Metal Gitarre


A
Anonymous
Guest
Hallo sorry wenn den thread schon gibt aber ich habe nix genaues gefunden was ich wissen wollte...

Also ich wollte eine Gitarre haben mit dem man schon härtes Metal spielen kann wie In Flames oder so aber auch Disturbed, Slipknot, Bullet for my Valetine die Gitarre dürfste so um die 300€(ohne verstärker) kosten wenn das viel zuwenig ist dann auch mehr ambesten wäre wenn ihr mir auch noch guten Verstärker nennen könntet

Ein kollege hat mir bis jetzt die BC Rich (http://www.thomann.de/de/bc_rich_warlock_revenge.htm) Warlock Revenge empfohlen aber ich weiß nicht ob die sogut ist und ob die irgendwelche Mangel hat habe auch per Google keine genauen Testberichte genau über diese Gitarre gefunden.

Vielen Dank schonmal und Sorry wenn das schonmal genau gefragt wurde...
-----------------------
EDIT: Hat sich größtenteils geklärt neues Problem siehe Seite 2!
 
A
Anonymous
Guest
Guten Abend und erstmal willkommen hier im Forum ;-)

Die BC Rich-Klampfen in dem Preisbereich sind meiner Erfahrung nach nicht sonderlich gut verarbeitet und haben mich noch nie überzeugt.
Wenn es von der Form her nicht unbedingt eine Heavy-Klampfe sein muss, würde ich in dem Preisbereich zu einer Ibanez aus der RG-Serie raten. (RG 321 oder RG 370 vielleicht..)
Wenn du auf 400€ hochgehst bekommst du die RG 370 mit nem Ibanez-Tremolo im Floyd-Rose-Style. Musst gucken, ob das was für dich ist..
geh mal anspielen! ;-)

hier noch die Links zu den beiden Kandidaten:
http://www.thomann.de/de/ibanez_rg321mhww.htm
http://www.thomann.de/de/ibanez_rg370dxbk.htm
 
A
Anonymous
Guest
Okay danke erstmal...

RG 321 reicht auch für das was ich so spielen will? Und was fürn Verstärker bräuchte ich etwa...

Naja ist nicht so ganz mein Geschmack :O aber wenn es keinen anderen ausweg gibt muss man das ja wohl nehmen ;)

Was für Gitarren gibts noch die gut dafür geeignet sind oder waren das alle?
 
A
Anonymous
Guest
Natürlich gibt es noch andere Möglichkeinten. Das war nur meine Meinung.
Ibanez ist in dem Preisbereich von der Verarbeitung her ganz oben mit dabei.
Wenn du natürlich lieber die BC Rich willst, dann musst du sie nehmen.
Ich bin der letzte, der hier Vorschriften machen will.
Die RG 321 reicht aus, ja.

3 Kurze Fragen am Rande: Wie lange spielst du schon und auf was spielst du bisher?
Hast du ein absolutes Maximum für Verstärker und Gitarre zusammen?
Spielst du bereits in einer Band oder nur zuhause?
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
Naabend, das Preislimit machts schon schwer und auch wieder einfach ... evtl. solltest du mal die Epiphone Les Paus und SGs testen, da gibts glaub ich auch welche mit heisseren Tonabnehmern, ESP und Jackson haben auch was in dem Preissegment.
Amp? Ich tät mal sagen gebrauchte Röhrenamps wie Marshall JCM Combos sind mit was Glück für unter 400,- zu haben. (btw. überleg ich auch grade einen zu verkaufen, mehr dazu demnächst in diesem Theater)
Aber auch hier gilt: Ausprobieren , ausprobieren, ausprobieren!

Grussssss


riddi
 
A
Anonymous
Guest
Hi, also ehm richtig spielen tuh ich überhaupt nicht und ich weiß Metal ist sehr schwer und unmöglich für Einsteiger aber trotzdem wollte ich >vielleicht< scho ne richtige Metal Gitarre das ich nicht gleich ne neue brauch oder sonst was oder ist das recht sinnlos?
 
