Tremolo - Größen


A
Anonymous
Guest
Hallo und Guten Abend an alle,

Ich bin seit ein paar Minuten neu hier und habe direkt schon mal eine Frage:
ich habe eine Fender Mexico Stratocaster, und möchte mir gerne einen Tremolo Hebel bestellen den es sehr selten auf den Markt gibt, außer in Großbritannien. Nun weis Ich leider nicht welche Größe das Gewinde meiner Fender hat, da es wiederum in GB ein anderes Maß dafür gibt... Ich habe schon mal hier in meiner Stadt im Musikfachhandel nachgefragt und Sie sagten das Ich das kleinste Gewinde hätte was es an Tremolos gibt.

Hätte da Jemand Ahnung und könnte mir dabei helfen?

Ich wäre euch dafür echt Dankbar!!

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Robin aus Kempen (Niederrhein)
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Robin1992":3pgv8jbn schrieb:
Sie sagten das Ich das kleinste Gewinde hätte was es an Tremolos gibt.

Hätte da Jemand Ahnung und könnte mir dabei helfen?
Hi Robin,

Ich vermute, es ist nicht die Gewindegröße, die Dir Probleme macht. Du solltest wissen:

Fender liefert auch in Europa - also auch in Deutschland - die Strat mit Tremolos aus, die zwei unterschiedliche Gewindemaße haben.
Das eine Gewindemaß ist zöllig, das andere metrisch.
Die (ich meine) zölligen Typen kommen einem einen Hauch kleiner vor. Stimmt so nicht ganz, tatsächlich sind auch die Gewindegänge enger.

Den einen Gewindetyp kannst Du nicht in den anderen hinein schrauben, ohne das Gewinde zu beschädigen. Ist das Gewinde im Block beschädigt, bleibt nur der Tausch des Blocks.

Also musst Du beim Kauf darauf achten, den für Deine Strat richtigen Typ zu kaufen. Welcher das nun ist, kann man aus der Ferne nicht beurteilen.

Beide Typen sind sehr in Deutschland erhältlich. Ein gut sortierter Laden sollte sie vorrätig haben, zumindest doch bestellen können. Wenn's kein Fender sein muss - ist sowieso nicht erkenntlich, wer das Ding gefertigt hat - dann kannst Du beim Rockinger die Teile kaufen.
 
A
Anonymous
Guest
Frank hat vollkommen recht.

Du kannst eine metrische Schraube nicht in in ein Zollgewinde schrauben. nicht in die anderere Schrauben da eine metrische Schraube einen Flankenwinkel von 60° Winkel hat und eine zöllige einen Winkel von 55°.

Sonnige Grüße
Paul
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
... => "Gewindelehre" , gibts in allen erdenklichen metrischen und zölligen Maßen für ne Hand voll Silberlinge im Werzeugladen eures Vertrauens. Oder beim netten Schlosser / Metallbauer ums Eck für ein Lächeln eben nachgemessen lassen ...

Live long and prosper


r
 
A
Anonymous
Guest
Ich danke euch allen, für die genauen Antworten.
Ich werde mich mal daraus schlauer machen.

Ich danke euch nochmal

Liebe und Sonnige Grüße

Robin
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
Moin,

meine Methode:

Bei Bohrungen und Bolzen, wo ich mir bezüglich Zoll oder Metrisch nicht sicher bin, greif ich mir aus meiner Grabbelkiste immer metrische Muttern oder Schrauben in der augenscheinlichen Größe.
Passt sie drüber/rein (im Falle eines F Jammerhakens z.B. M5) ist es metrisch, passt sie nicht, ist es Zoll (Feingewinde o.ä. mal aussen vor).
 
 

Oben Unten