Welchen Pickup???

A

Anonymous

Guest
Hi ich habe eine Ibanez GSA 60 und einen Ibanez Toneblaster 15 R. Ich bin mit dem Sound total unzufrieden. :evil: An was kann das liegen??? Sind es eventuell die Pickups oder ist es einfach die Gitarre? Ich habe die Gitarre schon auf einem Marshall Valvestate S-80 probiert wo sie aber auch nich viel besser klinkt! Kann man eingentlich einen EMG Pickup in meine Gitarre verbauen? Wenn ja, kann an auch den aktiven verbauen, da der ja um einiges besser klingen soll?
 
A

Anonymous

Guest
man sollte schon wissen, auf welchen Sound man hinarbeiten will. Ein PickUp-Wechsel kann schnell mal in die Hose gehen und entsprechend die Brieftasche um einiges erleichtern, besonders wenn's z.b. was aktives von EMG sein soll. Prinzipiell könnte man einen EMG-Humbucker natürlich einbauen, die entsprechende Fräsung hast du ja. Bliebe die Frage, ob genug Platz für die aktiven Komponenten (besonders der 9V-Batterieblock) im Elektronik-fach ist.

Viele Leute in diesem Forum werden sicherlich auch sagen (zurecht ;)), dass der Sound aus den Fingern kommt - daran kann man sicherlich am preiswertesten arbeiten.

Der Valvestate kann sicherlich "mehr" als der Toneblaster - aber wenn dir dieser Sound nicht gefällt, probier auch mal was anderes ausser Marshall - vielleicht ist da was passendes dabei!
 
A

Anonymous

Guest
Henry Vestine":bm3d8jlg schrieb:
man sollte schon wissen, auf welchen Sound man hinarbeiten will. Ein PickUp-Wechsel kann schnell mal in die Hose gehen und entsprechend die Brieftasche um einiges erleichtern, besonders wenn's z.b. was aktives von EMG sein soll. Prinzipiell könnte man einen EMG-Humbucker natürlich einbauen, die entsprechende Fräsung hast du ja. Bliebe die Frage, ob genug Platz für die aktiven Komponenten (besonders der 9V-Batterieblock) im Elektronik-fach ist.

Viele Leute in diesem Forum werden sicherlich auch sagen (zurecht ;)), dass der Sound aus den Fingern kommt - daran kann man sicherlich am preiswertesten arbeiten.

Der Valvestate kann sicherlich "mehr" als der Toneblaster - aber wenn dir dieser Sound nicht gefällt, probier auch mal was anderes ausser Marshall - vielleicht ist da was passendes dabei!

1. Ich will auf jeden Fall Rocksound aber nicht zu stark verzerrt.
Wenn ihr mal auf http://www.gibson.com/pure/exchange/downloads.html und dann die SG Classic with P-90 pickups den 1. Sound reinzieht und dass mit AC/DC mischt, dann wisst ihr was ich haben will. :-D

2. Ich weiß das man viel übung braucht. Aber da ich "schon" sei 2 Jahren Gitarre spiele klingt das für mich gar nicht mal so schlecht. Aber die solos von AC/DC kann nicht spielen und Thunderstruck erst recht nicht. Aber das was ich kann klingt gut.

3. Ich hab die Gitarre schon mal auf nem Line 6 vertärker laufen lassen und das hat genau so schlecht geklungen. Aber die Marshall finde ich zumindest klingen am besten!

Edit: Das sind die jetzigen PUs: PSNDS (S) Neck PU PSNDS (S) Mid PU PSND2 (H) Bridge PU

Der Toneblaster ist ja von Ibenz und nicht von Marshall.
 
A

Anonymous

Guest
Zwei Jahre Gitarre und du kannst kein "Thunderstruck"...?!? Was hast du solange gespielt? *gg*
Nein, im Ernst, der Song is nicht schwer, also ran an das Ding!

Zum Problem:
Kann mir kaum vorstellen, dass die Ibanez PUs so schlecht sind. Aber wenn der Gedanke im Kopf ist, dann muss das so sein, ich kenn das...
Also, ich weiß jetzt nicht genau, was du suchst, aber den EMG 85 könnt ich dir empfehlen, hört sich ziemlich satt an, vor allem unterum. Den EMG 60 könnte man unter Umständen auch empfehlen; ist zwar ein HB, klingt aber mehr nach druckvollem SC.
Den (legendären) EMG-81 kann man dir wohl weniger anbieten, der macht eigentlich mehr Dampf und ist mehr in der Richting Metal, etc. bekannt. Aber auch der kann natürlich gefallen.

Dann teste aber lieber mal ein paar anständige Amps. Schau doch mal, ob du irgendwo mal einen Marshall JCM 800 bzw. 900 anspielen kannst. Die Teile dürften wohl für deine Mucke ziemlich passend sein.
 
