Hughes & Kettner

A
Anonymous
Guest
Hallo!
Ich habe ein paar Fragen:
Stimmt es, dass H&K Amps clean wie Fender und verzerrt wie Marshall klingen?
Magman: du kennst dich doch da ganz gut aus: Welche Amps sollte ich antesten, wenn es so um kleinere Bandgeschichten geht? Mein Gitarrendealer in der Nähe hat fast keine da, kann aber denk ich mal welche anfordern zum testen.
Warum haben die eigentlich einen englischen Namen :) ?
mfg Peter
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Floyd
Hallo!
Ich habe ein paar Fragen:
Stimmt es, dass H&K Amps clean wie Fender und verzerrt wie Marshall klingen?
Magman: du kennst dich doch da ganz gut aus: Welche Amps sollte ich antesten, wenn es so um kleinere Bandgeschichten geht? Mein Gitarrendealer in der Nähe hat fast keine da, kann aber denk ich mal welche anfordern zum testen.
Warum haben die eigentlich einen englischen Namen :) ?
mfg Peter
</td></tr></table>

Hi Floyd,
also erst mal danke für deine Anfrage und dein Vertrauen[;)]
Ja, mit Sicherheit kenne ich mich gut aus mit diesen Amps, da ich u.a. Betatester bei H&K bin. Generell stimmt es, das diese Amps einen sehr guten Cleankanal a`la Fender haben, aber absolut vergleichbar mit Fender sind sie halt doch nicht! Clean ist nicht gleich clean, im Endeffekt entscheidet immer noch der eigene Geschmack. Im Zerrbetrieb klingen sie recht verschieden, aber auch sehr gut! Wenn ich dir einen vielseitigen Amp (Combo) empfehlen sollte, so teste mal den Triplex an, das ist ein sehr ausgewogener Amp, der Clean, Crunch sowie auch die Bratabteilung gut beherrscht. Kommt auch drauf an, was du für einen Stil bevorzugst. Aber der Triplex ist ein kleines Multitalent und wird oft unterschätzt. Bei den meisten Jungs muss ja auch unbedingt Marshall draufstehn, was ich aber auch teils verstehn kann. Von der technischen Seite her sind die neuen Marshalls allerdings ziemliche Nieten und soundlich hinken sie immer hinterher, iss nix dolles mehr, der gute alte Jim tut mir leid. Ich habe den Triplex schon oft für Studioproduktionen eingesetzt und war bislang immer sehr zufieden mit deren Ergebnissen!
Das mit dem Namen ist bereits Geschichte: Alles fing in einer kleinen Garage in einem noch kleinen Dorf an. 2 Herren namens Stamer bauten dort Gitarrenboxen, sehr gute sogar (aber sauschwer...:D). Diese hatten den Namen STAMER. Ein gewisser Herr St.Fischer kam dazu, er verstand einiges von Marketing und Design. Er sagte Stamer klingt zu provinzial, da müsste ein edlerer Name herbei, so ähnlich wie Benson& Hedges...er sagte und schrieb: Hughes&Kettner und alles war überrascht und schüttelte den Kopf. >> Noch heute ist diese Handschrift des Herrn Fischer in aller Welt zu sehn! Nun gings aufwärts mit der deutschen Firma, die ersten Amps wurden entwickelt. Man holte sich die besten Leute in die Firma und baute eine große Halle in St.Wendel auf. Von nun an ging es nur noch aufwärts und Firmen wie Fender, Marshall, Mesa Boogie usw. hatten große Konkurenz bekommen, wovon wir alle noch heute profitieren. H&K ist Markführer im Verstärkerbau und das nicht nur in Deutschland. In den USA gehören der Duotone, Puretone und ZenTera zu den beliebtesten Amps. Selbst gutbezahlte Mitarbeiter der Firma Fender spielen Duo-, sowie Puretone! Auch der Warp7 verkauft sich supergut dort. Fender versuchte mit einem Digitalamp zu kontern, aber an den ZenAmp oder ZenTera kommt so schnell nichts ran. Einer der meistverkauftesten Amps weltweit ist eben der Triplex, der mit seinen 50 Watt immer für Durchsetzungsvermögen sorgt und mit absolut geilen Sounds aufwartet. Auch die Effekte wie Hall und Delay sind klasse. Teste ihn unbedingt mal an. Falls du den Geruch von Röhren bevorzugst, dann ist der Edition Tube eine gute Wahl. Übringens, ein gewisser Herr Billy Gibbons spielte einige CD’S mit dem Tubeman ein und auch ein Herr Moore vertraut auf dieses Teilchen!!
Kannst dich ja gerne mal mit mir in Verbindung setzen, ich bin allerdings vom 3.-20. Okt. unterwegs.

