Raubein Amp für zu Hause gesucht


A
Anonymous
Guest
Tach Jungs,

Mann Mann Mann... Ich suche nen Amp und brauche mal Eure Meinung/Hilfe... Ich möchte zu Hause mit dem Amp Gitarre "spielen"... Betonung liegt auf "Gitarre spielen" :-D . Ich möchte also nicht an Ampmodels und Effekten rum fummeln, sondern Songs schreiben und Riffs suchen... Soweit so gut... Im Proberaum spiele ich nen JCM800 und merke irgendwann zu Hause... das der Sound des Amps sehr wohl drauf Einfluss hat "was" ich spielen und "was" mir so einfällt... kurz gesagt... ich möchte zu Hause einen ähnlichen Sound, wie im Proberaum... aber bitte nicht gleich :)... also... britisch, rotzig, Röhre, bis 600 Euro...

Irgenwann war/bin ich bei den OrangeAmps gelandet... Die gibt es dann aber wieder mit Zusatzbox und ohne mit Celestion G12H und Vintage30... Boooarrr... und wofür sind diese tausend Modelle eigentlich... die Orange im Angebot hat?...

Vielleicht kann mir jemand helfen... habe gerade nen 30 Watt Combo verkauft und ach so... der Amp sollte noch folgende Eigenschaften haben:

--> halbwegs ordentlicher Cleansound
--> Sollte sich mit Tretern vertragen
--> Sollte sehr leise spielbar sein und trotzdem gut klingen...
--> Röhre
--> Was "ordentliches"... keine Tischhube, keine Tröte, kein Modellinggedöns...

Blackstar gibt es ja auch noch... Hilfe!!!

Was würdet ihr machen... Combo oder ne 1x12er Zusatzbox?, Wieviel watt?

Danke für die Hilfe.
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
http://www.cornfordamps.com/r30.htm

Ich liebe die Teile!
 
A
Anonymous
Guest
Den hast du in deinem Proberaum in groß
http://www.thomann.de/de/marshall_jcm1c_combo_limited_b_stock.htm
oder evtl den
http://www.thomann.de/de/marshall_sl_5.htm
auch Interessant
http://www.thomann.de/de/marshall_jmp1c_combo_limited_b_stock.htm
 
A
Anonymous
Guest
Hiwatt T20HD mit HiwattHG112 Box. 2 Kanäle fußschaltbar, 10 oder 20 Watt schaltbar. Toller Amp.
 
A
Anonymous
Guest
Bjoern schrieb:
Cornell Plexi 7
DER(!) Marshall für Zuhause.

Ha, ich hatte grad nach nem Bild geschaut. Extrem geil!!

Björn seit dem ich diesen Amp gespielt habe geht mir der Sound nicht mehr aus den Ohren ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Tummy ))) schrieb:
minoruse schrieb:
Hiwatt T20HD mit HiwattHG112 Box. 2 Kanäle fußschaltbar, 10 oder 20 Watt schaltbar. Toller Amp.

Der interessiert mich brennend, hast du mehr Infos zu dem? Danke!

Bei mir steht einer :-D
Ein toller Clean-Kanal, der in Enstufensättigung nen richtig geilen Crunchsound produziert. Nicht spitz oder kreischend, sondern sehr ausgewogen und musikalisch.
Der Overdrive Kanal macht genau den britischen Rocksound. Klingt vom Voicing her eher dunkler.
Beide Kanäle vertragen sich gut mit Zerrern und Boostern.
Der Fane-Speaker in der Box klingt schön luftig und offen.
Nix für Metal, das ganze Besteck, aber für Blues, Rock und auch sauber clean.

Grüße
Frank
 
A
Anonymous
Guest
kerndrifter schrieb:
Vielleicht kann mir jemand helfen... habe gerade nen 30 Watt Combo verkauft und ach so... der Amp sollte noch folgende Eigenschaften haben:

--> halbwegs ordentlicher Cleansound
--> Sollte sich mit Tretern vertragen
--> Sollte sehr leise spielbar sein und trotzdem gut klingen...
--> Röhre
--> Was "ordentliches"... keine Tischhube, keine Tröte, kein Modellinggedöns...


Was würdet ihr machen... Combo oder ne 1x12er Zusatzbox?, Wieviel watt?

Danke für die Hilfe.

