Gitarren überhaupt. Und für jeden Geldbeutel ist was dabei.

Just my 0.02€
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Sascha´s Strat":3rdvumfj schrieb:
Yamaha Yamaha Yamaha Yamaha....

die bauen m.E. die besten E/A-Gitarren überhaupt. Und für jeden Geldbeutel ist was dabei.

Just my 0.02€
Jepp! I have to second this!
Für den Preis wirklich gut Gitarren und in jeder Preislage was da.

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
....and here comes another one...

Yamaha liefert konstante Qualität. Das ist schon mal ein großes Plus, da nicht selbstverständlich (egal welches Preissegment). Bei ALLEN Musikinstrumenten, die ich bisher von Yamaha gesehen/ gehört habe (also nicht nur Gitarre) kann ich mich immer wieder nur fragen: wie machen die so gute Instrumente so günstig? Wohl die Stückzahlen und die "Eigenbelieferung" aus den einzelnen Konzern-Sparten... Moppeds, Boote, Stereoanlagen, die bauen eigentlich nur akzeptable bis gute Sachen. Meine Querflöte hat mir in den 8 Jahren mit Unterricht nie Streß bereitet.

Na ja, egal. Baton Rouge würde ich noch ausprobieren. Oder Crafter. Oder Art and Lutherie...

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
hi,

war heute mal bei mir im musikfachgeschäft und bin von allen gitarren auf diese ovation kopie von stagg gestoßen.

http://www.musdetal.ru/photo/guitars/stagg_a2006ce.jpg
(nur in schwarz)( Roundback korpus)

Ich hab sie angespielt und ich finde sie hat eine recht guten klang,..
dazu noch einen tonabnehmer und naja ich find auch so vom aussehen is sie mal eine besondere, eben nicht nach klassischer bauform gebaute gitarre..

evtl hat ja schon einer mit ihr erfahrung gemacht und könte mir hier seine meinung über das gute stück sage.

mfg
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
gimpi":3k18t99s schrieb:
hi,

war heute mal bei mir im musikfachgeschäft und bin von allen gitarren auf diese ovation kopie von stagg gestoßen.

http://www.musdetal.ru/photo/guitars/stagg_a2006ce.jpg
(nur in schwarz)( Roundback korpus)

Ich hab sie angespielt und ich finde sie hat eine recht guten klang,..
dazu noch einen tonabnehmer und naja ich find auch so vom aussehen is sie mal eine besondere, eben nicht nach klassischer bauform gebaute gitarre..

evtl hat ja schon einer mit ihr erfahrung gemacht und könte mir hier seine meinung über das gute stück sage.

mfg

das Stagg Label hat ja auch schon einiges Postings provoziert hier
im Forum und soweit ich das gelesen habe, waren die Meinungen
sehr gut, vor allem wg. des Preis/leistungsverhältnisses. Wenn Dir
die Gitarre liegt, der Sound stimmt und sie leicht bespielbar ist: let´s go!

Hier übrigens der Akustikamp, von dem ich schrob:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... eName=WDVW

Der AS 50 klingt sehr gut und setzt sich zur Not auch im Bandgefüge
durch.
 
 

Oben Unten