Pfeifen auf dem Amp


A
Anonymous
Guest
Hallo,

Ich habe ein Problem mit Fender Hot Rod Deluxe. Ich habe vor dem Amp unter anderem ein Multieffekt dass ich auch als Preamp gebrauchen kann. Wenn ich jetzt den Line Out des Preamp oder den Preamp out des Verstärkers mit dem Mischpult verbinde (welches mit dem PC verbunden ist) habe ich ein Pfeifton auf dem Amp. Das Lustige ist dass ich das Pfeifen nicht auf dem Line Signal habe. Ich muss das ganze noch mit einem anderen Amp ausprobieren, mal sehen wie es da ist.
Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?
 
A
Anonymous
Guest
benutzt du einen Adapter? hast du am Pult den Pegel (Mic/Line-Schalter) richtig eingestellt?
 
A
Anonymous
Guest
Henry Vestine":2ujc7060 schrieb:
benutzt du einen Adapter? hast du am Pult den Pegel (Mic/Line-Schalter) richtig eingestellt?

Ich kann alle Pegel ganz zumachen und das Pfeifen ist immer noch da. Adapter benutze ich keine.
Hab jetzt rausgefunden dass das Pfeifen erst auftritt sobald ich irgend einen Aus oder Eingang vom Mixer mit dem PC verbinde. Sonst ist da nichts, ist also irgend ein Konflikt mit dem PC.
Rückkoppelung ists nicht, hab ich auch überprüft.

Woran könnte das liegen und was kann abhilfe schaffen?
Das Problem liegt nicht am Mixer, weil wenn ich direkt in den PC gehe ist das Pfeifen auch da.
 
A
Anonymous
Guest
Was für ne Soundkarte benutzt du denn? gehst du über den LineIn in den PC oder den MicIn?
 
A
Anonymous
Guest
N'abend,

M-Audio Delta Audiophile 2496. Die hat zwei (1 Stereo) Inputs, also Line In. Als Mixer steht bei mir ein Behringer Eurorack.
Von den verschiedenen Pegeln der In und Outputs sollte eigentlich kein Problem entstehen... komisch.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

Hab ein kleiner Anhaltspunkt zur Lösung des Problems.
Anscheinend hat mein Verstärker und mein PC unterschiedliche Massen und das verursacht anscheinend Probleme. Ich habe kurz die Masse vom Stromkabel des Verstärkers entfernt und dann war das Rauschen weg.
Die endgültige Lösung ist das sicher nicht, da ich die Masse ja nicht dauerhaft abhängen kann. Aber jetzt wo das Problem einigermassen Lokalisiert ist hat vielleicht jemand eine Idee was ich machen könnte?

Danke.
 
A
Anonymous
Guest
:shock: :shock: :shock: mach dat nich nochmal!!! das kann LEBENSGEFÄHRLICH SEIN!!!!! :evil: :roll:

hm unter umständen - rein hypothetisch - würde es was bringen, ne DI-Box zwischenzuschalten und den ground-lift zu betätigen? Oder ist das bescheuert?
 
A
Anonymous
Guest
Henry Vestine":247k3q3e schrieb:
:shock: :shock: :shock: mach dat nich nochmal!!! das kann LEBENSGEFÄHRLICH SEIN!!!!! :evil: :roll:

hm unter umständen - rein hypothetisch - würde es was bringen, ne DI-Box zwischenzuschalten und den ground-lift zu betätigen? Oder ist das bescheuert?

Weiss dass es gefährlich sein kann. Hab das nen Profi machen lassen :)

Was ist denn das ground-lift ding?
 
A
Anonymous
Guest
das ist dazu da, um erdungsbedingte Brummschleifen zwischen Instrument und Verstärker zu beseitigen, indem meines Wissens auf der einen Seite die Erdung gekappt wird... Aber wie gesagt, ich weiss nicht, ob das in deinem Fall anwendbar ist :D
 
A
Anonymous
Guest
rmc":qn0c14pz schrieb:
Henry Vestine":qn0c14pz schrieb:
:shock: :shock: :shock: mach dat nich nochmal!!! das kann LEBENSGEFÄHRLICH SEIN!!!!! :evil: :roll:

hm unter umständen - rein hypothetisch - würde es was bringen, ne DI-Box zwischenzuschalten und den ground-lift zu betätigen? Oder ist das bescheuert?

Weiss dass es gefährlich sein kann. Hab das nen Profi machen lassen :)

Hallo,

wenn das ein Profi war, dürfte der sich jenseits des Rahmens der Legalität bewegt haben... den Schutzleiter abzuklemmen ist bestimmt nicht VDE-Prüfzeichen-Konform.

Bin selber kein Elektroexperte, aber die Begriffe Trenntrafo oder Mantelstromfilter für einen Potentialausgleich tauchen da vor meinem geistigen Auge auf... vielleicht kann einer der Experten mehr dazu sagen.

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Ralf":3u52vmpd schrieb:
Hab ein kleiner Anhaltspunkt zur Lösung des Problems.
Anscheinend hat mein Verstärker und mein PC unterschiedliche Massen und das verursacht anscheinend Probleme. Ich habe kurz die Masse vom Stromkabel des Verstärkers entfernt und dann war das Rauschen weg.
Die endgültige Lösung ist das sicher nicht, da ich die Masse ja nicht dauerhaft abhängen kann. Aber jetzt wo das Problem einigermassen Lokalisiert ist hat vielleicht jemand eine Idee was ich machen könnte?

Danke.

Hi Ralf,

hängt der Rechner und der Amp an der gleichen Steckdose? Ist der Amp oder der Computer eventuell an einem Mehrfachstecker angeschlossen? Wenn ja, tausch mal den Mehrfachstecker aus. Das hat es zumindestens bei mir verursacht...

Gruß
Mirko
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

Also es hängt alles an der gleichen Steckdose, verschiedene Mehrfachstecker. Kann mal ausprobieren einen anderen zu nehmen.
Mittlerweile habe ich das Problem genauer Lokalisiert. Und zwar scheint es am Monitor zu liegen. Wenn ich den Monitor ausschalte ist das Pfeifen Weg.
 
A
Anonymous
Guest
Mittlerweile habe ich das Problem genauer Lokalisiert. Und zwar scheint es am Monitor zu liegen. Wenn ich den Monitor ausschalte ist das Pfeifen Weg.

Dann scheint es mir ehr ein "Strahlungsproblem" des Monitors zu sein...

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

Also, ich habe das Problem nun behoben. Das Gerät mit der störenden Masse war der Monitor. Mein Monitor hat ein externes Netzteil (Plastik) und der Monitor selbst zieht nur 12 Volt. Also ein 3-Adriges Kabel zum Netzteil ist gar nicht nötig. Ich habe jetzt also ein Kabel ohne Masse zwischen Steckdose und Netzteil und das Pfeifen ist weg.
 
A
Anonymous
Guest
:? also ich wär da skeptisch, wunder dich auf jeden Fall nicht, wenn der Monitor plötzlich über den Hades geht - Masse ist nie falsch :)
 
 

Oben Unten