A

Anonymous

Guest
Giselbert":25z2ocka schrieb:
Zwei Jahre Gitarre und du kannst kein "Thunderstruck"...?!? Was hast du solange gespielt? *gg*
Nein, im Ernst, der Song is nicht schwer, also ran an das Ding!

Was, das ding ist nicht schwer :shock: ich komm allein schon von der Geschwindigkeit nicht hin. Oder war das doch ein Scherz??? Oder hab ich die falsche Technik

Zum Thema: Das mit JCM 800 bzw 900 kann ich vergessen. Und das Teil kostet doch >500€.
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

Ich würde dir auf jeden Fall raten, einem Musikgeschäft auch mal ganz verschiedene Gitarrentypen zu testen. Die GSA 60 kenne ich nur vom Sehen und kann daher nichts weiter zu ihr sagen, aber probier doch mal etwas Les Paul-artiges, eine Strat(kopie), eine SG oder auch ganz andere Gitarrenmodelle aus. So wirst du ziemlich schnell feststellen, ob deine Soundprobleme gitarren-, verstärker- oder spieltechnikbedingt sind, und so wird dir bewusster, in was für eine Richtung du in Bezug auf deine Gitarre gehen willst.

Ein Tipp noch am Rande: Neue Saiten können ebenfalls Wunder wirken. Falls du die also schon länger nicht gewechselt haben solltest, würde ich damit erst einmal anfangen.

Gruß,

Jan
 
A

Anonymous

Guest
Kann es vielleicht daran liegen, dass ich erst 14 bin??? ( an der Spieltechnik)

Stimmt das mit de Gitarren ausprobieren kann ich mal machen hab ja jetzt eh Ferien. Ja ich muss die Saiten mal wieder wechsel ( ca. 2 monate alt) Apropo Saiten. Welche sind eigentlich gut? Ich benutze gerade die Ernie Baall 2221 (10ner)
 
A

Anonymous

Guest
Dj-Atzy,
wo wohnst du denn eigentlich in Augsburg genau.
Könnten uns vielleicht treffen und mal testen was madig klingt?
 
A

Anonymous

Guest
dennis_pleyer":24ko07g7 schrieb:
Dj-Atzy,
wo wohnst du denn eigentlich in Augsburg genau.
Könnten uns vielleicht treffen und mal testen was madig klingt?

Ich wohne in Königsbrunn am Ilsesee. Und wo wohnst du?
 
A

Anonymous

Guest
Henry Vestine":1tefe759 schrieb:
man sollte schon wissen, auf welchen Sound man hinarbeiten will. Ein PickUp-Wechsel kann schnell mal in die Hose gehen und entsprechend die Brieftasche um einiges erleichtern, besonders wenn's z.b. was aktives von EMG sein soll. Prinzipiell könnte man einen EMG-Humbucker natürlich einbauen, die entsprechende Fräsung hast du ja. Bliebe die Frage, ob genug Platz für die aktiven Komponenten (besonders der 9V-Batterieblock) im Elektronik-fach ist.

Ja die ist genügend Platz für ne 9V Batterie. Wo ist eingentlich der Unterschied zwischen aktiven und passiven Pickups ( ausser dass die aktiven ne Batterie haben)?
 
A

Anonymous

Guest
Ich hab jetzt grad mla neue Saiten gekauft und schau mal ob das immer nocht so schlecht klingt!

@ Dennis_pleyer: In welcher Straße???
 
A

Anonymous

Guest
HI Dj-Atzy,
ich glaub das langweilt alle anderen ich schreib dir ne PM!
 
A

Anonymous

Guest
Nein, ich meins ernst, Thunderstruck is doch echt nicht so schwer!
Langsam das Lick üben und dann, wenn du den Fingerablauf schon im Schlaf beherrscht, einfach schneller werden.
Ich glaub das hat bei dem Song mehr mit Geduld und Ehrgeiz zu tun, als mit "Können" (was man natürlich nicht komplett vernachlässigen kann...*gg*)!
 
A

Anonymous

Guest
Was genau soll ích jetzt machen, dass meine Gitarre jetzt besser klingt???
 
B

Banger

Guest
Giselbert":j2s3dnt0 schrieb:
Zwei Jahre Gitarre und du kannst kein "Thunderstruck"...?!? Was hast du solange gespielt? *gg*
Nein, im Ernst, der Song is nicht schwer, also ran an das Ding!

Hi Giselbert,
auch nach gut 18 Jahre Gitarre fällt es mir zugegebermassen nicht gerade leicht, das Stück originalgetreu zu spielen.
Warum originalgetreu?
Nun, wenn ich lediglich mit der linken Hand, also mit Hammer-ons und Pull-offs spiele, kriege ich das Thema in einem Höllentempo hin, damit kann man vor allen Dingen nicht-Gitarristen recht einfach beeindrucken :cool:
Angus spielt jedoch - wie man bei genauem Hinhören feststellt - jeden Ton mit dem Pick, da hapert es bei mir an einer genügend konstanten Koordination beider Hände. Peinlich? Nö. ;-)
 
 
Oben Unten