Probleme beim Bending

A
Anonymous
Guest
Hi!

Habe zwei Fragen zum Thema Bending, die ich mir nicht ganz beantworten konnte.

1. Wenn ich einen Note spiele und dann um 1 benden soll, bedeutet dies dann, dass ich immer um zwei Bünde oder bis zur nächsten Note bende. Wie verhält es sich aber, wenn meine gespielte Note ein B oder E ist? Da ist es ja bis zum C oder F nur ein Halbtonschritt.

2. Wenn ich auf der B Saite etwas benden soll, dann bewege ich ja die G und auch die D Saite mit. Beim zurückgehen in die Ausgangsposition erlebe ich aber oft, dass die D Saite dann anfängt sich zu melden. Normal ist das nicht oder? Was mach ich falsch bzw. weil dies ja nicht pauschal beantwortet werden kann: Worauf muss ich achten.

Gruß aus Shanghai
Godfather
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

alles was nicht angeschlagen wird darf nicht klingen und muß gedämpft werden.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo ähh ... godfather

Du kannst die Saite ja drücken so viel Du willst. So lange bis sie reisst. Das können 2 Halbtöne sein (z.B. von C auf D) oder auch nur einer (von E auf F) oder 3 oder 4 (ich glaub mehr wie 4 wird schwierig).

Mit etwas Übung hat man recht schnell im Gefühl wie weit und wie stark man drücken muss, um die Töne dahin zu ändern wie man sie gerne hätte. Der Kraftaufwand ist allerdings sehr unterschiedlich in Abhängigkeit zur verwendeten Saiten Stärke und zur Mensur, d.h. auf einer Telecaster mit 010er Saiten braucht man wesentlich mehr Kraft als auf einer Les Paul mit gleicher Stärke oder auf einer Telecaster mit 009er Saiten. Also Vorsicht beim Wechseln!

Das dabei jetzt nichts mitklingt ist wie so oft auch Übungssache ("Üben hilft leider") und, wie DUFF schon gesagt hat: dämpf den Rest ab.

Gruß - m-keef
 
A
Anonymous
Guest
Kommt immer drauf an, was für Saiten aufgezogen sind, wie viele Halbtöne man benden kann... Aber generell stimmt das schon.
Halbton is Halbton (E auf F), natürlich muss man dann nur einen Bund benden. Das kommt aber auch immer auf die Tonart an, es gibt viele Tonarten wo man von E auf F# benden muss :) logisch, ne? ^^´´

lg
 
B
Banger
Guest
Mahlzeit!

godfather":3id7a8uu schrieb:
2. Wenn ich auf der B Saite etwas benden soll, dann bewege ich ja die G und auch die D Saite mit. Beim zurückgehen in die Ausgangsposition erlebe ich aber oft, dass die D Saite dann anfängt sich zu melden. Normal ist das nicht oder? Was mach ich falsch bzw. weil dies ja nicht pauschal beantwortet werden kann: Worauf muss ich achten.

Wie Duffes schon andeutete: dämpfen!
Genau genommen mache ich das mit dem kleinen und Ringfinger der rechten Hand, mit ein bissel Übung erfolgt das mit der Zeit nahezu automatisch und ohne drüber nachzudenken.
 
 

Oben Unten