Lautsprecher am Kopfhörerausgang von Amp-Modellern

A

Anonymous

Guest
Hallo,

seither spielte ich den V-Amp Pro über Kopfhörer.
Da dieser aber bei starker Verzerrung zu scheppern
anfängt (Sennheiser HD500) würde ich gerne 2 Lautsprecher
(60W/4Ohm) anschliessen.

Ist das möglich ohne die Geräte im 2,5-Std-Betrieb zu
beschädigen?

Eine Stereoanlage ist nicht vorhanden !

Zimmerlautstärke ist ausreichend !
 
A

Anonymous

Guest
ich denke, für solche Lautsprecher brauchst du erst ne endstufe, die du mit dem VAMP ansteuerst. der VAMP ist ja nur ein preamp, damit kriegt man keine größe Membran bewegt ;-)
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
Metalhead":1byxxxvo schrieb:
Hallo,

seither spielte ich den V-Amp Pro über Kopfhörer.
Da dieser aber bei starker Verzerrung zu scheppern
anfängt (Sennheiser HD500) würde ich gerne 2 Lautsprecher
(60W/4Ohm) anschliessen.

Ist das möglich ohne die Geräte im 2,5-Std-Betrieb zu
beschädigen?

Eine Stereoanlage ist nicht vorhanden !

Zimmerlautstärke ist ausreichend !

Hi,

da gab es mal einen ähnlichen Tread zum Thema.
Ich glaube, Banger hatte die Idee mit den Aktivböxchen ...
Da solltest Du mal die Suchfunktion bemühen ;-)
 
B

Banger

Moderator
Jawollo!
Ich hatte beim letzten Gig 'ne 2x100W Alesis Endstufe mit zwei 2-Wege-Boxen dran. Ein Keyboardverstärker leistet auch gute Dienste. Oder halt Aktivboxen :)
Wichtig ist, dass die Verstärkungs-Lautsprechereinheit möglichst linear arbeitet; die Klangformung findet schliesslich schon im V-AMP statt. 'nen Modellingamp mit aktivierter Amp- und Speakersimulation nochmal durch 'nen Gitarrenamp samt Box zu jagen, ist wie Geschirrspülen in der Waschmaschine: es klappt schon, das Ergebnis ist aber nicht immer wunschgemäß ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Danke, das Stichwort "Aktivboxen" erübrigt alles andere !!
Das trifft' s für mich am besten !!

(Hätt man auch selbst drauf können kommen...)

Würd mich aber trotzdem interessieren ob Schäden am Gerät
entstehen können...

Gruß M.
 
 
Oben Unten