A
Anonymous
Guest
Da biste mit der RG 321 schon gut dabei und auch flexibel in andere Richtungen.
Bei dem Preis würde ich sonst auch noch die Yamaha Pacifica empfehlen, aber du willst ja ordentlich Metal machen und da kommt die Ibanez schon besser.

Das mit dem JCM hat sich dann erstmal erledigt...
Als Verstärker zum Üben für zu Hause würde ich den Roland Mikro-Cube empfehlen. Kostet 99€, hat alle Effekte, die du brauchen könntest und ist mit dem Modelling sehr flexibel.
Guckst du da: http://www.thomann.de/de/roland_micro_cube.htm

Such dir nen Kumpel, Lehrer, was auch immer, der schon länger Gitarre spielt und ein bisschen Ahnung hat und schleif den in den nächstbesten Gitarrenladen zum anspielen.

P.S. Nimm aber bitte nicht den mit, der dir die Warlock empfohlen hat
;-)
 
A
Anonymous
Guest
Okay XD werde ich machen :p Also es ist nicht schlimm eine Metal Gitarre am Anfang zuhaben? Würde halt sowas wie Slipknot, Disturbed, bullet for my valetine oder sowas spielen brauch man da schon ne richtige metal gitarre oder gibts auch gitarre mit den man das problemlos spielen kann und dann sogar noch bessere gibt für das geld?
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Sogwyn":jc9o4vh1 schrieb:
Hi, also ehm richtig spielen tuh ich überhaupt nicht und ich weiß Metal ist sehr schwer und unmöglich für Einsteiger aber trotzdem wollte ich >vielleicht< scho ne richtige Metal Gitarre das ich nicht gleich ne neue brauch oder sonst was oder ist das recht sinnlos?

Nein ist es nicht... ;-)
Wenn du Metal spielen willst dann spiel Metal, ruhig auch von Anfang an.
Ich würde dir auch zu einer der RGs raten, da diese Gitarren relativ vielseitig sind und auch anständig klingen.

Als Amp würde ich dir dann dazu noch einen günstigen Modeller (zB Cube 15, oder Line 6 Spider) empfehlen, besonders zum zu Hause üben bringt dir das meiner Meinung nach mehr als so ein JCM...
Und auch wenn ich noch nichtmal der Gainfetischist bin, waren mir persönlich die JCMs zu schlapp :)
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
jepp, schon richtig, fürs üben daheim tuts n kleiner Modeler auch und gegen die Ibanez und Yamahas ist nix zum sagen.

Rid
 
A
Anonymous
Guest
Sogwyn":3gyuo2wl schrieb:
Okay XD werde ich machen :p Also es ist nicht schlimm eine Metal Gitarre am Anfang zuhaben? Würde halt sowas wie Slipknot, Disturbed, bullet for my valetine oder sowas spielen brauch man da schon ne richtige metal gitarre oder gibts auch gitarre mit den man das problemlos spielen kann und dann sogar noch bessere gibt für das geld?

Man kann mit jeder elektrischen Gitarre Metal spielen... Das hängt allein von Ihnen ab. Je nachdem wie Sie spielen wird es nach Metal klingen!

Siehe Iron Maiden! Die spielen normale Fender "o" Strats... Lediglich schärfere Pick Ups sind da am Werk.

Das Bild mit einer Metalgitarre um Metal zu spielen wird uns nur durch die Technikfreaks, die Metal spielen, suggeriert.

Die meisten Metalgitarren sehen nur geil aus... Das wars! Um dem härteren Stil gerecht zu werden.

Ist Nothing Else Matters in unplugged Version kein Metal?
Riddi hat dazu ein Video!
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Mfg Gitarrero100
 
A
Anonymous
Guest
Suchen Sie den Thread zu MicroCube und Vox da 5...

Da steht was drin zu der Spider Serie... Siehe Verstärker und Effekte.

Ich hab von BC Rich noch nie was Gutes gehört... etwas Schlechtes auch nicht...
Fazit: Diese Gitarren will einfach keiner (testen).

