welcher lack?

A

Anonymous

Guest
hi!
weiß jemand wie man rausbekommt welcher lack auf einer gitarre ist? muß dazu sagen das ich eine akkustische (mit einigen macken [V] ) und eine elektro-akkustische (ganz ohne macken [:)][:D][:)] ) mein eigen nennen kann
...tina
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by tina
hi!
weiß jemand wie man rausbekommt welcher lack auf einer gitarre ist? muß dazu sagen das ich eine akkustische (mit einigen macken [V] ) und eine elektro-akkustische (ganz ohne macken :):D:) ) mein eigen nennen kann
...tina
</td></tr></table>

Hallo Tina,

iss nicht einfach. Leichter ist es, Du schreibst mal was Du für Gitarren (Marken) besitzt.

Grüße aus dem milden Westen!
W°°
 
A

Anonymous

Guest
hi W°°!
habe auf deinen seiten schon einiges herumgestöbert und interressannte sachen über lack gelesen (besonders interressant dein tip: erste hilfe bei kratzern [:eek:)]). deshalb wüßt ich auch gerne welchen lack ich (bzw. eher die gitarren) haben.

die elektro-akkustische ist eine ibanez aw 200 ce, die akkustische eine ibanez concord aus japan, modellnr. 693.12.
...tina
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by tina
hi W°°!
habe auf deinen seiten schon einiges herumgestöbert und interressannte sachen über lack gelesen (besonders interressant dein tip: erste hilfe bei kratzern [:eek:)]). deshalb wüßt ich auch gerne welchen lack ich (bzw. eher die gitarren) haben.

die elektro-akkustische ist eine ibanez aw 200 ce, die akkustische eine ibanez concord aus japan, modellnr. 693.12.
...tina
</td></tr></table>

Eine Concorde, schwelg! Mit Blumen/Vogelmotiv auf der Schlagplatte?

Gruss,
Doc
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by W°°

Hallo Tina,

iss nicht einfach. Leichter ist es, Du schreibst mal was Du für Gitarren (Marken) besitzt.

Grüße aus dem milden Westen!
W°°
</td></tr></table>

Hi Walter,

da wir gerade dabei sind : Welchen Lack hat Gibson 1972 bei der ES 175 verwendet? Ist es Nitrozellulose[:p] oder Pu/DD Plaste[:(!], oder schon das Gebräu[xx(] von ’79, wie auf meiner LP? Ich traue mich nicht so recht mit dem scharfen Autolackreiniger zu polieren.
Soll ich’s mal mit Nigrin- Autolackpolitur (Geheimtip Deines Kollegen A.W. aus dem bajuwarischen Süden) versuchen?

gruß duffes
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by duffes
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by W°°

Hallo Tina,

iss nicht einfach. Leichter ist es, Du schreibst mal was Du für Gitarren (Marken) besitzt.

Grüße aus dem milden Westen!
W°°
</td></tr></table>

Hi Walter,

da wir gerade dabei sind : Welchen Lack hat Gibson 1972 bei der ES 175 verwendet? Ist es Nitrozellulose[:p] oder Pu/DD Plaste[:(!], oder schon das Gebräu[xx(] von ’79, wie auf meiner LP? Ich traue mich nicht so recht mit dem scharfen Autolackreiniger zu polieren.
Soll ich’s mal mit Nigrin- Autolackpolitur (Geheimtip Deines Kollegen A.W. aus dem bajuwarischen Süden) versuchen?

gruß duffes
</td></tr></table>

A geh, der Ondré Waldenmüller ... Es kann sein, daß Du auf jeden fall lösemittelfreie Reinigungsmittel verwenden mußt .. es gibt bspw. Spülis mit Glanzeffekt, weiß nicht ob das überall was taugt. Nur die Endsiebziger Paula Lacke, besonders wenn schon stumpf geworden, kriegste nur unter grossem Aufwand und Nigrin wieder auf Glanz. Und schrupp, schrupp, schrupp!

Gruss,
Doc
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Eine Concorde, schwelg! Mit Blumen/Vogelmotiv auf der Schlagplatte?

