Line 6 Flextone Head

doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Liebe Gemeinde,

wer von Euch hat schon Erfahrungen sammeln können mit oben genanntem Modelling Amp? Ich spiele mit dem Gedanken, mir diesen zuzulegen ...

Twang on!
 
A
Anonymous
Guest
Lieber Daniel, letztens habe ich mal wieder ohne Kaufabsicht und -Potential Amps getestet. Der Flextone stand auch auf dem Programm. Ich muss sagen, er hat mir gefallen, weil er in allen Fällen einen gut ausgewogenen, dichten Sound produziert und eine zuverlässige Klangübertragung aufweisen kann (Nicht so wie manche "Bodengeräte" dieser Firma). Doch der Vetta schlägt, obwohl er wesentlich teurer ist, dem Faß den Boden aus. Meiner Meinung nach lohnt es sich eher, den Vetta zu kaufen oder wenigstens anzutesten, ist halt noch mal eine ganz andere Liga...Alles lässt sich wesentlich genauer justieren, auch komplizierte programmings sind drin und der Amp macht eigentlich immer genau das, was man haben will. Außerdem klingt er im Vergleich zum Flextone einfach, wie meine JVC-Anlage im Vergleich zu meinem "Universum"-Walkman klingt. Auf keinen Fall würde ich einen Flextone kaufen, ohne den Vetta angetestet zu haben, der ist echt der Hammer (Auch wenn ich die Line6-Produkte bis jetzt sehr kritisch betrachtet habe).
Gruß Tobi-Wan-Kenobi
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
quote:
Lieber Daniel, letztens habe ich mal wieder ohne Kaufabsicht und -Potential Amps getestet. Der Flextone stand auch auf dem Programm. Ich muss sagen, er hat mir gefallen, weil er in allen Fällen einen gut ausgewogenen, dichten Sound produziert und eine zuverlässige Klangübertragung aufweisen kann (Nicht so wie manche "Bodengeräte" dieser Firma). Doch der Vetta schlägt, obwohl er wesentlich teurer ist, dem Faß den Boden aus. Meiner Meinung nach lohnt es sich eher, den Vetta zu kaufen oder wenigstens anzutesten, ist halt noch mal eine ganz andere Liga...Alles lässt sich wesentlich genauer justieren, auch komplizierte programmings sind drin und der Amp macht eigentlich immer genau das, was man haben will. Außerdem klingt er im Vergleich zum Flextone einfach, wie meine JVC-Anlage im Vergleich zu meinem "Universum"-Walkman klingt. Auf keinen Fall würde ich einen Flextone kaufen, ohne den Vetta angetestet zu haben, der ist echt der Hammer (Auch wenn ich die Line6-Produkte bis jetzt sehr kritisch betrachtet habe).
Gruß Tobi-Wan-Kenobi


Ich bin zwar nicht der Daniel ;-) aber es interessiert mich doch sehr. Ich trete nun nicht direkt in Kaufabsicht, zumal auch noch anderes in meinem Kopf umher spukt. Der Vetta ist leider noch zu neu, als daß er günstig gebraucht zu bekommen sei. Ich brauche für dann und wann (Studio) ein leichtes Topteil, das zu dem auch direkt in´s Pult gut klingt. Auch hatte ich mir schon überlegt, einen Modeller direkt über eine Stereo-Röhrenendstufe in meine Peavey 4x10" oder 4x12" Stereoboxen oder meine beiden JCM800 1960 4x12" zu jagen. Etwas ähnliches habe ich bei Alex Gunia bei einem Gig im Vorprogramm von T.M.Stevens beobachtet (POD+Boogie-Endstufe+Marshall 4x12) und es hat nicht schlecht geklungen. Wenn auch der Alex teils sehr eigene, für meinen Geschmack etwas dünne Leadsounds programmiert hat. Fotos von diesem Event in Bad Godesberg könnt Ihr übrigens unter http://www.jam-productions.de finden. Polli, ich bin nach wie vor verliebt in den V-Twin in Verbindung mit meinem 4x10" Jensen-Blues Deville. Aber Du wirst sicherlich den Moment kennen, wenn es noch irgend etwas gibt, daß noch fehlt. Ich stehe vor der Wahl: der leichte Modeller oder der ewig schon eingeplante MKIV mit seinen tausend Tonnen (auch soundmäßig)... und die damit verbundenen Straftaten (Banküberfall * Pfand wegbringen)

Twang on!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
quote:
Ohhh Sven, na klar: wie kenne ich diese Schmerzen...das Fehlen ist sowas wie gitarristische Impotenz eines E-Klampfers. Bei mir kommt erschwerend noch eine kleine Wohnung dazu, viel hinstellen kann ich daher auch nicht, aber kaufen nur für´n Proberaum ...da bin ich zu geizig für!
Also, Augen zu und durch.
Ciao

Polli


Naja, gleich fehlende Manneskraft als Vergleich zu bringen, finde ich ein wenig unverhältinsmäßig ...
Tja, aber das Platzproblem ist bekannt. Zumal ich ja auch nicht alleine wohne und meine bessere Hälfte auch eine platzfressende Leidenschaft hat: Fotografie! Sie hat auch eine eigene Page: http://www.auge-und-ohr.de. Einen schönen und kreativen Urlaub wünsche ich Dir.

Twang on!
 
 

Oben Unten