So long....[8D]

magsiganturegif.gif
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!
Danke für die sehr ausführlichen Infos. Keinen der beiden Amps gibt es bei Musik-Produktiv :( Da steht wohl ne Fahrt nach Köln an :) 50 Watt reichen auch denke ich mal für kleinere Bandgeschichten (wenn ich daran denke wie laut der 80er in der Musikschule war als der vor mir die Idee den noch schnell voll aufzudrehen ...)
Ich hab auch derzeit keine Preise, also in welchem Preisrahmen bewegen sich die Amps? Bis 700 wäre genehmigt :) (falls ich den Job bekomm)
Und dann noch eine Frage: Wie ist so die Qualität von dem Vortex halfstack?
mfg Peteer
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Floyd
Hallo!
Danke für die sehr ausführlichen Infos. Keinen der beiden Amps gibt es bei Musik-Produktiv :( Da steht wohl ne Fahrt nach Köln an :) 50 Watt reichen auch denke ich mal für kleinere Bandgeschichten (wenn ich daran denke wie laut der 80er in der Musikschule war als der vor mir die Idee den noch schnell voll aufzudrehen ...)
Ich hab auch derzeit keine Preise, also in welchem Preisrahmen bewegen sich die Amps? Bis 700 wäre genehmigt :) (falls ich den Job bekomm)
Und dann noch eine Frage: Wie ist so die Qualität von dem Vortex halfstack?
mfg Peteer
</td></tr></table>

Hi Peter,
biddää schöön:D
Also das wundert mich das Musik Produktiv diese Amps nicht anbieten soll!! Also der Triplex wird mit etwa 500 € gehandelt, der Edition Tube schlägt mit 630 € zu Buche. Den Triplex bekommst du für ca. 300-350 Euros in Ebay, da kannst du keinen Fehler machen!
Zu dem Vortex Halfstack zu kommen; also qualitative Einschränkungen, bzw. defekte Amps sind mir nicht bekannt. Für etwa 800 Mäuse bekommst du ein 2-kanaliges Topteil mit 100 Watt, das einen suuper Sound hat und zudem noch eine Redbox im Line Out eingebaut hat. Wenn man dann noch bedenkt das da auch noch ne 4x12" Box dabei ist, die mit Celestion-Speaker bestückt ist.......was will man mehr!
Falls du noch Fragen oder sonstiges zu den Amps hast, so versuche ich dir gerne mit Rat und Tat zur Seite zu stehn[;)]

bis denne ma wieder....

euer
magsiganturegif.gif
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!
Nochmal ne Frage: Meine Gitarrenlehrer hat gesagt, beim Attax 50 fehlen die Höhen, also er kann sich im Bandbetrieb nicht richtig durchsetzen .. das kann ich ja im Laden schlecht testen :) Also wie sieht es beim Triplex aus?
mfg Peter
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Floyd
Hallo!
Nochmal ne Frage: Meine Gitarrenlehrer hat gesagt, beim Attax 50 fehlen die Höhen, also er kann sich im Bandbetrieb nicht richtig durchsetzen .. das kann ich ja im Laden schlecht testen :) Also wie sieht es beim Triplex aus?
mfg Peter
</td></tr></table>


Hi Floyd,
bin wieder zurück ausem Urli und frier mir hier den A.... ab[B)], da war das in Denia bei 27° doch etwas angenehmer....
Also, von wegen Höhenverlusten bei Attax....ich weis ja nicht, weshalb dein Gitarrenlehrer diese schrillen Höhen mag, aber dieser Amp bringt auch diese zustande und setzt sich sehr gut durch im Bandbetrieb. Auch der Triplex kennt keine Treble-Schwächen. Ich kann dir beide Amp’s nur empfehlen!
Ich wünsche dir viel Spaß beim Antesten[;)]

so long...
magsiganturegif.gif
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!
Ok, jetzt hab ich 2 verschiedene Meinungen :) Ich werd einfach bei der nächsten Bandprobe den mal antesten. Der Triplex hat ja bei Harmony Central kräftig aberäumt :)
mfg Peter
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!
Nochmal ein paar verspätete Fragen zum Triplex :)
Ich habe ihn jetzt neu für 299 Euro gesehen und habe vor ihn mir zu kaufen, weil ich die Qualität wohl nicht mehr billiger neu bekomme. Allerdings habe ich keinen Plan wie der klingt! Hat irgendwer Samples davon? Bei uns in der Nähe gibt es keinen Händler der den Amp führt, deswegen frag ich!
Gruss, Peter


