PCL Champion


A
Anonymous
Guest
Hallo Leute!

Ich hab gerade in dem Thread von Jenz "suche kleinen feinen Combo" den Namen PCL gelesen. Ich dachte diese Firma sei längst pleite. Meine "Lieblingstranse" stammt aus diesem Hause :-D Inzwischen habe ich die schon 20 Jahre, oder gar mehr.

PCL Champion (damals mit Fane-Speaker)

Hier ein Bild. Dort heißt er noch Lead 1. Später haben die Hersteller den Namen in Champion gewechselt, siehe Text. Da bin ich wohl als junger, dummer Spund wieder über etwas gestolpert, was anscheinend gut ist. :cool: Mike Oldfield, ja!!!!

http://www.guitarmaniacs.de/cgi-bin/gallery.pl?action=gallery&id=194

Allerdings mag er meine Strat gar nicht :(
Ich glaube er ist für Humbuckergitarren optimiert.

C-ya
 
A
Anonymous
Guest
www.pcl-vintageamp.de, gibt es noch. U.a. Jürgen Rath ist Mitarbeiter, die legen deshalb gerade auch die Rathamps neu auf. Vor ein paar monaten hat einer sein für 220 oder so angeboten, leider war ich nicht flüssig...
 
A
Anonymous
Guest
Ich renn zwar nicht dauernd in Musikgeschäfte, hab die Marke aber lange nicht mehr gesehen. Wenn ich mich richtig erinnere, war Rory Gallager damals Endorser der Vintage-Serie. Ich bin aber nicht mehr sicher.

C-ya
 
A
Anonymous
Guest
Ja, das schreiben sie auch selber auf ihrer HP. Die Firma gab es eine Zeit lang nicht mehr unter dem namen, jetzt sind sie aber ziemlich im kommen - es gibt nicht viele andere Hersteller, die superleichte, günstige und gut klingende Transistoramps in Deutschland bauen, da haben die echt eine Marktlücke entdeckt...
Bye,
Till
 
A
Anonymous
Guest
Ahh, tatsächlich! Hatte ich beim Surfen über die Homepage glatt übersehen. Brauch wohl ne neue Brille.

Waren die Amps der Vintage-Serie damals nicht Vollröhren-Combos? Die Rückseite von Rorys Amp sieht auch schwer danach aus. Im Text steht aber nix dazu.

C-ya
 
earforce
earforce
Well-known member
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
163
Ort
Südliches Ost-Westfalen
Hallo,

ich spiele schon seit 25 einen dieser Vollröhren Teile. Die heißen übrigens Va 1956. Vielfach werden Sie als Boggie MKI Clone bezeichnet. Keine Ahnung.
Habe in letzter Zeit mal Kontakt aufgenommen mit PCL, da meiner mal eine Generalüberholung bräuchte. Machen die aber nicht mehr.
Dabei hatte sich raugestellt, dass ich ein Vorserienmodell habe. Zu kaufen gabs die mit Korbgrill und EV Speakern, zum Teil mit Edelholzgehäuse. Meiner ist aber komplett schwarz. Der Grill aus Stoff, bestückt mit einem Celestion G12-65 (laut Jim Weider der beste Speaker, naja...), ohne Typenschild. Und auch das Platinenlayout weicht etwas vom dem ab was die bei PCL da kennen.

Wenn ich das aber richtig verstanden habe sind die Macher von damals nicht mehr dabei. Übrigens in den Rockpalast Videos von Rory auf der Loreley 82 kann man einen PCL sehen. Sieht aus wie ein 1956. Laut Homepage hat er sich wohl aber einen speziellen bauen lassen. Jedenfalls der auf dem Bild auf der Homepage sieht nicht aus wie ein 1956.

Die 1956 Modelle sieht man häufiger mal in der Bucht. Gehen so für knapp über 400, gut erhaltene auch für 480 weg. Das Ding ist übrigens, trotz kompakter Abmaße und nur einem Speaker hööllisch schwer. 32 - 35 kg.
Kaufen würde ich Ihn heute nicht mehr, verkaufen aber auch nicht.

Kaufen würde ich heute so was in der Liga 15-30 Watt mit einem 12" Speaker. Zur Ergänzung noch 12 Zusatzsatzbox. Die Zeit der fetten Verstärker ist vorbei. Eigentlich gab es die nie für Leute wie mich, die entweder in Kneipen oder auf Veranstaltungen mit PA gespielt haben.

Die Tansen habe ich nie ausprobiert.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Earforce!

Über 30 kg? Das können eigentlich nur die Transformatoren ausmachen, denn die Celestions sind doch im Vergleich zur EVoice-Konkurrenz eher Leichtgewichte. Jedenfalls war das früher so. :kratz:

Hab gerade mal nachgeschlagen. Ein Celestion Heritage G12-65 wiegt mit Verpackung nur 5 Kg!

C-ya
 
earforce
earforce
Well-known member
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
163
Ort
Südliches Ost-Westfalen
@Schroeder,

das Chassis ist auch sehr massiv. Aber die Transformatoren dürften es wohl sein. Die Jungs damals haben sehr viel Wert auf Wertigkeit gelegt. Das soll ja auch der Grund gewesen sein, warum die aufgehört haben. Die Spanne zw. Preis und kosten zu gering bzw. die Menge wurde wegen des hohen Preises nicht abgesetzt.

naja...

Gruss
 
A
Anonymous
Guest
In meiner Transe steckt ein Ringkerntransformator! Sowas gibt es normalerweise nur in hochwertigen High-Fi-Verstärkern.

Ich bin kein Elektronik-Experte, aber das symmetrische Magnetfeld des Ringkerntransformators produziert soweit ich weiß weniger Einstreuungen (in andere elektronischen Bauteile).

Ein Gitarrenamp, der kaum brummt oder rauscht, wo gibt es denn sowas? :mrgreen:

C-ya
 
 

Oben Unten