V- Amp 2 und WahWah

gwenman

Power-User
22 Apr 2003
606
2
√Ėsterreich
hi,

ich w√ľrd mir gern ein nettes kleines wahwah- pedal zulegen :-D
meine fragen:
:arrow: ich hab ja einen v- amp 2 und w√ľrd gern wissen, ob ich das pedal vor oder nach den v- amp anschlie√üen soll (bzw. empfiehlt sich so eine kombination √ľberhaupt???) und
:arrow: welches wah wah- pedal empfehlt ihr mir- ich such eher was f√ľr nen allround- sound, also rock √ľber punk zu jazz und blues...
naja, und nen guten preis sollts halt auch haben... :p

ok, mal sehn was ihr so zu sagen habt!

mfg...philipp.
 
hallo philipp,

gibts f√ľr den vamp kein externes pedal oder sowas, normal hast du doch da schon ein wah drin oder?

ansonsten w√ľrde ich das wah vor den vamp stellen, ich gehe jetzt mal davon aus das du mit dem vamp zerrst und modulationseffekte einsetzt (was auch sonst :) und die geh√∂ren hinter das wah...

schau dir halt mal die dunlops, morleys, vox' (...) an...

nils
 
hallo,

ich glaube, eine strenge reihenfolge gibt es da aber garnicht ;) einfach mal ausprobieren, w√ľrde ich da sagen. es macht zB einen gro√üen unterschied, ob man einen verzerrer vor oder hinter ein WAH h√§ngt. beides hat auf jeden fall seinen reiz. und beides klingt interessant. wobei es √ľblicher ist ein wah vor einen verzerrer zu schalten!

ein externes wahwah gibt es f√ľr den Vamp2 nicht. eingebaut ist da auch nur so ein komisches autowah-ding.


ach ja... ich kann dir von Jim Dunlop das Crybaby empfehlen. ist wohl das √ľblichste was man kaufen kann - m√ľsste aber deinen anspr√ľchen entgegenkommen.

benson.
 
√úber das FCB1010 kann man das Wahwah vom V-Amp auch extra steuern und benutzen.

Gruß Gilli
 
hi,

also das fcb 1010 is mir wohl bekannt, aber is mir zu teuer f√ľr den umstand, dass ich nur nen wahwah effekt brauche...(das autowah is auch nicht mein ding!) andererseits w√§r es nat√ľrlich nicht schlecht, falls ich mal ein paar live- auftritte h√§tte...

vom dunlop crybaby hab ich schon so einiges gehört, das sieht mir auch ganz gut aus...mal sehn...

gibts f√ľr den vamp kein externes pedal oder sowas

achso, naja, ich hab gar nicht ein eigens f√ľr den v- amp angefertigtes wah- pedal gesucht, sonder nur gemeint, ob den das √ľberhaupt nach was klingt, wenn man vor oder nach nem modeller ein wah- pedal schaltet...

ok, danke so weit!
mfg...philipp.
 
Hi,

teste das Wah vorher unbedingt an. Ich hasse das CryBaby: den Bypass-Sound, den Regelweg, der Klang von spitz nach dumpf... aber je nach Geschmack möglicherweise die Waffe der Wahl.

Gruß
burke
 
hi,

tja, vieleicht könnt ihr mir hier ja mal ein paar kurze soundbeispiele z.B. vom crybaby oder ähnlichen reinstellen??? :oops:
(vielleicht verwendets ja wer in kombi mit nem v- amp 2)

mfg...philipp.
 
