Instrumental Songs


A
Anonymous
Guest
Hey,
ich habe nun schon 7 Songs auf soundcloud gestellt und würde mich über Kritik freuen...
Die Songs bewegen sich im Bereich Rock (Own Style).
Die Kompositionen und die Aufnahmen entstanden zumeist in ein paar Stunden.
Also eher spontan improvisiert.

Wünsche viel Spass beim hören!!
http://soundcloud.com/1guitar4jo
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Hömma. Wenn du das in ein paar Stunden gemacht hast, dann tu mir bitte zwei Gefallen.

1. Lass dir mehr Zeit, spiel es richtig, sauber, konzentriert und gut ein.

2. Dann wieder posten! Unbedingt!

Das sind tatsächlich Songs, das könnte man sogar ohne Probleme Nichtmusikern vorspielen.

Vor einigen Tagen habe ich kurz in die neue Jeff Beck-Scheibe reingehört. Der größte Teil davon gefiel mir deutlich schlechter als das, was du hier gepostet hast.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster":1wbdg5vr schrieb:
Hallo!

Vor einigen Tagen habe ich kurz in die neue Jeff Beck-Scheibe reingehört. Der größte Teil davon gefiel mir deutlich schlechter als das, was du hier gepostet hast.
Gruß

erniecaster

Ich kenne ernicaster nicht, aber das kann er nicht ernst gemeint haben.

Willst Du provozieren? Hast Du wirklich reingehört? Hörst du normalerweise nur die "Original Egerländer"? Bist Du sicher, dass es die JB-Scheibe war?

Habe jetzt die neue von JB zweimal im Auto gehört, einmal über MP3-Player und zweimal zu Hause........das kannst du nicht wirklich ernst gemeint haben.
 
Rider on the storm
Rider on the storm
Well-known member
Registriert
12 Dezember 2007
Beiträge
354
Ort
2560 Berndorf/Niederösterreich
Into Slow Time und Instrumental Riff sind meine Favoriten, aber die anderen Songs sind auch nicht von schlechten Eltern!

Gratulation,weiter so!

LG
Erich
 
A
Anonymous
Guest
Gefällt mir sehr gut der Großteil. Wobei ich sagen muss, dass es mit Gesang wohl besser wäre. Aber es hat echt Potential.

Grüße
Gabriel
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

haebaet":2yskb0ou schrieb:
Ich kenne ernicaster nicht, aber das kann er nicht ernst gemeint haben.

Willst Du provozieren? Hast Du wirklich reingehört? Hörst du normalerweise nur die "Original Egerländer"? Bist Du sicher, dass es die JB-Scheibe war?

Doch, da ist durchaus ernst gemeint. Die Stücke aus dem Originalposting würde ich mir freiwillig noch einmal anhören. Die CD von Jeff Beck nicht.

Im übrigens finde ich es auch völlig legitim, wenn jemand sagt, dass er die Egerländer lieber hört als irgendeinen Rockenrohl-Helden. Das ist eine reine Geschmacksfrage.

Erlaube dir doch mal einen Spaß: Fahr mit dem Auto in eine Gegend, die du nicht kennst und lass mal den Sender-Suchlauf des Autoradios laufen. Wenn eine Musik läuft, die du nicht kennst, hör sie dir mal an. Entscheidem ob du es magst oder nicht - ohne vorher zu wissen, wer oder was denn das ist.

Vielleicht ist erscheint es ja manchmal peinlich, irgendwas zu mögen wie Lena oder die Corrs oder gar den neuesten Hit des DSDS-Gewinners. Aber es ist völlig okay.

Und jetzt nochmal ganz drastisch: Beim flüchtigen Durchhören der letzten Platte von Jeff Beck fand ich alles bis auf "Somewhere over the rainbow" wirklich belanglos über nervig bis doof. Ich fand aber auch den größten Teil seiner Scheibe "Guitar shop" blöd und "Stairway to heaven" ist in der Version von Led Zeppelin für mich unhörbare Kacke.

Sicherheitshalber zwei Sätze dazu:

1. In diesem Beitrag ist nichts ironisch gemeint.
2. Jeder darf gerne anderer Meinung sein, das verurteile ich absolut nicht und lasse jedem seinen Geschmack.

Gruß

erniecaster
 
mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
1.872
Ort
Rheinland Pfalz
Guten Tag,
ich finde alles nett.
Was mir fehlt sind wirklich starke Melodien mit Tiefgang und Aha-Erlebnis.
Aber immerhin....
 
A
Anonymous
Guest
Ok, dann mache ich mal das Arschloch vom Dienst. Muss man leider mit leben können, ich mache einfach keine "nur netten" Kommentare.

Ich finde, ebenso wie mein Vorschreiber, dass es an markanten Melodien (oder anderen Dingen, die mein Interesse wachhalten) stark fehlt.
Desweiteren bin ich der Meinung, dass, wenn man Instrumental-Musik macht und "rumgniedelt", dieses Gniedeln geil sein sollte. Ist es für mich leider nicht, auch hier fehlen in erster Linie die Spannungsbögen.
Dann ist leider das Timing alles Andere als "wasserdicht", es eiert streckenweise doch ganz schön rum.
Und last but not least ist das Tuning bei einigen Nummern mehr oder minder schwer im Eimer.

Ich sagte ja, ich mach das Arschloch. Sorry, aber wenn Kommentare, dann ehrliche.

Aber dennoch keine Sorge: An all diesen Dingen kann man arbeiten. Am Anfang vielleicht mal mit 'nem gescheiten Stimmgerät. dann sehen wir weiter.

- Sascha
 
 

Oben Unten