Spear Gitarren


A
Anonymous
Guest
Hi liebes GW-Volk,

da laut SF noch niemand hierüber gesagt/gefragt hat, jetzt ich:

kennt jmd die Firma "Spear"?

Die gibts bei der ML-Factory und die sehen echt lecker aus... für wenig Geld.
Im Musiker Board wurde darüber schon Diskutiert...

Ich denke wenn die "nur" an der Elektronik (ist ja meist Eigenbau) gespart haben, dann wäre das doch mal ne geile Alternative. Denn bei dem Preis sind ja nette PUs, Potis und Mechaniken noch locker drin.

Und danach sieht es ehrlich gesagt aus, denn auf der deutschen HP gibt es noh ein paar LPs mit EMGs:
http://www.spearguitar.de/de/Elektrogitarren/RD-Serie
die gehen ja dann im Preis schon auf ein gehobenes Epiphone-Niveau...
und bei denen kostet der Name bestimmt nicht 10% der Gitarre ;-)

Naja, wenn jmd was weiß, kann der ja mal ein paar Zeilen hinterlassen.

LG
UI
 
Rabe
Rabe
Well-known member
Registriert
12 April 2007
Beiträge
1.310
Ort
Frankfurt
Unbekannter Interpret":3jv4rom3 schrieb:
Ich denke wenn die "nur" an der Elektronik (ist ja meist Eigenbau) gespart haben, dann wäre das doch mal ne geile Alternative. Denn bei dem Preis sind ja nette PUs, Potis und Mechaniken noch locker drin.

Und danach sieht es ehrlich gesagt aus, denn auf der deutschen HP gibt es noh ein paar LPs mit EMGs:
http://www.spearguitar.de/de/Elektrogitarren/RD-Serie
die gehen ja dann im Preis schon auf ein gehobenes Epiphone-Niveau...
und bei denen kostet der Name bestimmt nicht 10% der Gitarre ;-)

Ich verstehe nicht ganz, wie du anhand der Bilder und des Preises darauf schließen kannst, woran gespart wurde ...

Die billigen Teile für 189, 00 Euro haben z.B. einen geschraubten Hals, für einen Set-Neck musst du schon 289,00 Euro ausgeben.
Wenn du da neue Mechaniken, neue PUs und neue Potis installierst, bist du preislich schon wieder bei 500 Euro und da gibt es auch andere Gitarren, ausser Epiphone, die sowieso schon funktionieren ...

Was an diesen Spear-Teilen jetzt sooo toll sein soll, erschließt sich mir nicht ...
 
A
Anonymous
Guest
Hey Rabe,

Anhand der Bilder schließe ich natürlich nicht auf die Qualität der einzelnen Teile.
Es ging mir um folgendes:
eine Gitarre (von Spear) mit Spear-eigenen PU kostet ~350€ (z.B)
eine Gitarre mit EMGs aber schon 550€...
daraus schließe ich, dass (bei ähnlichem Holz, siehe Beschreibung d. Gitarren) der Preisunterschied hauptsächlich in den PUs liegt.

Und an den Klampfen gefällt mir natürlich die Optik. Das ist natürlich geschmackssache, aber auch in dem Preisbereich einer getunten Spear (laut deiner Angaben rund 500€) gibts wenig Klapfen mit soner geilen Optik (jedenfalls kenn ich keine).
Wenn doch, bitte links posten!!

LG
UI
 
A
Anonymous
Guest
Lecker sehen die schon aus (die NF2 in Black Burst)... aber da schon dasteht, dass es sich um Furnier handelt is doch auf die Optik eh geschissen oder? und drunter liegt dann Presspappe oder schlimmeres ... es gibt ja nich nur Mahagoni sonder mehr als 200 Arten ...

Denke mann müsste ma eine ausprobieren ... die Frage is ja immer: Wenn die so toll sind, warum hier dann keiner eine ???
 
