Saiten

A

Anonymous

Guest
Grüß euch!
Gitarre&Bass gestöbert und da fällt mir ein Satz ins Auge....
und deswegen
wollt ich mal nebenbei wissen was der Unterschied zwischen geschliffenen und ungeschliffenen Saiten ist....
Dankesehr!


bs
 
A

Anonymous

Guest
Hi Burni,
das ist ne echt interessante Frage und ich versuchs dir zu erklären. Also, den Löwenanteil aller heute für Bass und Gitarre angebotenen Saiten bilden die sogenannten"Round Wounds", das sind ungeschliffene Stahlsaiten, deren dünner Kern aus Stahl oder Eisen mit einem feinen Runddraht umwickelt ist. Die Anzahl der Wicklungen und auch das Verhältnis der Maße zwischen Kern und Umspinnung ist entscheident für den speziellen Klang der Saiten. Geschliffene Saiten nennt man "Flat Wounds", sie sind mit einer inneren Umwicklung mit Runddraht und einer aüßeren Umwicklung mit Flachdraht versehen, die anschließend noch feingeschliffen wird. Durch die glatte Oberfläche reduzieren sich auch die oftmals störenden Greifgeräusche auf dem Griffbrett auf ein Minimum. Diese Saiten halten auch sehr lange, da sich auf ihrer glatten Oberfläche kaum Schmutz festsetzten kann. Allerdings klingen diese Saiten nicht sehr brillant, sie klingen eher stumpf und matt und haben kaum Sustain, was aber bei den Jazzern z.B. sehr beliebt ist. Da gibt es auch noch die Half-Round-Saiten, das sind normale Runddraht-Saiten, die von einer Seite angeschliffen sind. Diese Saiten klingen lebendiger als Flat Wounds und haben auch mehr Sustain. Aber für moderne Sounds sind ungeschliffene Saiten die bessere Wahl! Also, ich hoffe ich konnte dir den Unterschied der Saitenarten ein wenig vermitteln.

get your kicks....



Edited by - Magman on 28 Jul 2002 02:03:28

Edited by - Magman on 28 Jul 2002 02:06:06
 
A

Anonymous

Guest
Das heißt: ungeschliffene Saiten sind die besseren.
Thanx to Magman!


bs
 
 
Oben Unten