Weinachtlicher Gruss, SpekulatiusPete
012102_spekulatius.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Peter,
für diesen Preis bekommst du sehr viel Amp, mit super Sounds, das ist ja echt’n Schnäppchen:D. Also, ich selbst habe den Triplex bislang einmal im Studio eingesetzt, das war’n Song a la Kings X und ich war echt überrascht, was man mit dem Teil alles anrichten kann! Schlag zu, du wirst nicht entäuscht sein! Der Triplex klingt auf jeden Fall besser als die neuen Marshall und Fender Billigcombos, da würde ich die Finger von lassen.

Gruß
magsiganturegif.gif
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Stimmt es, dass H&K Amps clean wie Fender und verzerrt wie Marshall klingen?</td></tr></table>
Welcher H&K soll wie welcher Fender bzw. Marshall mit welcher Gitarre
welcher Box und vor allem, welchem Gitarristen an der Klampfe klingen?
Und wer beurteilt das? Ein Gitarrist? Ein Frequenz-Analyzer? Ein Tontechniker?
Deine Freundin?

Von solchen Pauschal-Aussagen ist ungefähr genauso viel zu halten,
wie von der, dass die Attax-Serie zu wenig Höhen hat.

Ich hatte früher ab und an mal ´ne Ausgabe von "Soundcheck" gekauft,
da war immer ´ne Audio-CD dabei, auf der Hörbeispiele zu den getesteten
Amps, Pedalen und Gitarren waren. Keine Ahnung, ob´s das noch gibt.
Wenn ja, wäre dass vielleicht geeignet, um sich einen ersten Eindruck
zu verschaffen.
-elvis
 
A
Anonymous
Guest
Welcher Verstärker auch einfach klasse klingt ist der Fender Hotrod Deville und für ne Röhre ist er noch erstaunlich günstig!
Aber von den H&K haben eigentlich alle nen gutes Preis Leistungsverhältnis! Nen Bekannter von mir hat den Edition Tube und der klingt wirklich sehr gut und wenn man den Preis sieht, dann klingt er gleich doppelt so gut!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!
Also ich möchte ihn jetzt gleich bestellen, bevor der auch beim letzten Händler weg ist ... Nur noch eine Frage:
Wenn ich jetzt sagen wir mal noch ne 4x12"er dranhängen will, dann mach ich das doch an den Line out, oder?
Gruss, Peter

Weinachtlicher Gruss, SpekulatiusPete
012102_spekulatius.jpg
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Floyd
Hallo!
Also ich möchte ihn jetzt gleich bestellen, bevor der auch beim letzten Händler weg ist ... Nur noch eine Frage:
Wenn ich jetzt sagen wir mal noch ne 4x12"er dranhängen will, dann mach ich das doch an den Line out, oder?
Gruss, Peter

Weinachtlicher Gruss, SpekulatiusPete
012102_spekulatius.jpg

</td></tr></table>

Hi Peter,
die Line in und Line out Buchsen sind eigentlich zum einschleifen eines Effektgerätes gedacht. Außerdem kannst du Line out benutzen um eine Endstufe anzusteuern, bzw. über eine RedBox von dort ins Mischpult gehn!
Der Triplex hat auch einen Kopfhörereingang, wenn du den benutzt wird der interne Speaker abgeschaltet. Einen Eingang für einen 2-fach Fußschalter hast du auch noch, dort kannst du zwischen Clean und Overdrive und den Effekt ein/aus schalten. Eine Buchse für externe Speaker hat der Triplex nicht, er ist eh laut genug um deinen Drummer in Schach zu halten. Aber man kann sowas einbauen, wenn du es doch möchtest, das ist kein Problem!

bluesy Gruß
magsiganturegif.gif
 
A
Anonymous
Guest
moin erst mal,
so wie es aussieht magman bist du DER Mann für H&G-Fragen :) .
Ich hab zuhause einen H&K "edition blonde" stehen. Sagt dir (oder jemandem anderem) dieses Teil was? wenn ja, kannst du mir verraten wie ich aus diesem teil eine brauchbare verzerrung (richtung punk) hinbekomme? mein "blondie" kommt nach meinem geschmack im verzerrten kanal mit meiner Paula (gothic), wie auch mit meiner strat, sehr dumpf rüber. gibts dafür eine lösung? oder ist das ding einfach nur schrott?

mfg graves
 
A
Anonymous
Guest
magman ich hätt da auch mal ne frage! was hältst du von der attax-serie? ich bin am überlegen mir das top mit 4x12 Box zuzulegen! kann man bei dem eigentlich den crunch channel hi-gain mäßig verzerren? und hat der auch ne red-box? oder hat dir überhaupt keinen line-out?
 
