leichtgewicht

A
Anonymous
Guest
hallo,

ich habe jetzt seit ca. 8 monaten meine epiphone lp standard und habe mehr und mehr mit ihrem gewicht zu kämpfen. ich muss vielleicht dazu sagen, dass ich krankheitsbedingt leider nicht sonderlich viel kraft habe, und deshalb bin ich jetzt auf der suche nach einer leichteren gitarre.

gibt es da hersteller oder modelle, auf die ich besonders achten sollte? vom sound her lag mir die lp schon ziemlich und eine strat mit single coils ist vielleicht nicht gerade mein geschmack, weil ich eher auf fettere metal-sounds stehe. eine semi-akkustik o.ä. kommt daher auch nicht wirklich in frage. [:)]

preislich sollte es auch nicht zu heftig sein, denn *viel* mehr als ich für die epiphone bekomme, wollte ich auch nicht wieder ausgeben. sagen wir mal nicht unbedingt mehr als 600 EUR. teurere alternativen könnt ihr aber auch gerne nennen, damit ich in etwa weiss, woran ich bin.

bye, holly
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

also als leichte Gitarre wären die SG-Modelle von Gibson
oder Epiphone nicht schlecht, die entsprechen auch wohl
deinen Musik-Geschmack, Humbucker sind drin...
Gibson ist wohl eher zu teuer aber die Epiphone tuns auch
wohl, Framus benutzt auch leichtere Hölzer und sind qualitativ
hochwertig.
Die Gibson SG 61 ist extrem leicht, weil die auch höllisch
dünn ist

MfG Marius
 
A
Anonymous
Guest
Hallo !
Was hälst du denn von einer Strat so umgerüstet wie die Leute von Iron Maiden das haben ?
Gruss, Peter
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Beiträge
1.872
Hi

Parker Fly...!!! Sind super leicht und der Klang ist bekanntlich Geschmacksache... Wu-Lee hat eine, er kann Dir sicher mehr darüber erzählen...


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
 
Wu-Lee
Wu-Lee
Well-known member
Beiträge
525
Ort
Schweiz
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Daniel
Hi

Parker Fly...!!! Sind super leicht und der Klang ist bekanntlich Geschmacksache... Wu-Lee hat eine, er kann Dir sicher mehr darüber erzählen...


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
</td></tr></table>

Hi
Die Parker sprengt aber das Budget...ca. 2000€...ob es günstigere gibt weiss ich nicht...
Ich testete mal ne Ephipone SG, die nahezu gleich leicht war.

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian
http://www.wu-lee.ch.vu
 
A
Anonymous
Guest
schonmal vielen dank für die antworten.

gerade von den SGs hatte ich eigentlich ein eher hohes gewicht erwartet. liegt das am material oder sind die dünner und kleiner als sie aussehen? (ich habe mir eine SG noch nie so richtig angeschaut, nur mal aus der entfernung im laden hängen sehen)

was hat es mit den iron maiden strats auf sich?

und kann man eigentlich davon ausgehen, dass leichtere gitarren weniger sustain haben (sofern sie nicht hohl sind)?

zur parker habe ich gerade mal bei ebay reingeschaut. da gibts eine für 785 EUR, aber die auktion geht noch über 5 tage. [B)]
 
Wu-Lee
Wu-Lee
Well-known member
Beiträge
525
Ort
Schweiz
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Holly
liegt das am material oder sind die dünner und kleiner als sie aussehen? (ich habe mir eine SG noch nie so richtig angeschaut, nur mal aus der entfernung im laden hängen sehen)
[B)]
</td></tr></table>

Hi
SG sind dünner UND kleiner als z.B. Paulas...vorallem dünner.

<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:und kann man eigentlich davon ausgehen, dass leichtere gitarren weniger sustain haben (sofern sie nicht hohl sind)?
</td></tr></table>
Hi es kommt immer auf die Konstruktion an...Die Parker hat ein sehr langes Sustain. Das kommt von der Carbon-Schicht, die den Hals und den Korpus verbindet, und natürlich der Hals-Korpus-Übergang.

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian
http://www.wu-lee.ch.vu
 
A
Anonymous
Guest
Hi Holly!