Gruss,
Doc</td></tr></table>
hi doc!
jo :D genau die!! hab sogar ein bild von ihr auf’m rechner (vor langer,langer zeit mal eine digi-kamera von meinem schwager entliehen :D ) weiß nur nicht wie ich’s hier reinkrieg :( (fast null ahnung von pc’s). habe das bild in jpg gespeichert.
...tina
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by duffes
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Originally posted by W°°

Hallo Tina,

iss nicht einfach. Leichter ist es, Du schreibst mal was Du für Gitarren (Marken) besitzt.

Grüße aus dem milden Westen!
W°°
</td></tr></table>

Hallo Tina, hallo Duffes!

Ich habe bei Ibanez noch nichts anderes, als Polyester gesehen. Das kann man mit Wasser und Spüli - oder auch mit jeder Instrumentenpolitur reinigen.

Bei GibsIhm, lieber Duffes, kann ich es Dir nicht sagen. Es waren immer einkomponentige Lacke - aber was genau?!
Sie sind alle lösemittelempfindlich und weichen bei Verdünnungen und Alkohol auf!
Ich selbst kenne gegen das Geschmiere nur eines: Die Poliermaschine.
Aber vieleicht hat unser Eidgenosse noch einen Trick.



Grüße aus dem milden Westen!
W°°
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Nöö weiss nix mehr als Du... ist schon richtig so... ich benutze immer Autolacke... und habe nur positive Erfahrungen gemacht... ausser bei Mahagony... aber da ist jeder Lack ****...



Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Daniel
Nöö weiss nix mehr als Du... ist schon richtig so... ich benutze immer Autolacke... und habe nur positive Erfahrungen gemacht... ausser bei Mahagony... aber da ist jeder Lack ****...



Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel



</td></tr></table>

Wieso das denn?
Wegen dem Nachfallen?

Grüße aus dem milden Westen!
W°°
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Nicht nur das... die Poren haben sich fast nicht füllen lassen... Mahagony ist ja leicht ölig und das hat den Lack immer etwas abgestossen.

Nachfallen ist auch bei Autolacken ein Problem, aber meine Lösung besteht darin, die Gitarren nach einem Jahr nochmals zu demontieren und neu zu lackieren. Dann ist aber perfekt... besser als die "NEUEN"...
Klar, bei Dir geht sowas nicht, weil die Kundschaft ungeduldig ist und eh keinen Tag länger warten will... tja...

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

 
A

Anonymous

Guest
Was ist den "Nachfallen" ? Ich habe evtl. so etwas, wenn ich nach der Bandprobe aus unserer Stammkneipe zirkel...

Polli: Ich werde geholfen hier!
turtle.gif
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Polli... das heisst hinausfallen... [:p]:D[:p]

Ne... Nachfallen ist nachtrocknen. Die Oberfläche wird dann orangenhautmässig oder so... halt einfach nicht schön...

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Hallo Tina, hallo Duffes!

Ich habe bei Ibanez noch nichts anderes, als Polyester gesehen. Das kann man mit Wasser und Spüli - oder auch mit jeder Instrumentenpolitur reinigen.

Bei GibsIhm, lieber Duffes, kann ich es Dir nicht sagen. Es waren immer einkomponentige Lacke - aber was genau?!
Sie sind alle lösemittelempfindlich und weichen bei Verdünnungen und Alkohol auf!
Ich selbst kenne gegen das Geschmiere nur eines: Die Poliermaschine.
Aber vieleicht hat unser Eidgenosse noch einen Trick.



Grüße aus dem milden Westen!
W°°</td></tr></table>
hi W°°!
danke erstmal :D! und dann hab ich noch eine frage an dich. surfe im moment noch viel durch die gegend und finde dabei immer wieder seiten von dir mit echt klassen beiträgen!! habe leider die ein oder andere seite nicht wiederfinden können und wollte mal nachfragen ob es die nicht auch irgenwo gebündelt gibt [?]
...tina
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by tina
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Hallo Tina, hallo Duffes!

