Rockabilly-Werkzeug Gretsch/Johnson/Ibanez

A

Anonymous

Guest
Ich kann mich nicht entscheiden.

Ich will eine zünftige Rockabillygitarre und schwanke zwischen 3 Modellen, einer Johnson JP-NN-O, einer Ibanez AFS 75 und einer Gretsch Electromatic 5127.

Folgende Punkte hab ich mir zusammen gestellt:

Pro Johnson:

die NN-O sieht aus wie eine Gretsch New Nashville,
ist günstig ( ca. 500€),
ist sauber verarbeitet (hab schon eine Johnson Semi, und die ist astrein!),
die neue Serie hat Bigsby B7 Lizenz Vibratos,
Holzsteg für perkussiven Sound,
geiles Orange!

Contra Johnson:

Schon wieder ne Johnson?
Die Gitarre hat die selben PU´s wie meine ES-SV und damit auch höchstwahrscheinlich am Steg-PU nicht die wünschenswerte Durchsetzungsfähigkeit.
Kein Master-Volume, damit beim schnellen Wechsel von Akkordarbeit auf Solo umständliches Hinlangen zum Volumepoti, und der ist weit weg...
Semiakustik mit Sustainblock

Pro Ibanez

Geile Optik, echt rustikal
Guter Preis

Contra Ibanez

Kein Master-Volume,
Semiakustik mit Sustainblock
Ich hadere mit dem Vorurteil, dass Ibanez eigentlich mit seinen Gitarren und PU´s die Häppymetallfraktion bedient und bei einer Semi ähnliche Ziele verfolgt, sodass die AFS 75 mehr nach Axt als nach Rock´n´Roll klingt...
Orange in D´Land nicht mit Vibrato lieferbar?

Pro Gretsch

Es ist eine Gretsch
Vollresonanzkorpus
Master-Tone und Volumenpoti
Es ist eine Gretsch
Gigbag im Lieferumfang
Es ist eine Gretsch
Es ist eine Gretsch

Contra Gretsch
mit ca. 700€ mindestens 150€ teurer als die anderen beiden
DeArmond Single Coils (ist das überhaupt ein Nachteil?)
Man sagt, dass diese Gitarren weit unter dem Qualitätsniveau von Gretsch liegen - weiß nicht, denn was erwarte ich für 500 - 800 Euro? Schlechter als die Johnson kann sie sicher nicht sein
Blöde Farben mit Ausnahme des Firebird Red


Fazit: Bei der Johnson und der Ibanez stimmt das Preis/Leistungsverhältnis sicherlich und evtl bliebe noch Geld übrig um dem Werkzeug einen Satz Filtertrons oder P90 Dominos zu spendieren. Gretsch lässt sich den Namen bezahlen, aber hey: Gretsch ist Gretsch und im Preis werden die Teile bestimmt nicht sinken.

Bauch oder Kopfentscheidung? Ich kämpfe mit mir und komme nicht zum Entschluss....



http://www.beyers-music.de/newpage/pics/4474_JP-NN-O.jpg

http://www.bananas.com/multimedia/2317/FullImage/2317.jpg

http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Ibanez_AFS75_T.htm
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

ist nicht ganz meine Baustelle, aber hast Du Dich auch schon mal bei Düsenberg umgeschaut? Der Rockinger führt die... Hab mal n paar gehört (leider nicht gespielt), und fand das sehr RockNRoll-tauglich...

Dieses Posting hat den alleinigen Zweck, Ihre Qual der Wahl zu erhöhen ;-)...

Zu den anderen Gitarren kann ich leider nicht viel sagen, außer daß meine recht hochpreisige Ibanez gewisse Schwächen in der Hardware aufweist... Und die Werkseinstellungen sind erfahrungsgemäß immer saumäßig, aber das kriegst Du wohl hin.

Gruß
burke
 
A

Anonymous

Guest
Jau, die Düsenbergs sind toll -



und leider für mein Budget zu teuer... :? :cry:
 
A

Anonymous

Guest
Ups,

ich hatte jetzt nur die (wirklich günstigen) Preise der Solidbodys im Kopp, jetzt mal bei den Semis geschaut.

OK, sind vielleicht ihr Geld wert, aber viel Asche ist es, Mannomann.

Ich brauch auch ne Semi, über kurz oder lang. Muß man wohl haben, gell? (Son Mist, gestern dachte ich noch, mein Krempel reicht wirklich!)

Gruß
burke
 
A

Anonymous

Guest
burke":2oqr6w85 schrieb:
Ups,

ich hatte jetzt nur die (wirklich günstigen) Preise der Solidbodys im Kopp, jetzt mal bei den Semis geschaut.

OK, sind vielleicht ihr Geld wert, aber viel Asche ist es, Mannomann.

Ich brauch auch ne Semi, über kurz oder lang. Muß man wohl haben, gell? (Son Mist, gestern dachte ich noch, mein Krempel reicht wirklich!)

Gruß
burke

Jep, Semi tut not!

