Röhrentausch beim Womanizer???


A
Anonymous
Guest
Moin Moin,

mein erster Beitrag hier im Forum (Tach auch :D ) und gleich ne Frage:

Bringt es was, beim Womanizer von Damage Control die Röhren zu tauschen?

Ich will kurz erklären warum ich solch Dumme Frage in den Raum werfe:

Mir gefällt der Womanizer sehr gut, aber ich habe das Gefühl, das dem Sound etwas "Süsslich/Sahniges" fehlt, wenn der Nuclear Boost aktiviert ist... ?! Ohne Boost ist alles okay, aber sobald der Boost aktiviert ist =buäh!

Ich habe mir jetzt ein Digitech Bad Monkey zugelegt und damit gehts schon eine ganze Spur besser, aber eben nicht so, wie ich es gern hätte :(

Ich habe das Gefühl das es an den Röhren liegt, weil der Womanizer ohne Boost, also allein Drive voll aufgedreht, den Klang bietet den ich haben möchte, zumindest mit Humbuckern. Wenn ich dann auf SC umschalte, ist mit Zerre dann allerdings nicht mehr viel.
Sobald (egal welcher) Boost dazu kommt, wirds Metallisch und klingt so kaum (mit Bad Monkey), bis gar nicht mehr nach Heisser Röhre (Egal ob SC oder Humbucker) ?!

Ich hoffe jemand kann was mit meinem Anliegen anfangen ?
Ich benutze den Womanizer immer (!) direkt ins Pult, bzw. mit einem Zoom G2 dahinter für Hall usw.


Ich kenne es halt von meinen Röhrenamp- Abenteuern, das ein Tausch der Vorröhren schon so einiges bringen kann, was Sahnigkeit und co. angeht. Obs beim Womanizer auch was bringt?

Ach so, bevor jetzt gemeckert wird: Ich finde, trotz meiner Problemchen, das der Womanizer das Beste ist was ich jeh vor den Füssen hatte und ich kann auch so (zumindest mit dem Bad Monkey) gut damit leben, aber Stillstand heisst Rückschritt nicht wahr?? ;) Außerdem würde ich gern eine Art 3- Kanal Schaltung (Womanizer/ Womanizer + N-Boost/ Womanizer + N-Boost + Bad Monkey) umsetzen und zwar ohne ein weiteres Pedal vor dem Womanizer!

So... Das wars fürs erste, ich freue mich auf Antworten und ne schöne Zeit hier im Forum!
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Probiers doch einfach mal aus, wenn es beim Amp was bringt, bringt es in einem
Pedal doch sicherlich auch was. Vorstufen-Röhren sind ja nicht sooo teuer.
Übrigens: Herzlich Willkommen im Forum :)

mfg Marius
 
A
Anonymous
Guest
Hi Marius,

Dankeschön für deine Antwort und das herzliche Willkommen ;)

Habs heut mal beim örtlichen Ampdoctore probiert. Der will mal gucken was er machen kann. Röhrentausch an sich sollte kein Problem sein, aber das die Röhren im Womanizer schon ziemlich Hochwertig sein sollen (laut Ampdoc), würde er einen Austausch gegen einen anderen Röhrentyp vorschlagen. Hoffentlich überlebt mein Womanizer die Aktion :roll:


Gruß,
Störte
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Da würd ich mir mal keine Sorgen machen, die Röhren halten ja von sich aus
schon einiges aus und die 12AX7 ist ja ohnehin schon die stärkste ihrer Art
(meine ich...)

mfg Marius
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich vermute mal , dass Gerät hat eine 12AX7 drin. Ich habe mal mit einem Tube Factor experimentiert. Vom Konzeot ist der möglicherweise ein Stückweit vergleichbar.

Der Tauch 12ax7 gegen 12ax7 funktioniert schon. Ich habe z.B. die China Röhre des TF mal gegen eine Philips Miniwatt getauscht. Meiner Meinung nach eine sehr "fett" und "weich" klingende Röhre. Das hört man schon, ist aber defintiv nicht vergleichbar mit der Auswirkung am Amp, wo mehrerer Gainstufen hintereinander verschaltet sind. Obwohl...der Womanizer hat ja 2 Röhren drin. Vielleicht wirkt das dort .

Interessanter ist, meiner Meinung nach, jedoch der Tausch gegen eine schwächere Röhre : z.B. 12AU7, 5751, 6201 oder auch 12AT7 . Dadurch wird das Zerrverhalten wesentlicher beeinflusst. Die Zerrreserven nehmen zwar ab, aber oftmals klingt es dann etwas "offener" oder auch durchaus weicher und süßlicher. Ich kann da nichts garantieren, aber versuche mal die erste Röhre gegen eine 12Au/ oder 5751 zu tauschen. Das könnte dir durchaus gefallen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi nochmal,

hab grad einen Anruf erhalten und es scheint so, als ob eine der Röhren nicht so funzte wie sie sollte. Nun hat er (der Amponkel) die enthaltenen Electro Harmonix Röhren gegen zwei von ihm selektierte (ebenfalls EH 12 AX7) ausgetauscht und laut seiner Aussage klingt das nun schon viel seidiger. Da freu ich mich ja schon auf heut Abend, wenn ich das dann selber testen kann.

mfg,
Störte
 
A
Anonymous
Guest
Sorry für den Doppelpost, wollte nur vermelden das mein Womanizer nun auch mit Boost so klingt wie ich es wollte. Es lag wohl tatsächlich nur an einer der Röhren, die nicht so funzte wie sie sollte.

Trotzdem werde ich es nun mal mit anderen Röhren probieren, zumal der Austausch recht einfach ist, bis auf Vorsicht Hochspannung!!!
 
A
Anonymous
Guest
tag,
welche hochspannung würdest du im WOMANIZER vermuten ?
Nicht vergessen... ds ist kein Amp wo ordentlich Saft aus einem riesen Trafo generiert wird.
Also keine Sorge.... Röhre raus und Röhre rein... kein Problem.
 
A
Anonymous
Guest
7enderman":ez2fiole schrieb:
tag,
welche hochspannung würdest du im WOMANIZER vermuten ?
Nicht vergessen... ds ist kein Amp wo ordentlich Saft aus einem riesen Trafo generiert wird.
Also keine Sorge.... Röhre raus und Röhre rein... kein Problem.
Tach auch !

Wie hoch die Spannung ist, weiss ich nicht. Aber mein Ampmann hat mir zumindest geraten den Womanizer für ein paar Minuten vom Strom zu nehmen, bevor ich ihn öffne, weil da durchaus Strom durchfliesst. Huch, hab da grad was gefunden: http://forum.damagecontrolusa.com/viewtopic.php?t=681 = 250 Volt fliessen durch den Womanizer (mir wäre zwar eine Angabe in Ampere lieber gewesen, weil auch 10000 Volt bei 0,01 Ampere nur zum leichten Kribbeln führen. Bei 0,5 Ampere wirds brenzlig, wie ich damals bei der Schweisserprüfung lernen durfte.. )

Gruß,
Störte
 
A
Anonymous
Guest
naja.... immer noch was anderes wenn wir von einem Röhrenamp sprechen oder von dem netten Tonspielzeug.
Zudem.... wer macht schon einen Aufstand wenn er bei seinem Röhrenamp die Glühkolben wechselt ?
Du sollst ja nicht mit der Hand im Gerät rumfummeln.
Ich werd aber über Ostern meinen mal durchmessen und dann posten was/wo/wie stark anliegt.
250Volt an sich schrecken noch nicht so...
30 oder 40Volt mit reichlich Ampere im Bunde machen mir da mehr Angst ;-)

Grüße
MIKE
 
A
Anonymous
Guest
7enderman":2fa8fo99 schrieb:
30 oder 40Volt mit reichlich Ampere im Bunde machen mir da mehr Angst ;-)

sach ich doch :)
Ich werde meinen Womanizer aber erstmal so lassen wie er ist, nu klingt er ja endlich. Wobei ich die Idee mit Röhren die früher in die Zerre fahren auch nicht so schlecht finde
a014.gif


So, schon mal Frohe Ostern
a010.gif
 
 

Oben Unten