Benson":idce3aa1 schrieb:
ich glaube, eine strenge reihenfolge gibt es da aber garnicht ;)

Ooooh doch! Das Wah muss auf jeden Fall _vor_ den V-AMP, denn der simluiert ja "den ganzen Rest", also Vorstufe, [weitere Effekte,] Endstufe, Lautsprecher. Wenn man sich das Bild vor Augen h√§lt, macht es wenig Sinn, ein Wah _nach_ dem V-AMP einzusetzen (obwohl es theoretisch geht - aber klanglich sicherlich eher ins experimentelle abdriften d√ľrfte)

gwenman":idce3aa1 schrieb:
also das fcb 1010 is mir wohl bekannt, aber is mir zu teuer f√ľr den umstand, dass ich nur nen wahwah effekt brauche

Nanana, nicht zu vorschnell urteilen - ein V-AMP ohne Floorboard ist wie f*** ohne reinzustecken, besonders ausserhalb des Wohnzimmerauftritts.
Allein schon die Möglichkeit des schnellen Presetzugriffs ist live ein Schmankerl.
√úber das Floorboard gesteuert ist das interne Wah √ľbrigens garnicht sooo schlecht, klingt allerdings relativ "neutral", f√§rbt den Klang also nicht so heftig wie z.B. ein CryBaby
 
Also ich denke, dass du f√ľr das Geld, das ein Marken-Wah kostet auch das FCB 1010 bekommst.
Damit kannst du ja, wie gesagt, den Wah des V-Amps steuern. Außerdem hast du viel leichteren Zugriff auf Presets, kannst deine Effekte, Lautstärke, Zerre mit dem Pedal steuern und und und...
Der Wah des V-Amps ist echt okay. Viele Gruppen hier bei uns (also in der Top-40-Kategorie) verwenden den und ich denke, der passt in fast alle Sounds ordentlich rein.

Wenn du dir aber unbedingt ein Wah-Pedal kaufen willst, dann kann ich dir f√ľr gelegentliche Nutzung das Leadfoot LFW-2 (hie√ü es glaub ich) empfehlen. Hat immer 25,- Schlappen bei Thomann gekostet und klingt echt nicht schlecht. Einziger Magel: Macht einen (mehr oder weniger lauten) Knackser beim Ein-/Ausschalten.

Willst du wirklich was gescheites, dann kauf dir das "Tremonti Wah" von Morley. Das hat nen wahnsinnig markannten Sound und funktioniert optisch.
Super bei dem Ding fand ich, dass man mit den Volume-Regler an der Klampfe den Sound gut verändern kann, ohne dass das Wah kratzig oder ähnliches wird.
Das kostet allerdings dann schon 158,- Kröten, die es aber voll und ganz wert ist.

Aber naja...wie immer halt...probieren!!!
 
hi,

Nanana, nicht zu vorschnell urteilen - ein V-AMP ohne Floorboard ist wie f ohne reinzustecken, besonders ausserhalb des Wohnzimmerauftritts.

ok, ich werd das fcb1010 wohl doch noch ein bisschen √ľberdenken, obwohl ich extrem zufrieden bin, auch ohne das fcb...

Allein schon die Möglichkeit des schnellen Presetzugriffs ist live ein Schmankerl

wenn ich das richtig verstehe, dann wechseln also die presets schneller...d.h. nicht so lästige aussetzter während dem spielen?
(bei einem ampwechsel dauert das ja wirklich ärgerlich lang)

naja, und ein neutraler sound ist genau das was ich suche...ich will da nicht auf gewisse genres begrenzt sein, obwohl sicher die meisten pedale als allrounder eingesetzt werden können...

ich werd mich mal √ľbers fcb ein bisschen schlau machen...leider kostets bei thomann im moment 166‚ā¨ und ist somit um 17‚ā¨ teurer geworden als zu dem zeitpunkt als ich den v- amp dort bestellt hab :(

ok dann

mfg...philipp.
 
ich denke, die presets kannst du schneller wechseln weil du die f√ľ√üchen benutzen kannst und dabei spielst. beim Vamp muss man doch sonst immer Kn√∂ppe dr√ľcken, oder?
 
Nein, die Schalt-Latenzen werden NICHT gek√ľrzt!

Du kannst mit dem FCB lediglich direkt auf die Presets zugreifen. D.h. jedes Preset hat eine eigene Taste.

Bei E-Bay kommt man manchmal an ganz g√ľnstige ungebrauchte (z.B. Fehlk√§ufe).
Wobei der Preis da ist auch ziemlich stabil um die 130,-
 
159 ‚ā¨ Versandkostenfrei bei music-town , aber die Preise haben ganz sch√∂n angezogen , vor einem halben Jahr hab ich 139 ‚ā¨ gezahlt.