Hm, also bei den Anforderungen würde ich den hier noch ins Rennen schicken:
http://www.thomann.de/de/vox_lil_night_train_nt2h.htm

Da Du von "halbwegs vernünftigen Cleansound" sprachst...
Das Teil gefällt mir, sehr klein, sehr handlich und drückt für seine 2 Watt richtig was raus, auch clean. Ist allerdings nur interessant, wenn es ein Top mit box sein darf...
 
Ugorr
Ugorr
Well-known member
Registriert
21 Juni 2003
Beiträge
843
Lösungen
2
Ort
Büdelsdorf
Moin.
Orange MicroTerror und dann ist noch genug für eine schöne Box übrig. Ich hab das kleine Ding gerade getestet und mich echt verknallt. An einer 4x12er hat das Ding schon richtig Schub, zu Hause reicht 1x12.
Gruß
Ugorr
PS: Ja, ist nicht Vollröhre,aber probier das Ding
http://www.youtube.com/watch?v=XzDohmkXeJs
!
 
A
Anonymous
Guest
Auch hier wieder.....der Threadersteller mag den 800er, es kommen Tipps wie Low Gain Orange, Hiwatt, Cornell (ich hatte den 18/20)....

Der Unterschied JCM 800 und allen!!! geposten Sachen, der 800er ist viel, viel tighter/stabiler auf den Basssaiten und schmatzt deshalb weniger, das wirkt sich stark auf das Ergebnis aus.

Ich würde mir deshalb für zu Hause den Carl Martin Plexitone oder einen alten Engl Preamp holen, das in irgendwas nicht zu britzeliges reinstöpseln, voila!

So gerne ich Vollröhre mag (jetzt bezogen auf relativ viel Gain/800er), in den heimischen vier Wänden bislang nicht besser, als Pedale und neustes Modelling, habe da schon rel. viel gecheckt.

Für Clean: alter Fender Princeton toll und durchaus nutzbar bei wenig Lautstärke, die ganzen billig Clonen fehlt der Twang.

Sehr leise und gut klingen.....bei zerrenden Röhrenamps einfach ein klares nein!
 
A
Anonymous
Guest
Rumpelstilz schrieb:
Auch hier wieder.....der Threadersteller mag den 800er, es kommen Tipps wie Low Gain Orange, Hiwatt, Cornell (ich hatte den 18/20)....

Der Unterschied JCM 800 und allen!!! geposten Sachen,(...)

Augen auf! Der Threadersteller sucht doch explizit nach einem Sound, der vom JCM800 Sound abweicht ("aber bitte nicht gleich").

kerndrifter schrieb:
britisch, rotzig, Röhre,
kerndrifter schrieb:
--> halbwegs ordentlicher Cleansound
--> Sollte sich mit Tretern vertragen
--> Sollte sehr leise spielbar sein und trotzdem gut klingen...
--> Röhre
--> Was "ordentliches"... keine Tischhube, keine Tröte, kein Modellinggedöns...

Die genannten Amps/Fabrikate erfüllen diese Anforderungen durchaus!
 
A
Anonymous
Guest
Aber diese Amps stellen ihren (eigentlichen) Klang nur in einer "Lautstärkeregion" dar, die nicht sozialkompatibel ist, vielleicht eine Stunde am Tag nutzbar, der eigentlich Zweck, zu jeder Uhrzeit für sich (d.h. keiner hört mit) zu spielen (erst dann spielt man wirklich viel und probiert neue Sachen aus) entfällt.

Rock Vollröhrenamps für daheim > Kitsch galore!
 
A
Anonymous
Guest
Rumpelstilz schrieb:
Rock Vollröhrenamps für daheim > Kitsch galore!

Diese Aussage ist absoluter Dummsinn! Hast du denn schon mal so nen kleinen Marshall JMP1 mit 0,1-1 Watt Leistung gespielt? Wenn nein mach's mal und dann reden wir hier weiter :cool:
 
A
Anonymous
Guest
Kenn ich wirklich noch nicht, checke ich mal, es kommt aber gleich mal nen Modelling 800er von mir, kannste ja gerne mit deinen Tröten oder Ipad mal nachbauen :cool:
 
A
Anonymous
Guest
Rumpelstilz schrieb:
...nicht sozialkompatibel ist, vielleicht eine Stunde am Tag nutzbar, der eigentlich Zweck, zu jeder Uhrzeit für sich (d.h. keiner hört mit) zu spielen (erst dann spielt man wirklich viel und probiert neue Sachen aus) entfällt.
Das sind Deine Wünsche/Anforderungen/Vorstellungen, nicht die vom Threadersteller! :roll:

Rumpelstilz schrieb:
Rock Vollröhrenamps für daheim > Kitsch galore!
1995 hättest Du mit der Aussage Recht gehabt.