Mfg Gitarrero100
 
A
Anonymous
Guest
Okay xD Dann werde ich sie auch nicht testen gut denke ich werde mir die Epiphone SG G-400 holen aber erstmal im Laden anspielen vielen vielen Dank für die Hilfe ;)
 
grommit
grommit
Well-known member
Registriert
20 April 2006
Beiträge
448
Ort
Gomaringen
Ich weiss ja nicht, wenn eine Gitarre nach Metal aussieht ist es die RG321MH. Vor allem mit pseudo EMG Kappen auf den PUs...
;-)
 
A
Anonymous
Guest
Was an der B.C. Rich von Vorteil ist, ist die feste Brücke, gerade für Anfänger besser geeignet als eine Gitarre mit Vibrato.
Die SG hat aber auch eine solche Brücke.
Der große Nachteil der Warlock ist, dass sie in kein Standard-Bag oder Case passt und du für teures Geld noch eine Tasche dazurechnen musst. Dies ist leider meist bei den sog. Metal-Gitarren so. Für ein Bag muss man schon etwa 45 - 70 Euro einplanen.
Dass B.C. Rich schlechte Gitarren sind kann man auch nicht behaupten. Wie viele andere Hersteller auch, reicht das Preissegment von 100 bis zu mehreren 1000 Euro - und so verhält es sich auch mit der Qualität. Meine Warlock (Made in USA) aus den 80ern ist jedenfalls eine gnadenlos gute Gitarre, mit der man mehr Sounds als nur Metal abdeckt. Ob´s dan von der Optik dazupasst steht auf einem anderen Blatt geschrieben.

Dass man mit einer SG auch Metal spielen kann beweist Daran Malaykian von System Of A Down recht eindrucksvoll.

Schmeißen wir also mal ein paar Ideen in den Gitarrenpool, welche dir auch optisch viell. zusagen:

http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCarti ... 51200.html

http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCarti ... 54498.html

http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCarti ... 66776.html

http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCarti ... 51650.html

http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCarti ... 55588.html

http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCarti ... 66704.html

http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCarti ... 36814.html

http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCarti ... 59518.html

http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCarti ... 25037.html

http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCarti ... 71424.html

Aber mit den bereits genannten Gitarren von Ibanez, Epiphone und Yamaha bist du auch schon gut beraten.

Grüße
Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

ich bins mal wieder und wollte mich nochmals herzliche bedanken an alle die mir geholfen haben

...naja wollte mir die SG G400 holen...ausverkauft..überall...

IBANEZ RG321 gibt es nur im super hässlichen Styl (Weiß mit schwarzen Punkten -..-)

Die RG370 kostet zuviel...

Jetzt frage ich nochmal hoffe mal ich nerve nicht damit habt ihr noch ein paar Gitarren zum Empfehlen in der 300€ Klasse? Ambesten SG, Heavy oder ST wenns sein muss aber dann nicht wieder mit dem Stylischen Weiß mit schwarzen Punkten :D

Vielen Dank schonmal
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

die Epi SG400 würde ich auch empfehlen, oder wahlweise ne Epi Les Paul, oder wenn's sein muss auch ne Explorer. Für den Sound, den Du Dir vorstellst, kommen wahrscheinlich eher Humbucker Tonabnehmer in Frage, ansonsten ist es relativ egal, wie dann die Gitarre aussieht - Metal geht auf jeder Gitarre. Klar soll die erste Gitarre auch optisch gefallen, BC Rich ist allerdings wirklich nicht der Hersteller, den ich nem Einsteiger empfehlen würde... naja, und allgemein auch nicht, ich schließe mich da meinen Vorrednern voll und ganz an.
Ich würde nur darauf achten, ob Du die Gitarre auch im Sitzen gut spielen kannst. Daher ist erst mal von exotischen Formen wie z.B. der Flying V abzuraten, auch wenn's toll aussieht.
Übrigens: Bei Slipknot wird auch u. a. Ibanez RG gespielt, würd ich auch noch empfehlen, allerdings die einsteigerfreundlichere Version ohne Floyd Rose Tremolo.

Gruß, Marco


Edit:
jep, ich vergaß, Epiphone macht sich unsymphatisch rar zur Zeit. Alternativ dazu fällt mir ein - mir fällt es wie Schuppen von den Augen - die Viper von LTD. Gibt es in verschiedenen Preisklassen, auch in sehr erschwinglich.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten