wie verwendet man ein wah-pedal ?

A

Anonymous

Guest
hallo,ich habe vor ein paar tagen mal nachgefragt wozu ein wah pedal gut ist und auch viele antworten bekommen...danke ertsmal dafür an alle die geantwortet haben ;) Ich weiss jetz zwar was der wahwah-effekt ist,aber ich wüsste noch gerne wie man dann ein wah pedal verwendet (vor allem wieder bei gitarrensolos).Ich werde in nächster zeit wohl leider nicht zu thomann oder einem anderen guten musikgeschäft kommen,deswegen frage ich einfach mal hier nach.Ist zum beispiel die stellung des Pedals ausschlaggegebnd für die effektstärke (also z.b. ganz vorne = voller effekt,ganz hinten = effekt aus) oder muss man das pedal dann ständig auf und ab treten um den wahwah-effekt zu erzeugen ? danke schon mal im voraus ;)

p.s. : ich habe im FAQ nachgeguggt und nach ähnlichen themen gesucht,würde aber nich fündig.
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: nufanass
hallo,ich habe vor ein paar tagen mal nachgefragt wozu ein wah pedal gut ist und auch viele antworten bekommen...danke ertsmal dafür an alle die geantwortet haben ;) Ich weiss jetz zwar was der wahwah-effekt ist,aber ich wüsste noch gerne wie man dann ein wah pedal verwendet (vor allem wieder bei gitarrensolos).Ich werde in nächster zeit wohl leider nicht zu thomann oder einem anderen guten musikgeschäft kommen,deswegen frage ich einfach mal hier nach.Ist zum beispiel die stellung des Pedals ausschlaggegebnd für die effektstärke (also z.b. ganz vorne = voller effekt,ganz hinten = effekt aus) oder muss man das pedal dann ständig auf und ab treten um den wahwah-effekt zu erzeugen ? danke schon mal im voraus ;)

p.s. : ich habe im FAQ nachgeguggt und nach ähnlichen themen gesucht,würde aber nich fündig.
</td></tr></table>

Hi Nu Fan Ass :)D),

Also erst mal muss man zwischen zwei Arten von Pedalen differenzieren: A) Herkömmlich mit Schalter (z.B. CryBaby, Vox)
B) Touch sensitive (Morley).
Bei A musst Du erstmal das Pedal hart durchdrücken um den Effekt zu aktivieren, bei B bewegest Du das Pedal nur ein bisschen und der Effekt ist an.
Wenn Du das Pedal ganz durchgedrückt hast nennt man das "open", das Gegenteil nennt man "closed" (hast Du vielleicht schon mal in Transkriptionen gesehen). Dabei kann man den sound in der "open" Position als sehr Höhenlastig und eher Harsch bezeichnen während es in der "closed" Position eher Mitten/Basslastig und Matschig/Dumpf klingt. Dazwischen hast Du dann halt so ein Mittelding.[;)]
Wenn Du rhythmisch zwischen den "open" und "closed" Positionen wechselt klingt das ungefähr so als ob Du schnell und laut (Quote Wu-Lee)"AUAUAUAUAUAUAUAUAUAUA" sagst.
So ungefähr funktioniert das. Bei A musst Du wieder hart durchtreten um den Effekt anzuschalten und bei B einfach das Pedal kurz in der "closed" Position lassen (dann schaltet sich der Effekt von selbst ab). Der Vorteil bei A ist dabei das Du das Wah einfach in einer Position stehen lassen und dann irgendwoanders hin spazieren kannst während der Effekt läuft (bei B müsstest Du den Fuß die ganze Zeit an der gleichen Stelle halten). Dies wird in vielen Transkriptionen als "Wah as Filter" beschrieben.
Das wärs glaube ich...

LG,
Skirmish.
 
A

Anonymous

Guest
Moin!

Selbst wenn Skirmish das jetzt echt mal fett erklärt hat, besorg dir ein WahWah wenn du es brauchst... den klang eines Effekts (und wie man es benutzt) den du verwenden willst solltest du dir nicht über ein Internet-Forum erklären lassen :)
ein wahwah ist selbstklärend, wenn man mal eines besitzt :)

cu,nils
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

Hol dir ein Wahwah, höre Hendrix und probier’s aus[|)]. Nur so geht’s!
Ich empfehle das Dunlop Crybaby.

Keine Panik!

HB
 
B

Banger

Guest
Moin zusammen!
Der Erklärung von Skirmish ist eigentlich nichts hinzuzufügen, ausser vielleicht noch dem Hinweis: die erste Zeit mit einem Pedal-Wah kann echt frustrierend sein, wie ich einst erkennen musste/durfte.
Das Problem besteht darin, dass Du nicht wahllos das Pedal hoch- und runtertreten kannst, sondern die Bewegungen Deinem Spiel angleichen musst, damit es sich überhaupt "vernünftig" anhört und Dein Spiel dynamisch macht. D.h. Du musst Dich gleichzeitig auf Deine Finger, Dein Gleichgewicht (waaaaaaah-waaaaaaaah-wuauauaua-*taumel* *g*) und Deine Fussbewegungen konzentrieren, das ist zumindest am Anfang schwieriger als man denkt [;)] - also nicht gleich verzweifeln wenn es nicht auf Anhieb klappt.
Was in diesem Zusammenhang für Dich auch interessant sein könnte, ist ein sog. "Auto-Wah" (gibt es z.B. als Tretmine von Boss), hier schaltest Du den Effekt nur ein und das Filter wird durch die Anschlagstärke gesteuer (je lauter/härter die Klampfe/der Anschlag, desto höher ist die Centerfrequenz). Das klappt z.B. mit meinem V-AMP bei Soli überraschend gut, bei Akkorden mit schnellen, vielen Filtersweeps (z.B. Cream - White Room) natürlich nicht sooo sehr (mit dem Volumepoti lässt sich dabei auch gut rumkaspern).
Was Deinen Vorstellungen entspricht bzw. womit Du besser zurechtkommst, hängt natürlich von Dir ab - hier heisst die Devise mal wieder "ausprobieren". :D

Gruss & Grooves,
Andreas
 
A

Anonymous

Guest
Hi,erst mal wieder danke für eure tipps und erklärungen ! Ich hab mir gerade mein effektgerät näher angeschaut (ich habe das Zoom 505 II) und festgestellt das es den wah-effekt simulieren kann =) Und siehe da...das gitarrensolo klingt nun um einiges cooler,eben (fast) so wie auf der CD ;) Ich denke zwar ein simulierter wah-effekt klingt nich so gut wie mit einem richtigem pedal,aber es kommt schon ein ziemliches wah-feeling dabei auf :p wah is cool ! hehe
 
A

Anonymous

Guest
Stimmt, mit enstprechendem Bending- sowie Vibratoeinsatz kann man den Wah-Effekt im Zoom ganz passabel ausleben:).

Gruss
Django
 
A

Anonymous

Guest
Grüß Euch,

original von Banger
Das Problem besteht darin, dass Du nicht wahllos das Pedal hoch- und runtertreten kannst, sondern die Bewegungen Deinem Spiel angleichen musst, damit es sich überhaupt "vernünftig" anhört und Dein Spiel dynamisch macht. D.h. Du musst Dich gleichzeitig auf Deine Finger, Dein Gleichgewicht (waaaaaaah-waaaaaaaah-wuauauaua-*taumel* *g*) und Deine Fussbewegungen konzentrieren, das ist zumindest am Anfang schwieriger als man denkt [] - also nicht gleich verzweifeln wenn es nicht auf Anhieb klappt.

Da hab´ ich mich sofort selbst wiedererkannt. Genau so ergeht´s Dir als Wah-Anfänger hihi :lol:

Ein kleiner Tip könnte noch sein:
Probier´ Dein Spiel zuerst mit einem "offenen" Wah, ohne drauf rumzutrampeln. Dann teste mal halb-offen. Wenn Du die Unterschiede drin´ hast - erst dann mit dem Fuß loswippen.

Servus
Rollo
 

Ähnliche Themen

DerOnkel
Antworten
4
Aufrufe
557
DerOnkel
DerOnkel
A
Antworten
34
Aufrufe
3K
muelrich
muelrich
A
Antworten
27
Aufrufe
2K
Anonymous
A
 
Oben Unten