Ich denk mal, wir sind alle knapp bei Kasse, guck dir wirklich mal die Johnsons an, die grüne in meinem Ava, das ist die besagte ES-SV. Ich möchte sie nicht mehr missen, allein wegen der Farbe ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Hm,

also zur Farbe, naja, ich spiele ja selber "blau", aber son grüün ist mir echt zu grell... Auf ner Semi hätte ich gerne so ne Spießer-Tabak-oder-Amber-mäßige Farbe, bin ja schon schließlich über Mitte 20 ;-) ;-).

Aber so ne Johnson werd ich mal in die Flossen nehmen.

Wer vermietet mir ne Zeitmaschine? Zurück nach 1955, paar McDonalds und CocaCola Aktien kaufen, und schwupp zurück...

Gruß
burke
 
A

Anonymous

Guest
burke":g6qell7c schrieb:
Hm,

also zur Farbe, naja, ich spiele ja selber "blau", aber son grüün ist mir echt zu grell... Auf ner Semi hätte ich gerne so ne Spießer-Tabak-oder-Amber-mäßige Farbe, bin ja schon schließlich über Mitte 20 ;-) ;-).

Aber so ne Johnson werd ich mal in die Flossen nehmen.

Wer vermietet mir ne Zeitmaschine? Zurück nach 1955, paar McDonalds und CocaCola Aktien kaufen, und schwupp zurück...

Gruß
burke

Die gibbet auch in "Spießig-braun-sunburst" und in schwatt... :lol:

und was heisst hier über Mitte zwanzig? Ich bin fast mitte 30 und steh auf sowas, mit einem schrägen Hawaii-Hemd ist das stilecht!

jetzt wirds Spam...

BTT

Auf die Ibanez könnt ich evtl. verzichten, kommen also die Gretsch und die Johnson in die engere Wahl. Wenn ich die Gretsch nehme, hab ich keine Kohle mehr, um sie ggf. noch ein bissel aufzurüsten, sprich die SC raus und Filtertrons rein.

Bei der Johnson ginge das, nur da würde ich mich ärgern, nicht die Gretsch genommen zu haben.

Schwer schwer schwer... :roll:
 
A

Anonymous

Guest
Die hab ich bei Ebay unter Gretsch gefunden...

Eine Aria FA80 http://www.ariausa.com/series/fa80/fa80.html

Hat alles, was ich mir vorstelle, liegt in dem Rahmen, was ich mir leisten kann und sieht aus wie die Zwillingsschwester der Gretsch Nashville... :p

fa80_01.jpg
Nett, nicht wahr?

Die Marke Aria habe ich in sehr guter Erinnerung, ich hatte mal einen ProII Catbass und der ging tierisch ab.

Kann einer was zu dem feinen Teil sagen? Bei Harmony Central kam sie ziemlich gut weg, einer schrob sogar
Sound: 10
Nails Gretsch, both filtertron humbucker, hiltron single coil. Someone finally did it... paid attention to the details of That Great Gretsch Sound
 
A

Anonymous

Guest
DeArmond Single Coils (ist das überhaupt ein Nachteil?)

Nein. Ich besitze eine DeArmond Starfire Special, die mit diesen Picks bestückt ist. Die sind für Rockabilly genau richtig. Klingen clean perlig und klar definiert aber trotzdem "dicker" und "runder" als die üblichen Strat- oder Tele-Singlecoils. Und auch angezerrt bleibt der Ton viel definierter als bei Humbuckern, was ich gerade für den Rhythmus-Bereich als unbedingt notwendig sehe.

Nachteil: Semiakustik mit Sustainblock

Wo ist da der Nachteil? Oder kannst du mit den Rückkopplungsgefahren bei "ohne Sustainblock" gut leben? Rockabilly ist ja nicht unbedingt Kammermusik...



Ich bin eingefleischter Stratist. Deshalb Ich benutze bei allen Git., die zwei Vol-Regler haben, immer ein Vol-Pedal. Sonst bekomme ich auf der Bühne die Krise :evil:.
 
A

Anonymous

Guest
Hans_3":n1z1ojg2 schrieb:
Nachteil: Semiakustik mit Sustainblock

Wo ist da der Nachteil? Oder kannst du mit den Rückkopplungsgefahren bei "ohne Sustainblock" gut leben? Rockabilly ist ja nicht unbedingt Kammermusik...

@ Hans


Kammermusik, hehehe, das ist gut! :lol:

Nee, ich möchte halt eine Gitarre, die auch unverstärkt eine gewisse Eigendynamik besitzt, und die fehlt halt den Semis mit dem Sustainblock. Und was das Feedback betrifft, wie machen es Brian Setzer & Co.?
Unser Bassist spielt "Hundehütte am Stiel", und der Bass koppelt auch nur ganz wenig.

Wenn ich mich mit Volume 10 und Hi-Gain direkt vor die Lautsprecher stelle, ist es klar, dass das quietschen wird. Aber das mache ich nicht, weil meine Johnson auch mit Block schon gut jaulen kann. Ich denke das Problem hab ich im Griff. :roll:
 

Ähnliche Themen

 
Oben Unten