Ich habe bei Ibanez noch nichts anderes, als Polyester gesehen. Das kann man mit Wasser und Spüli - oder auch mit jeder Instrumentenpolitur reinigen.

Bei GibsIhm, lieber Duffes, kann ich es Dir nicht sagen. Es waren immer einkomponentige Lacke - aber was genau?!
Sie sind alle lösemittelempfindlich und weichen bei Verdünnungen und Alkohol auf!
Ich selbst kenne gegen das Geschmiere nur eines: Die Poliermaschine.
Aber vieleicht hat unser Eidgenosse noch einen Trick.



Grüße aus dem milden Westen!
W°°</td></tr></table>
hi W°°!
danke erstmal :D! und dann hab ich noch eine frage an dich. surfe im moment noch viel durch die gegend und finde dabei immer wieder seiten von dir mit echt klassen beiträgen!! habe leider die ein oder andere seite nicht wiederfinden können und wollte mal nachfragen ob es die nicht auch irgenwo gebündelt gibt [?]
...tina
</td></tr></table>

Hallo Tina,

warst Du mal auf meiner Homepage?

www.kraushaar-gitarren.de

lustiger ist die:

www.tea-germany.de

Grüße aus dem milden Westen!
W°°
 
A

Anonymous

Guest
hi W°°!
klar, wußte gar nicht was für abgedrehte gitarren es gibt!! habe aber die von mir gesuchten seiten nicht gefunden (die über saiten oder lacke) oder diese hier:

<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Small Stone Phaser:
Verkiffter "Hair" 70s Sound. Schöne "Kompression" bei Funky Licks.

Boss Oktaver:
Böse Tiefe und unglaublicher Druck für Soli.

Trace Elliot Quad Chorus:
Ein Chorus auf dem Chorus erzeugt Obertöne, die sehr nach Robert Fripp klingen. Der Ton wird so glasig, daß das Spiel ohne Effekt plötzlich muffig klingt. Ein wahrer Exiter! Ich doof hab meinen verkauft !!

K&B Treble Booster:
Germanium Transistoren boosten die Hochmitten ganz gemein. Bei zurückgezogenem Vol. Poti wird der (Röhren) Verstärker clean, ohne Höhen zu verlieren. (Treble Boost!) Bei aufgedrehtem Poti wackelt die Heide. Hendrix, Gallagher und Blackmore benutzen so was auch schon.</td></tr></table>

ist nur ein kleiner auschnitt.
...tina
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by tina

hi W°°!
danke erstmal :D! und dann hab ich noch eine frage an dich. surfe im moment noch viel durch die gegend und finde dabei immer wieder seiten von dir mit echt klassen beiträgen!! habe leider die ein oder andere seite nicht wiederfinden können und wollte mal nachfragen ob es die nicht auch irgenwo gebündelt gibt [?]
...tina
</td></tr></table>

Hi Tina,

auf dieser Page hat W°° auch seine Spuren hinterlassen : http://www.justchords.com/index.php

Und zur Lackbestimmung: Wenn Nitroverdünnung den Lack angreift, Dann ist es Nitrocellulose Lack (z.B. die richtigen alten LP’s), sonst PU oder DD Lack.

gruß duffes
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Hi Tina,

auf dieser Page hat W°° auch seine Spuren hinterlassen : http://www.justchords.com/index.php

Und zur Lackbestimmung: Wenn Nitroverdünnung den Lack angreift, Dann ist es Nitrocellulose Lack (z.B. die richtigen alten LP’s), sonst PU oder DD Lack.

gruß duffes</td></tr></table>
hi duffes!
danke für den tip :), hab diese page auch gerade entdeckt gehabt und bin fleißig am lesen :D.
...tina
 

Similar threads

ChrisShredGuitar
Antworten
2
Aufrufe
168
JohnnyT
J
powerslave
Antworten
2
Aufrufe
124
powerslave
powerslave
I
Antworten
4
Aufrufe
155
invinciblelittlecrow
I
 
Oben Unten