A
Anonymous
Guest
Unbekannter Interpret":2woai03o schrieb:
... , aber auch in dem Preisbereich einer getunten Spear (laut deiner Angaben rund 500€) gibts wenig Klapfen mit soner geilen Optik (jedenfalls kenn ich keine).
Wenn doch, bitte links posten!!

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,622-les-paul-standard-honeyburst.html

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,851-les-paul-custom-black-beauty.html

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,1645-xt-sunburst-q-t.html

... oder auch eine Ibanez Artist AR 200:

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...-AR200FM-HS-Honey-Sunburst/art-GIT0015075-000
 
A
Anonymous
Guest
@ Lepi J: Genau das ist auch meine befürchtung... das ist ja immer das Problem: viele Firmen bauen ne geile Gitarre, und weil sie eben von PRS,Gibson, Fender oder... ist, kostet sie eben 1500€ aufwärts.
Wenn jetzt jemand eine geile Gitarre baut, und da nur 100€ draufschlägt um den Gewinn einzufahrn... naja, dann glaubts keiner. Vielleicht ja auch, weils wenig Beispiele für sone Firmen gibt.

@madler69: Das sind ja alles zweifellos schöne Gitarren, aber ich dachte eher an sowas:

http://www.spearguitar.de/products/de/Elektrogitarren/RT-Serie/Spear-RT-200-Ebenholz-Top.html

http://www.spearguitar.de/products/de/Elektrogitarren/NF-Serie/Spear-NF-Z-Natural-Matte-Walnuss.html

http://www.spearguitar.de/products/...e/Spear-LP-RD-250-Transparent-Blackburst.html

Ansonsten fallen mir da noch Johnson (die aber etwas teurer sind bei der Optik) und Swing (die nicht weniger fragwürdig sind) ein.

LG
UI
 
A
Anonymous
Guest
Es is halt immer so ne Frage mit der Serienstreuung ...

Meine LP Jr 57 reissue (Avatar Foto) is von Epiphone ne ltd edition von 2006

is damals für 250€ über den tisch geganen und ich hatte das Glück vor ein paar Wochen meine zu bekommen, die noch wie neu war ...

Hab aber au die Hardware und den Pickup runtergeschmissen und werde demnächst noch die Potis tauschen ...

alles in allem hat mich die Gitarre mit Umbau und verkauf der alten teile nun 300 gekostet ... stampft aber die 600€ Gibson JR ein ohne mit der Wimper zu zucken ein ...

Wenn ich wüsste das die Semi von Spear das genau so machen würde, dann würde ich mir eine holen, aber das risiko is einfach zu groß ... und naja leckere Gitarren gibts halt wie sand am mehr ... aber wer außer gleichgesinnten freud sich denn über deine AAAAAAAAAAAAAAAAAA flamed Maple Decke wenn du auf der Bühne stehst ???
 
A
Anonymous
Guest
Die Gitarren von Manuel sind zum einen echt gute Teile und ebenfalls echte
Beauties. :cool:
Sorry, aber weder das eine noch das andere kann ich von den von dir
geposteten Dingern behaupten... :roll:

Gruß Peter
 
A
Anonymous
Guest
Hey vodkaboy,

woher weist du denn, dass sie nicht gut sind?
Und über Geschmack lässt sich ja bekantlich streiteen... ich steh halt auf sone Dinger...

Und welche sind dernn "Die Gitarren von Manuel"?

LG
UI
 
A
Anonymous
Guest
:shock: Ups.

Das war kein Fettnäpfchen, das war die Fritöse :oops:
Naja, man kann ja als Neuling nicht alles wissen... wie z.B die Namen hinter den Nicks... (ja ich weiß, dass der in der Signatur steht)

Also sorry. Und vergesst pls meinen letzten Post.

Wie ich schon sagte: das sind alles zweifellos schöne Gitarren. Aber ich steh nun mal auf solch exotische Optik...
Ansonsten hätt ich ja auch keine FX260SM ;-)
Ich denke über die Optik muss man sich nun auch garnicht streiten.

Es ging ja darum, ob jmd schon Erfahrungen mit dieser Firma gemacht hat.

