Probleme mit "finger noises"

A

Anonymous

Guest
Ich habe mir vor kurzem einen Ibanez ATK-400 zugelegt um auch ein wenig rumbasseln zu können. Macht tierisch Spass aber mich nerven die doch recht lauten Saitengeräusche beim Griffwechsel (oder besser Slide); bei der Gitarre ist mir das bisher nie so extrem aufgefallen.

Gibts es tatsächlich Saiten mit denen man diese Geräusche vermindern kann?

Grüsse, Jürgen
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Jürgen,

ich habe aus diesem grund geschliffene saiten auf meinem bass, wäre eine möglichkeit.

gruß
Tanja
 
A

Anonymous

Guest
hallo Jürgen, hallo Tanja!

slidegeräusche kannst du vermeiden, indem du in einer lage zu spielen beginnst, die keine slides erfordert.....zB gibts ein C auf der A- saite im dritten bund, dasselbe C auch auf der E- saite im 8. bund; aber das weißt du sicher. auch an der klangregelung lassen sich vielleicht die höhen etwas rausnehmen.

tanja hat mit den geschliffenen saiten recht, nur: die klingen halt sehr speziell nach 60ies- basssound- kurz, dumpf- das berühmte "plopp" eben. auf dem fretless habe ich auch geschliffene drauf.

kann auch durchaus sein, dass deine saiten noch zu neu sind; die brillanz reduziert sich nach etlichen spielstunden von selbst.

gausö! franz, tk second spring
 
A

Anonymous

Guest
Moin, Moin,

ich habe mir sowas schon gedacht und aus diesem Grund gestern abend noch einen Satz Flatwounds von Addario gekauft (zum stolzen Preis von 55 Öre bei Lindberg in M; mir tränten die Augen)

Der Unterschied ist mehr als beeindruckend; sowohl von der Bespielbarkeit als auch vom Klang her.

Der von Franz so schön beschriebenene 60er Sound stellt sich sofort ein, kann aber mit der Klangregelung zumindest so beeinflusst werden, daß er nicht mehr so "schwarz" klingt. Schaun wir mal wie die Drähte nach ein paar Wochen klingen.

Dank Euch recht sakrisch und noch ne schöne Woche!

Jürgen
 
Mike

Mike

Well-known member
Hallo Jürgen, Tanja und Franz,

ich kenn mich mit Flatwounds net aus. Kann man mit denen auch slappen?




Gruß,

Mike

indie.JPG
 
A

Anonymous

Guest
Ich denke mal, daß der etwas hellere, drahtige, perkussive Klang der roundwounds der Slapperei doch sehr entgegenkommt; meine gestern erworbenen Addarios klingen für flatwounds noch recht hell; sooo schlecht hört sich das Slappen mit denen nicht an.

Grüsse, Jürgen
 
Mike

Mike

Well-known member
Nochmal Hallo,

habt ihr schon die Flatwounds von Thomastik-Infeld ausprobiert?
Die sollen angeblich sehr gut klingen und eine geringe Saitenspannung haben.


Gruß,

Mike

indie.JPG
 
 
Oben Unten