komische E-Gitarrenmarke


A
Anonymous
Guest
hey,
ich hab gestern bei uns im Keller unter Kabeln und ausgemusterten Vokalisten eine alte E-gitarre gefunden. Es ist eine weiße Sg hat aber am Kopf nur die bezeichnung "red". Hat schonmal jemand von dieser Marke gehört (falls es eine ist)? Sie sieht sehr alt aus und hat sehr seltsamme pickup's.
wäre froh wenn mir jemand helfen könnte :)
gruß
der poet
 
A
Anonymous
Guest
70453536_full,r,470x470.jpg
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo!

Das ist nicht die Marke. Das ist die Farbbezeichnung.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
ha hab ich mir doch gedacht XD
dankeschön...
das würde dann aber theoretisch heißen dass es ein Eigenbau ist oder?....keine Marke zu erkennen. Kann mir dann noch jemand sagen was das für Pickups sind...denn die sind auch nicht bezeichnet ( hab sie rausgemacht)
danke schonmal
 
A
Anonymous
Guest
Mir sieht das nach einer alten Hoyer aus, die etwas modifiziert wurde.
Die Pickups, das Tremolo und das winzige Schlagbrett habe ich so schon bei Hoyer aus den 60ern gesehen. Die Potiknöpfe und vermutlich die Lackierung sind wohl später draufgekommen. Hat die Gitarre einen hals aus Schichtholz?
Eingeleimt oder geschraubt? Mach mal noch mehr Bilder!
Gruß
Jochen
 
A
Anonymous
Guest
70476104_full,r,470x470.jpg

70476052_full,r,470x470.jpg

70435213_full,r,470x470.jpg


ääähm....der Hals ist geschraubt.....öööhmm...Schichtholz??..wie erkenn ich das?
also wenn mich nicht alles täuscht ist der Hals an den Rändern mit Perlmut verkleidet :)...
gruß
 
setneck
setneck
Well-known member
Registriert
26 Oktober 2007
Beiträge
723
Ort
Städteregion AC
Sieht aus, als wäre die Kopfplatte mal gebrochen und das "red"-Label nachträglich aufgebracht.
Gruß, Thomas
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
Poet-of-musik":5t96e0fq schrieb:
ich hab gestern bei uns im Keller unter ... ausgemusterten Vokalisten ...

Hast Du da zufällig auch einen Ray Gillen, Chris Cornell oder Robert Plant dabei? Könntest Du mir den schicken, ich übernehm die Transportkosten!
 
A
Anonymous
Guest
mh...ich kann ja mal scheuen ob einer der Genannten dabei ist...
und nein die Kopfplatte ist nicht gebrochen ...sieht auf dem bild zwar danach aus aba stimmt nicht. Und das Red ist auch orginal drauf....da war nur ein Kleber drüber was die Ränder erklären sollte.
gruß
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Identifikation erscheint mir schwierig bis unmöglich.

Man sollte mit ihr umgehen wie mit Menschen oder Hunden:

Wenn´s paßt, ist Herkunft oder Rasse völiig nebensächlich.

Tom
 
A
Anonymous
Guest
wenns passen würde-......aba auf dem Teil kann keiner mehr spielen...was man nämlich nicht sieht ....die Brücke oben am Hals ist komplett herausgebrochen^^
mich würde nur interressieren was für Tonabnehmer das sind??
gruß
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Poet-of-musik":btyfq1d5 schrieb:
...aba auf dem Teil kann keiner mehr spielen...was man nämlich nicht sieht ....die Brücke oben am Hals ist komplett herausgebrochen...

Moin,
du meinst den Sattel? Das ist ja durchaus reparabel für übersichtliches Geld. Mach doch mal ein Bild. Genau wie von den demontierten PU's, wenn du eh nur daran interessiert bist. Das können Single Coil oder Humbucker sein, wahrscheinlich nix berühmtes aber immerhin vintage.
Obwohl ich nicht auf SG stehe, aber die würde ich wieder in einen bespielbaren Zustand bringen, sieht doch gut aus datt Dingen.

Ciao
Monkey
 
A
Anonymous
Guest
hey,
70533148_full,r,470x470.jpg

70491681_full,r,470x470.jpg

70533092_full,r,470x470.jpg


joa...ich überleg mir wirklich das Ding zu reparieren, Jetz ist mir noch aufgefallen dass Der Body schwer nach Pappel aussieht (die giterre ist auch sehr leicht)
gruß
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Aua, da hat wohl jemand den Sattel rausgebissen. Könnte der Typ aus dem Bondfilm gewesen sein, kommt auch zeitlich hin :lol:
Im Ernst, die gute Nachricht der Nullbund ist vorhanden und offensichtlich intakt. Das verringert die Kosten da der Sattel weniger aufwendig gearbeitet werden muß. Die weniger gute ist der ausgefranste Holzteil, da müßte eventuell die Ruine entfernt und durch neues Material aufgefüllt werden. Würde ich einen Fachmann machen lassen, nach allem was ich auf dem Bild erkennen kann.
Die PU's sind meiner Meinung nach Humbucker, sehen aus als wären die original in der Gitarre gewesen, und da die Gitarre von der gesuchten Vintage Marke "Red" ist, wahrscheinlich funktional aber klanglich nix besonderes. Wahrscheinlich passen sie aber zur Gitarre. Aber ich gestehe, ich bin kein Kenner sondern vermute das nur nach den Bildern die ich hier sehe.

Hast du Gitarrenbauer in der Nähe? Bring die ruhig zu mehreren, um vergleichen zu können. Vielleicht gibt es ja auch andere Probleme, die wir hier nicht sehen, aber einen Restaurierungsversuch zu teuer machen würde. Z.Bsp. ein beschädigter Halsstab.

Ciao
Monkey
 
 

Oben Unten