Tante Edith hat noch ein kurzes Review aus dem MB gefunden, was garnicht schlecht klingt.
Hier ist der Link

LG
UI
 
A
Anonymous
Guest
Ha, die haben sogar ein Modell 'Tomcat' - hat sich unser Tomcat hier doch glatt'n Sondermodell bauen lassen ;-)

Tja ansonsten bringt die Diskussion ob gut, oder totes Holz hier gar nix. Ist halt eine von 1000 neuen Marken von billigen Gitarren aus Fernost wie sie jedes Jahr zu Massen auf der Musikmesse stehn. Manches sieht ja schon nett aus. Wie die Qualität ist wird sich zeigen, wenn sie hier jemand kauft und darüber postet.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Unbekannter Interpret":14ggm8kb schrieb:
Wenn jetzt jemand eine geile Gitarre baut, und da nur 100€ draufschlägt um den Gewinn einzufahrn... naja, dann glaubts keiner. Vielleicht ja auch, weils wenig Beispiele für sone Firmen gibt.

Hi UI,

"wenig" finde ich stark übertrieben. Ich kenne jedenfalls keine Firma, die aus reiner Menschenfreundlichkeit weniger Gewinn einfährt, als sie tatsächlich könnte.
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
A
Anonymous
Guest
Zu dem Thema mit dem Gewinn muss ich sagen, dass es wohl wenige Firemn gibt, die in diesem Preissegement 100€ Gewinn kassiert.

Alleine durch Zwischenhändler und Transport steigt der Preis ja locker ma um 10-50%.

Und wenn der Hersteller an ner Handgebauten superklampfe ala PRS Private Stock für seine Hingabe und Handarbeit 5000 an der Gitarre verdient, dann is die das au Wert finde ich.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Lepi J":1pj7nwwd schrieb:
Zu dem Thema mit dem Gewinn muss ich sagen, dass es wohl wenige Firemn gibt, die in diesem Preissegement 100€ Gewinn kassiert.

Hi Lipi,

es liegt mir fern, Dir auf die Füße treten zu wollen.
Aber das sind genau die Aussagen, die ich ablehne. "Es gibt wohl..." ... das ist doch mehr als schwammig.
 
A
Anonymous
Guest
Das is ja nur ne Form der Meinugsäußerung bzw eine Vermutung, also falls es einer genau weiß bitte melden ^^.

Ich würd ja gerne alle Chinafabriken anrufen, aber leider würde das die Telefonrechnung sprengen und soweit reicht mein Intersse dann doch nich

;-)

Außerdem, wenn mir eine Gitte gefällt und ich mit dem Preis einverstanden bin, dann is es doch egal, wer da wann wo wie viel verdient. Kritisch wirds nur wenn man mit 500€ in Laden geht und die Gibson 1000€ kostet. Da is dann natürlich der Kapitalismus schuld oder :p .
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
frank":1nev9cbj schrieb:
Hi Lipi,

es liegt mir fern, Dir auf die Füße treten zu wollen.
Aber das sind genau die Aussagen, die ich ablehne. "Es gibt wohl..." ... das ist doch mehr als schwammig.

Und betriebswirtschaftlich auch fragwürdig. Grad mit sowas kann man Kohle machen, die Sachen werden für 20,- € das Stück in China geschreinert, der Rest geht für Logistiks und die Margen beim Importeur und Händler drauf. Aber wenn die 20,- € korrekt kalkuliert sind passt das schon. Dafür kannst du die gleichen Bretter auch unter 8 verschiedenen Markennamen kaufen ...

Gruss

r

Achja telefoniern kannste dir sparen, die sind im April in Frankfurt, kostet 20,- im Vorverkauf ...
 
Rabe
Rabe
Well-known member
Registriert
12 April 2007
Beiträge
1.310
Ort
Frankfurt
Unbekannter Interpret":w3svz5kx schrieb:
Tante Edith hat noch ein kurzes Review aus dem MB gefunden, was garnicht schlecht klingt.
Hier ist der Link

... dann iss doch alles klasse ... kaufe so ein Ding und schreibe ein Review darüber, wenn du magst.