Gruß,
 
A
Anonymous
Guest
Ugorr schrieb:
Moin.
Orange MicroTerror und dann ist noch genug für eine schöne Box übrig. Ich hab das kleine Ding gerade getestet und mich echt verknallt. An einer 4x12er hat das Ding schon richtig Schub, zu Hause reicht 1x12.
Gruß
Ugorr
PS: Ja, ist nicht Vollröhre,aber probier das Ding
http://www.youtube.com/watch?v=XzDohmkXeJs

Echt geil... Man hört zwar beim "Ausklingen" der Brettakkorde so ein bisschen raus, dass es keine Vollröhre ist (meiner bescheidenen Meinung nach), aber trotzdem: Das Ding ist echt ein Knaller!
Ich glaube, den muss ich für zu Hause haben... :cool:

THX for the video!

;-)
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Kern,

eine Lösung via Interface in die Recordingsoftware schließt Du aus?

An Stelle der Softwarelösung könnte auch eine Vorstufe im Bodentreterformat in Frage kommen, der in das Interface gestöpselt wird.
Ich arbeite daheim überwiegend damit und bin sehr zufrieden, u.a. auch, weil über den Kopfhörer auch soätabendliche Sessions möglich sind.
 
A
Anonymous
Guest
Rumpelstilz schrieb:
Kenn ich wirklich noch nicht, checke ich mal, es kommt aber gleich mal nen Modelling 800er von mir, kannste ja gerne mit deinen Tröten oder Ipad mal nachbauen :cool:

Mach ma ;-)

Vergiss Modeller und Tubeamp direkt miteinander zu vergleichen. Das sind rein vom Feeling und Dynamik her zwei total verschiedene Stiefel, von der Habtik mal ganz abgesehen.

Macht was ihr wollt, aber ich finde die kleinen Marshall's nicht nur von der Optik her unschlagbar geil. Davon abgesehen sind das Wertanlagen!
 
A
Anonymous
Guest
Magman schrieb:
Macht was ihr wollt, aber ich finde die kleinen Marshall's nicht nur von der Optik her unschlagbar geil. Davon abgesehen sind das Wertanlagen!

Meine Meinung! :cool:

Ich amp-fehle mal den JCM1C; musste evtl. ein wenig warten, aber der letzte ist gebraucht für 450€ über die virtuelle Theke gegangen, wäre also innerhalb Deines Limits. ;-)

Lieben Gruß,

Batz. :cool:
 
A
Anonymous
Guest
https://www.youtube.com/watch?v=Mo2TDwMN7Tg

sind ja alle ziemlich aufgedreht, kicher, um 20:00 Uhr so laut spielen, kicher....aber mal gucken, hätte gern noch mehr Tipps irgendwas behaupten kann ich auch!
 
A
Anonymous
Guest
bei Zimmerlautstärke?

Ja, kann beim Ipad so sein, kicher, ich stelle meinen Amp auch immer 7 Meter von mir weg und merke nichts, diese kleinen Marshalls sind auch ziemlich matschig, Transienten.....ich weiß ja nicht, hihi!
 
A
Anonymous
Guest
Hey Frank,

Wertanlagen sollte man m.E. nur langfristig beurteilen, und bestimmt nicht gleich nach dem Erwerb. Ist auch beileibe nicht der vorrangige Grund des Kaufs gewesen... ;-)

Lieben Gruß,

Batz. :cool:
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Batz Benzer schrieb:
Hey Frank,

Wertanlagen sollte man m.E. nur langfristig beurteilen, und bestimmt nicht gleich nach dem Erwerb.

Hey Batz,

dem würde ich nicht widersprechen.
Allerdings, ist es nicht ebenso waghalsig, gleichzeitig mit oder nach dem Kauf einen Wertzuwachs zu prognostizieren?
 
 

Oben Unten