Naja, ’ne SG ist von der Korpusgröße nicht sooooo viel kleiner als ’ne Paula, aber eben einen brettdünnen Body, einen schmalen Hals(bei der 61er) und u.a. auch einen ,ähem, "gefährdeten" Hals/Body Übergang, oder laß mal lieber Bruchstelle sagen,-))
Mein Tip: gerade von Epiphone gibbet ja die Korina SG, Explorer und Flying V die u.U. sehr leicht sein können, da Korina meist (nicht immer) leichter als Makkaroni ist. Bei allen 3 Klampfen hast du dann auch noch den Vorteil alle Lagen äußerst komfortabel bespielen zu können, wenngleich die Flying V im Sitzen nicht spielbar ist.
Vergiß auch nicht, dass Gitarren mit leichtem Body oftmals zu Kopflastigkeit neigen, leider. Also direkt einen rutschfesten Ledergurt anschaffen,-)
Was gibt’s noch... Jau, Gibson Les Paul DC Studio, könnte man für 600 Euronen bekommen, hat 24 Bünde, Doublecutaway und Hohlkammern im Korpus, dafür leider nur eine Wraparound Bridge.
Auch eine Les Paul Doublecut Special (mit P90ern für deine mucke vielleicht nicht erste Wahl) ist leicht.
Wenn’s doch die Sg sein soll spar dir Geld und suche eine Tokai, genausogut/besser verarbeitet als Gibson super Hölzer(alles massiv und meist einteilig) und klingen wie die Sau! Gab’s bei ebay letztes jahr noch für um die 650 Euronen zu schießen.
Les Studio lite von Gibson: Les Paul Korpus, allerdings auch mit großen Hohlkammern-> leicht. Optik ist Geschmackssache, sind deswegen auch nicht so beliebt und ab 500 Euro gebraucht zu haben.
Tele mit Hb am Hals, gibbet viele.
Start mit Hb’s gibt’s noch mehr.
Es gibt eigentlich sooo viel auf dem Gebrauchtmarkt, da läßt sich bestimmt was finden, gerade auch in deiner Preisklasse.

Augen auf!

Mach’s gut!
 
A
Anonymous
Guest
ok, jetzt habe ich schonmal einen viel besseren überblick. ich werde mir die korina-modelle von epiphone auf jeden fall mal genauer anschauen und die SGs im allgemeinen. ich hoffe, ich werde fündig.
 
W°°
W°°
Well-known member
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Holly
ok, jetzt habe ich schonmal einen viel besseren überblick. ich werde mir die korina-modelle von epiphone auf jeden fall mal genauer anschauen und die SGs im allgemeinen. ich hoffe, ich werde fündig.
</td></tr></table>

Hallo,
zwei Tipps noch hinterher: Die Santana, eine Korea PRS ist ein klasse verarbeitetes Instrument zu einem Bombenpreis, was schon etwas leichter ist. Die neuen Ibanez Modelle liegen bei etwa 350 Euerlein. Dafür bekommst Du ein leichtes Instrument mit geleimtem Hals, dewölbter Decke und zwei Humbuckern. Sie sind gut bis sehr gut verarbeitet (was ich bisher gesehen habe) und kommen mit ihrer kürzeren Mensur Gibson Spielern entgegen.

Grüße aus dem milden Westen.

W°°
 
A
Anonymous
Guest
Hi Holly

Habe neulich für meinen Bruder eine Squier Telecaster aus der
Korea-Serie der frühen 90ér Jahre bei eBay ersteigert. Ich dachte vorher schon meine Mexico-Strat wäre leicht, aber diese Tele liegt eventuell sogar noch unterhalb der 3 Kilo-Marke.
Mit so einem Teil kann man es wirklich auf der Bühne aushalten, auch wenn man ein totaler "Schwächling" sein sollte.

Beste Grüsse
Django
 
W
wilco
Well-known member
Beiträge
57
Hi Holly,

ergänzend zu den Vorpostern kann man noch erwähnen, daß Angus Young sich damals auch für die SG entschied, weil ihm alles andere zu schwer war, und der steht ja nun auch auf etwas fettere Sounds ;-)

Gruß

Wilco
 
W
wilco
Well-known member
Beiträge
57
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: wilco
Hi Holly,

ergänzend zu den Vorpostern kann man noch erwähnen, daß Angus Young sich damals auch für die SG entschied, weil ihm alles andere zu schwer war, und der steht ja nun auch auf etwas fettere Sounds ;-)

Gruß

Wilco
</td></tr></table>


...so wird jedenfalls kolportiert...

mfg
 
 

Oben Unten