Ich persönlich vertraue einem Review von einer völlig anonymen Instanz in keinster Weise ... ich weiß nicht, welche Vergleichsmaßstäbe der betreffende anlegt, ob er sich eventuell für eine Investition rechtfertigen muss ... usw.

... aber jeder wie er will!
 
A
Anonymous
Guest
Ja, auch hier scheiden sich wie immer die Geister...

Ende April (bzw. kurz danach) werde ich mir eine Semiakustik (voraussichtlich) zulegen...
Dank der Möglichkeit, das ganze einfach zurückzusenden,
stehen die Chancen nicht schlecht, dass es tatsächlich eine Spear wird. Wenns mir nicht gefällt, werdet ihr davon erfahren. Wenns sich imho lohnt, einen Umbau zu starten, werdet ihr davon erfahren. Wenn sie Klasse ist, werdet ihr davon erfahren.

Wenn mir doch der Arsch auf Grundeis geht und ich ne Epi oder so kaufe oder ein super Gebraucht-Angebot bekomme,werdet ihr nicht davon erfahren ;-)

LG
UI
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Riddimkilla":1pw7tqzc schrieb:
Und betriebswirtschaftlich auch fragwürdig. Grad mit sowas kann man Kohle machen, die Sachen werden für 20,- € das Stück in China geschreinert, der Rest geht für Logistiks und die Margen beim Importeur und Händler drauf. Aber wenn die 20,- € korrekt kalkuliert sind passt das schon. Dafür kannst du die gleichen Bretter auch unter 8 verschiedenen Markennamen kaufen ...

Hi Riddim,

das wäre mein nächstes Argument gewesen.

Wenn ich bedenke, dass lt. in jüngster Zeit veröffentlichten Presseberichten eine durchschnittliche Jeans, die hier zwischen 50 und 80 € verkauft wird, in der Produktion 70 Cent kostet oder ein Paar Markenlaufschuhe, hiesiger Preis 100 €, in der Produktion knappe 8 €, dann frage ich mich, ob eine Gitarre in China wirklich 20 € Produktionskosten verursacht.
 
A
Anonymous
Guest
Holz wächst aber au langsamer als wolle ... und bei Synthetikkram is es noch schlimmer ... ma abgesehen davon, dass man bei ner Gitarre ob nun gut oder nicht, jmnd braucht der halbwegs was versteht von seiner Arbeit (auch wenn es manchma nich so scheint) und das is denke ich der kostenfaktor

Maschienen können Gitarren Bauen aber sie könne dir nich sagen ob sie gut sind (vom Plek ma abgesehen)
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo Lepi,

deine Beiträge sind nicht schön zu lesen.

Mutwillig falsche Rechtschreibung ("au" statt "auch", "ma" statt "mal"), keinerlei Zeichensetzung und wirrer Satzbau machen es dem Leser schwer, deinen Gedanken zu folgen.

Davon abgesehen, scheinen mir deine Gedanken eh nicht zu Ende gebracht worden zu sein.

Kurz: Du scheißt hier sprachlich und inhaltlich das Forum zu.

Das jedenfalls ist mein Eindruck deines bisherigen Wirkens in diesem Forum. Vielleicht interessiert es dich ja.

Gruß

e.
 
A
Anonymous
Guest
Es weiß doch anscheinend jeder was gemeint ist. Ich würde meine umgangsprachlichen Abkürzungen ja nun nicht gleich als Rechtschreibfehler bezeichnen.

Und ich dachte auch, dass es sich hier um ein Forum handelt und nicht um ein Institut für höhere Gitarrenwissenschaften irgendeiner Nerdgesellschaft.
Wem meine Beiträge nicht passen, der brauch sie ja nicht lesen oder?

Im dem Sinne

Pro Meinungsfreiheit und Gedankenaustausch und ein Hoch auf den sprachlichen und inhaltlichen Durchfall meiner Person in diesem Forum.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
249
Aufrufe
12K
auge
 

Oben Unten