Keiper Gitarren (E-Gitarren / Accoustik Gitarren) im eBay


A
Anonymous
Guest
Hallo ihr Guitarfreaks da draussen !!!! Vielleicht könnt ihr mir bei folgenden Fragen etwas behilflich sein.

Ich bin vor kurzem im eBay in der Sparte Gitarren auf diverse vermeintlich günstige Angebote der Firma Keiper (Germany) gestossen. Die E-Gitarren der Goldserie sowie diverse Westerngitarren sehen auf dem Foto sehr solide aus, zum Teil richtig spitze. Als Listenpreise werden überwiegend Beträge von 229 bis 299 Euro und darüber angeboten (E-Gitarren bis zu 399 Euro). Ersteigern kann man diese Instrumente aber mit Glück für deutlich niedrigere Preise. Der Inhaber der Fa. Keiper (?) scheint diese Gitarren ausschliesslich über eBay zu vertreiben. Unter Google findet man so gut wie keine Infos über diese Firma, den Herstellungsort etc. was mir schon etwas komisch vorkommt. Kein anderer Gitarrenhändler hat diese Gitarren im Sortiment.

Nun meine Fragen:

- Kennt jemand von euch diese Firma (hat bereits eine Gitarre dieser Firma) ?

- Falls ja, wie ist die Verarbeitung der Gitarre in Wirklichkeit und was noch wichtiger ist, wie hört sie sich an ?

- Ich weiss, normalerweise kosten gut bis sehr gut klingende Gitarren (wünscht sich ja jeder) halt ihren Preis, aber wenn man sich den einen oder andern Euro sparen kann ?

- Kann mir jemand von euch zu diesen Gitarren zu- oder abraten ?

- Besonderes Interesse habe ich an einer Top J.J.E-Gitarre 97GRS oder 97BLS der Goldserie der Fa. Keiper und bin ambitionierter Home-Amateur mit mittelmässigen Fingerfertigkeiten.

Vielen Dank für euren input.
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Guten Tag,

aus Interesse habe ich mal im Bay nachgesehen.
Was mir sofort auffiel:
Die (Western) Gitarre hat kein Rosenholzgriffbrett, sondern ein schwarz lackiertes XY Griffbrett.
Im Schallloch steht etwas von Jucky Jackson...?!?
Die Gitarre kommt mir großer Wahrscheinlichkeit aus China und ist Müll.
Ein Importeur bietet seine Produkte nicht für einen Euro an, es sei denn, er betreibt Gebotsbetrug!

Meine Empfehlung: Kauf sie und geh' dem Händler auf den Sack! Das neue Gewährleistungsgesetz lässt keine Nischen für Spinner. Da muss er für kleines Geld eine fehlerfreie Gitarre abliefern.
Willst Du es wissen?
Wir freuen uns über Deinen Erfahrungsbericht!
 
A
Anonymous
Guest
W°°":3lbbj5dj schrieb:
Guten Tag,

Meine Empfehlung: Kauf sie und geh' dem Händler auf den Sack! Das neue Gewährleistungsgesetz lässt keine Nischen für Spinner. Da muss er für kleines Geld eine fehlerfreie Gitarre abliefern.
Willst Du es wissen?
Wir freuen uns über Deinen Erfahrungsbericht!


Hallo,

ich wunderte mich über die 12.000 positiven Bewertungen allerdings bei durschnittlich 30 - 40 Euro VK für ne Westerngitarre.... Na ja, man fragt sich !

Gruss Til
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Christian,

merci für diesen link ! Wenn das Gebot tatsächlich bei diesem Preis stehen bleiben würde, dann wäre dies wohl mehr als nur eine Alternative. Ich gehe jedoch davon aus, dass für dieses Stück ein deutlich höherer Preis bezahlt werden wird. Ich tippe mal mind. 225 €.
Allerdings sehe ich da auch eine kleine Einschränkung: Ein wesentliches Teil der Mechanik ist ausgetauscht, d.h. nicht mehr original Fender. Muss nichts heissen, ist aber so. Irgendwie habe ich das Gefühl, wenn ich mir den Hals so ansehe, dass es sich bei dieser Gitarre um eine „TEX-MEX“-Ausführung handelt, made in Mexico oder Fernost. Muss aber nichts heissen, man kann ja Glück haben und ein sehr sorgfältig gefertigtes Exemplar erwischen, vielleicht immer noch besser als so manches Plagiat. Nur nicht zu vergleichen mit einer original in den USA gefertigten Strato aus den 60er oder 70er Jahren. Bin mal gespannt wie die Auktion ausgeht.

Gruss Joachim
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

schau dir die bilder lieber mal genau an. Diese Art von Floyd Rose hab ich noch nie irgendwo gesehen. und das decal sieht aus wie nachträglich aufgeklebt. "Kaller" Mechaniken sagen mir auch nix. Also auch wenns bei der höhe bliebe, FINGER WEG!

gruß,

Christian
 
A
Anonymous
Guest
Das Logo auf dem vermeintlichen Floyd Rose sieht aus wie ein Kahler Logo, ich meine Kahler hätte damals auch solche Vibratos (ich sage absichtlich nicht Tremolo) hergestellt. Auch die Rollsattel sehen sehr nach Kahler aus, da hat der gute Anbieter sicher Mechaniken und Vibrato verwechselt, und dazu noch Kaller aus Kahler gemacht. Wahrscheinlich jemand, der von Gitarren keinen blassen Schimmer hat und ein Ebrstück verscherbelt. *denk* :roll: Zu den Keiper Gitarren kann man sagen dass ich für unseren Drummer dort eine spottbillige Flying V erstanden habe. Gar nich so übel, die Gitarre kam völlig ohne Logo, nur mit einem J.J. auf der Trussrodabdeckung. Also sehr wahrscheinlich Jacky Jackson, und wohl zweite Wahl. Für das Geld keine schlechte Gitarre, ich wünsche ich hätte als Anfänger so ein Teil gehabt. Vor etwas über 20 Jahren brauchte man unter nem Tausender, oder sagen wir mal unter 600 - 700 Mark gar nicht erst nach einer halbwegs ordentlichen Gitarre gucken. ;-)
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten