Mesa Boogie Mark 5:25


A
Anonymous
Guest
Hallo ,
ich steh ja auf Boogie Amps und finde die Idee eines abgespeckten MK5 im Miniformat sehr ansprechend. Hier ein Video :[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=CcuF5n9f-Hk[/youtube]
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.714
Lösungen
3
Klingt wirklich interessant.
Kommt auf meine Liste möglicher Neuversorgungen.....;-)

Leider fehlt der Mark I Sound......
 
zodrella
zodrella
Well-known member
Registriert
22 Juni 2013
Beiträge
188
Ort
Swamp Land
Toller Amp nach der Vorstellung. Ich stehe auch auf Boogie, allerdings eher die alten Serien.

Die 25 Watt wären für meine Zwecke ausreichend.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Wirklich ein interessanter Hinweis. Danke dafür.

Ich spiele ja meinen Rectoverb 5/25 mit großer Freude und erwäge deshalb nicht den Mark 5/25 zu kaufen.

Diese neuentwickelten 25-Watt-Amps finde ich echt prima. Sie liefern tolle Sounds, und die "nur" 25 Watt sollte man besser nicht unterschätzen.
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.714
Lösungen
3
habe sowohl den Mark 5/25, den Rectoverb 5/25 und den Engl Retroverb 50 "geordert" und freue mich auf den Vergleich......

Für mein neues Projekt wünsche ich mir einen Amp, der vintage und modern kann, Druck liefert ohne zu matschen und Dynamik mit einer harmonischen Kompression verbindet......und eben mal nicht die typische Marshall obermittige Scharfkantigkeit im high gain bzw. typisch hendrixlastige suppige Crunchigkeit - ist alles wunderbar, hab ich aber schon und will ich jetzt nicht schon wieder.....

Mir wurde gesagt, dass der Engl Retro dies alles abdeckt.....

Ich bin gespannt auf den Vergleich.....
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.714
Lösungen
3
ganz im Gegenteil. Suppig find ich eine klasse Bezeichung und absichtlich übernommen-----Treffender kann man es nicht formulieren. :)
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.714
Lösungen
3
Ich schau mir gerne aus kritischer Distanz seine Videos an (und auch andere).....(Denn) Ampscreening via Video ist fast ein neues Hobby von mir geworden......;-)

Was ein Überangebot an Ware und Info für seltsam abwegige Interessen in einem erwecken können.....v.a Bedarf generieren der nicht da ist.

Früher bin ich in den Laden gegangen und hab mitgenommen was gebraucht wird und gefällt.
Heute erstelle ich eine Amp-Matrix mit A/B Vergleichen.........und kaufe nichts ;-)..aber ich habe alle gehört und irgendwann auch fast alle angespielt um es mir richtig schwer zu machen...... :shock:
 
A
Anonymous
Guest
Yeah Ollie, ich bin gespannt auf deinen Test....
welcher wahrscheinlich ergeben wird, dass Amp A clean der Knaller ist, aber im Crunch nicht mit Amp B mithalten kann....wobei HiGain natürlich das Territorium von Amp C ist.....
Tja die Auswahl zerstört uns Gitarristen leider auch die Zuversicht jemals den Amp fürs Leben zu finden :)
Wenn es bei Pianisten nur auch so wäre :)

LG
Frank
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.714
Lösungen
3
Gott beschütze uns vor unserem Traumamp, der alles kann.....
dann hätte die ganze Suche keinen Sinn mehr....
und um die Suche geht es nun mal....;-)

Wobei ich in der Tat der Meinung bin, dass es viele Amps gibt, die wirklich nahezu alles können und auch alles gut.....der Teufel steckt wie immer in Detailfragen.....

Ich möchte jetzt einfach mal was anderes als immer nur Marshall.....
Dein Diezel wäre auch ein Option...;-)
 
A
Anonymous
Guest
Tja im HiGain Bereich ist der Diezel mit Sicherheit eine Option, aber clean denke ich dürfte Mesa und im Crunch wahrscheinlich der ENGL die Nase vorn haben. Wobei mit Marshall hast du ja eh schon eine der besten Crunch Maschinen auf dem Markt.
Bevor jetzt einer über mich und mein Statement herfällt: auf dem Von-Der-Stange-Markt.
Die heiligen und gepriesenen Boutique-Amps natürlich ausgenommen ;-)

Und Ollie, due hast Recht: Es geht nicht ums haben, sondern ums suchen :)
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.714
Lösungen
3
minoruse schrieb:
Tja im HiGain Bereich ist der Diesel mit Sicherheit eine Option, aber clean denke ich dürfte Mesa und im Brunch wahrscheinlich der ENGL die Nase vorn haben. Wobei mit Marshall hast du ja eh schon eine der besten Brunch Maschinen auf dem Markt.
Bevor jetzt einer über mich und mein Statement herfällt: auf dem Von-Der-Stange-Markt.
Die heiligen und gepriesenen Boutique-Amps natürlich ausgenommen ;-)

Und Ollie, due hast Recht: Es geht nicht ums haben, sondern ums suchen :)

Man muss halt gewichten. Der Clean ist mir - wie du mitbekommen hast beim Checken - nicht ganz soooo wichtig. Ich habe so einen bestimmten Sound im Ohr und den möchte ich haben und der klingt ziemlich danach:
http://www.youtube.com/watch?v=ayNOyDseA5Y

ab 1 Min 30 Sek.......diese warme, harmonische Zerre......
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.714
Lösungen
3
Hab die Kiste gestern ca. 10 Minuten mit einer Fender Strat kurz angespielt.
Muss sagen, Channel 1 überzeugt auf ganzer Linie, v.a. crunch gefällt mir.

Mit Channel 2 kann ich jedoch weniger anfangen.
Das mag zum Teil an meiner grds. Boogie Zerrsound Aversion liegen, oder an der Gitarre. Klingen tut der Amp auf jeden Fall, v.a. für wirklich drahtige bis schwere Riffs ist alles möglich.
Solistisch ist der Sound für mich jedoch ohne weitere Fußtreter weniger zu gebrauchen, da fehlt mir einfach das Entgegenkommen. Ich bin Marshall, Koch und H+K gewohnt und das sind andere Baustellen.

Man muss je unterscheiden, klingt der Amp oder fühl ich mich mit ihm wohl... Das sind ja 2 verschiedene Fragen.....!

Aber egal.
Das Teil ist eine sehr berechtigte Alternativen zum großen Bruder und preislich gerechtfertigt.

Stagetauglichkeit: jein.
Hier wäre eine Leiste mit allen Modes, FX, Reverb angebracht gewesen.
Dafür gibt es einen 2 Kanalschalter mit einer EQ an/aus Funktion...

Aber testet selbst. Für den Boogie Fan ein MUSS!

LG
Oli
 
Piero the Guitarero
Piero the Guitarero
Well-known member
Registriert
13 Dezember 2006
Beiträge
1.337
Ort
z.Z. in Baumärkten und Elektronikläden
ollie schrieb:
Solistisch ist der Sound für mich jedoch ohne weitere Fußtreter weniger zu gebrauchen, da fehlt mir einfach das Entgegenkommen.

Echt? Petrucci kriegt das mit der Kiste aber irgendwie hin (ab 10:00), und den Rhythmussound
von Kanal 1 find ich sogar richtig klasse =)

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=gjkfArHfV6Q[/youtube]
 
A
Anonymous
Guest
Piero the Guitarero schrieb:
ollie schrieb:
Solistisch ist der Sound für mich jedoch ohne weitere Fußtreter weniger zu gebrauchen, da fehlt mir einfach das Entgegenkommen.

Echt? Petrucci kriegt das mit der Kiste aber irgendwie hin (ab 10:00), und den Rhythmussound
von Kanal 1 find ich sogar richtig klasse =)

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=gjkfArHfV6Q[/youtube]

Fuck, das ist bis jetzt der geilste Boogiesound ever auf youtube :drool:

Den muss ich haben :panik:
 
RogerX
RogerX
Well-known member
Registriert
28 Februar 2012
Beiträge
95
Ort
Südwest
So unterscheiden sich die Geschmäcker:

ich finde den Sound flach, "belegt", sowohl Clean als auch Overdrive.

Reichlich Hall beigemischt; und bei den Amis ist alles gleich awesome,

amazing etc :roll:

Grüße
roger
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.714
Lösungen
3
Piero the Guitarero schrieb:
ollie schrieb:
Solistisch ist der Sound für mich jedoch ohne weitere Fußtreter weniger zu gebrauchen, da fehlt mir einfach das Entgegenkommen.

Echt? Petrucci kriegt das mit der Kiste aber irgendwie hin (ab 10:00), und den Rhythmussound
von Kanal 1 find ich sogar richtig klasse =)

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=gjkfArHfV6Q[/youtube]

stimmt, Petrucci ist aber auch langjähriger Boogie Player und hat sein Spiel auf diesen Sound perfekt eingestellt.

ich hab`s, wie gesagt, mit ner Fender Strat getestet. Im Clean/Fat Mode ist`s beim Petrucci verzerrt, bei mir war das noch clean mit leichter "Anzerre"...
Die Gain Section ist dann doch für Humbucker gedacht - wäre insofern ein 2. Versuch wert.....

Ich bin mir auch sicher, dass dieser Prototype etwas anders klingt, als das Stangenmodell, dazu kommt die Serienstreuung ...

@ Roger X......aus dem Live Check kann ich nur sagen, dieser Amp klingt definitv nicht flach bzw. belegt, exakt das Gegenteil ist der Fall. Sehr offen und druckvoll.....Das kommt bei dem Video nicht rüber....

Hauptnegativargument bei diesem Amp ist die Fußleiste, FX Loop nicht per Fuß steuerbar und kein Midi. Kann ich überhaupt nciht verstehen, wei man auf solch eine Standardausstattung verzichten kann, wenn der Amp soviel hergibt.
 
 


Beliebte Themen

Oben Unten