Gruß Gilli
 
Giselbert":10j4mh52 schrieb:
Nein, die Schalt-Latenzen werden NICHT gek√ľrzt!

Stimmt, das FCB1010 bringt in dieser Hinsicht nichts. Allerdings gibt es andere M√∂glichkeiten, die Latenzen zu verk√ľrzen:

1) Am größten ist die Latenz, wenn man Amp- und Speakersimulation wechselt. Wenn man beides beibehält, verschwindet die Latenz so ziemlich ganz (auch wenn die Einstellungen und sonstigen Effekte völlig anders sind) doch das funktioniert kaum, wenn man von ganz clean auf ganz verzerrt wechseln will. Aber: Wenn man nur die Ampsimulation wechselt, das Speakermodell aber beibehält (und das ist meistens ganz gut machbar), halbiert sicht die Latenz in etwa.

2) Wenn man in einen Gitarrenamp geht, macht es Sinn Konfiguration L2 zu w√§hlen und damit die digitale Speaker-Simulation auszuschalten. Zum einen klingt alles dann weniger dumpf und damit direkter, zum anderen reduziert sich die Latenz auf ein Minimun, das zumindest f√ľr meine Begriffe, nicht st√∂rt. Beim V-Amp Pro oder dem V-Ampire selbst habe) hat man √ľber die XLR-Ausg√§nge trotzdem eine wirklich gute Speaker-Simulation, beim V-Amp 2 k√∂nnte man das Gleiche mit der Behringer G-100 DI-Box erreichen.

Das Wah-Wah vom V-Amp finde ich √ľber das FCB1010 √ľbrigens auch brauchbar, allerdings fehlen mir die Vergleichsm√∂glichkeiten, weil ich sonst keines habe.

Jan
 
hi,

und da wir grad beim v- amp sind, und ich grad keinen neuen thread aufmachen will:
ich hab da bei aufnahmen meist ein st√∂rger√§usch mit drinnen. das kommt daher, dass ich bei einem der stereo- ausgn√§nge den verst√§rker beim zweiten das kabel zur soundkarte angeschlossen habe. da is dann immer so ein dumpfes dr√∂hnen im hintergrund...eigentlich ist es nicht so schlimm, und man h√∂rt's auch gar nicht, wenn drums, bass und co. dabei sind, aber ich w√ľrd trotzdem gern wissen, ob ich das ger√§usch irgendwie vermeiden kann (abgesehn davon, einfach den amp abzustecken!)

vielleicht weiß ja wer bescheid...

mfg...philipp.
 
Versuch einfach mal die Geräte alle in die gleiche Steckdose zu stecken.

...aber eigentlich kann es damit nichts zu tun haben. Vielleicht hilft's trotzdem!
 
Dieses St√∂rger√§usch hab ich auch, liegt aber am PC , da ist ein L√ľfter der das verursacht .
 
hi,

ein l√ľfter? wie konntest du denn da dahinter kommen?
zu dem wird das geräusch bei mir wirklich durch das anstecken n ner anderen bzw. der selben steckdose leicht vermindert...das könnt ich mir aber auch nur einbilden :)

naja, ich werd mir ja eh mal irgendwann in naher zukunft nen neuen pc zulegen: gibts denn da dann beim aussuchen der teile was zu beachten, dass sich solche störsignale verhindern lassen?

mfg...philipp.
 
eventuell k√∂nnten sowohl SoundKarte als auch Kabel ungen√ľgend abgeschirmt sein und sich irgendein Brummen einfangen. Bei halbwegs professionellen Recording-Karten sollte dies aber nicht mehr der fall sein, vielleicht lohnt sich hier eine Investition.

F√ľr das Kabel gilt auch: Nicht immer das billigste!
 
hi,

achso, naja, da hab ich sowiso ne bessere karte in planung...ich hoff mal damit ist's so halbwegs getan!

ok dann is mir eigentlich so weit geholfen!

danke nochmal f√ľr alle antworten!

mfg...philipp.
 

Beliebte Themen

Zur√ľck
Oben Unten