A
Anonymous
Guest
Um den armen Magman zu entlasten: Hier
http://www.hughes-and-kettner.com/start ... Reverb.pdf
kannst Du nachschauen, welche Ausgänge das aktuelle Attax-Flagschiff (Combo = Top) hat.
Und mit "heissen" Pickups kriegst Du sicher auch aus dem Crunch-Kanal einen Sound hin,
den ich als "High Gain" bezeichnen würde. Ob Dir das genug "High Gain" ist,
musst Du beim Hörtest, wie eigentlich bei jeder "wie klingt x?"-Frage, selber beurteilen.
-elvis

... und nicht vergessen: Der Sound kommt aus den Fingern!
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by hammett
magman ich hätt da auch mal ne frage! was hältst du von der attax-serie? ich bin am überlegen mir das top mit 4x12 Box zuzulegen! kann man bei dem eigentlich den crunch channel hi-gain mäßig verzerren? und hat der auch ne red-box? oder hat dir überhaupt keinen line-out?
</td></tr></table>

Wenn dir die Zerre vom Attax nicht ausreicht, kannst du ja immer noch ein Dist.-Pedal benutzen!
Deinem Namen nach würde ich dir ein Boss MT-2 sehr empfehlen! *gg*


Ja is denn heut scho Weihnachten?!
Daniel
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by graves
moin erst mal,
so wie es aussieht magman bist du DER Mann für H&G-Fragen :) .
Ich hab zuhause einen H&K "edition blonde" stehen. Sagt dir (oder jemandem anderem) dieses Teil was? wenn ja, kannst du mir verraten wie ich aus diesem teil eine brauchbare verzerrung (richtung punk) hinbekomme? mein "blondie" kommt nach meinem geschmack im verzerrten kanal mit meiner Paula (gothic), wie auch mit meiner strat, sehr dumpf rüber. gibts dafür eine lösung? oder ist das ding einfach nur schrott?

mfg graves
</td></tr></table>

Hi Graves,
der "Edition Blonde" ist keineswegs Schrott, aber du darfst auch nicht zu viel erwarten von dem Amp, er ist eigentlich als kleiner Übungsamp gedacht und auch gebaut worden. Ansonsten ist es ein ordentlich klingender Amp. Was meinst du mit dumpf? Vermisst du denn Höhen in deinem Sound? Für Punkrock kann ich dir den Amp auch nicht empfehlen, da müßtest du soundlich eher in Richtung VOX AC 30 oder Marshall Plexi 50 gehn! Eine Möglichkeit sehe ich noch, wenn du einen Treblebooster davorschaltest, kannst es ja mal testen, die Dinger sind nicht teuer!

Gruß
magsiganturegif.gif
 
A
Anonymous
Guest
yep, die höhen sind beim verzerrten kanal nicht wirklich present, ich spiele daher schon durch ein board und benütze den "blondie" eigentlich fast nur als box.
ich hab neulich im proberaum meinen Marshall "jackhammer" an einen "richtigen" amp geschaltet und der sound war echt klasse. Nur an meinem Edition blonde kommt nur ein matschiger Sound raus.

Liegt wohl an der geringen leistung von 40W ?

graves
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!
Nochmal ich [;)]. Ich habe mir den Triplex bei Sound und Drumland für 355 bestellt und heute kam er an (der Fußschalter war zwar falsch, eine Anleitung fehlte, Stromkabel war auch nicht dabei ... aber sonst ..). Auf jeden Fall habe ich ihn ausgetestet (dann musste ich ihn wieder abgeben, ist ja ein Weihnachtsgeschenk) und ich war echt begeistert. Der Clean Kanal ist wunderschön, vor allem als ich nachher nochmal meinen Peavey Rage 158 gespielt habe, habe ich den Unterschied gehört. Die digitalen Effekte klingen auch sehr gut. Mit den Zerrkanal habe ich derzeit noch Probleme, weil er zu dumpf ist, aber das liegt wahrscheinlich an den Equalizereinstellung die im Gegensatz zu denen vom Peavey auch Wirkung zeigen [;)]. Also Magman, danke für den Tipp :). Ich kann den Amp nur jedem weiterempfehlen!
Gruss, Peter

Weinachtlicher Gruss, SpekulatiusPete
012102_spekulatius.jpg
 
 

Oben Unten