will e-gitarre lernen, was haltet Ihr von..

A
Anonymous
Guest
den starterangeboten bei ebay. so mit gigbag, kabelasche und kleinen 10er verstärker so um die 200 EUR.

hat von euch da schon jemand etwas gekauft, oder sagt ihr besser finger weg. habe leider niemanden in meiner bekanntschaft, der mich beraten könnte.

ist zwar ne standardfrage, aber ich hoffe, das ich sie denoch beantwortet bekomme.[:D]

greetz

RoNoX
 
A
Anonymous
Guest
Auch wenn Dir alle anderen hier sagen werden, Du solltest lieber sparen und Dir was teureres kaufen, würde ich sagen, die Angebote sind okay.
Klar ist das alles nicht die beste Qualität, aber für den Anfang reicht’s locker. Kommt natürlich auch immer auf die Marke der enthaltenen Gitarre an. :)


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
git.gif

the only thing that stays the same is change
 
A
Anonymous
Guest
hmmm das ist ein schwieriges thema... also ich halte nihct viel von den "starterangeboten", meiner meinung nach ärgert man sich nur dass man nicht gleich was besseres gekauft hat. . . nunja zum einsteigen, okay reicht es sicherlich.

cya in the pit
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.882
Lösungen
2
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by RoNoX
den starterangeboten bei ebay. so mit gigbag, kabelasche und kleinen 10er verstärker so um die 200 EUR.

hat von euch da schon jemand etwas gekauft, oder sagt ihr besser finger weg. habe leider niemanden in meiner bekanntschaft, der mich beraten könnte.

ist zwar ne standardfrage, aber ich hoffe, das ich sie denoch beantwortet bekomme.:D

greetz

RoNoX

</td></tr></table>


Hi und erst mal Hallo!

Es ist tatsächlich eine Std.-Frage, die in unzähligen Postings diskutiert wurde und im FAQ und über die Funktion "Search" sicherlich auch Ergebnisse wiedergeben dürfte.

Ich glaube, bevor Du 200 Euro ausgibst, stelle Dir doch einfach mal ein paar simple Fragen bez. Vorlieben im Musikstil, körperliche Vorsaussetzungen (bist Du eher klein od. großwüchsig?), Intentionen, ... das Instrumnet sollte in den Dimensionen, vom Gewicht und vom Klang von vornherein Spaß machen!

Du wirst mir sicherlich Recht geben, daß ein Angebot über eine "richtige" Gitarre und einen "richtigen" Amp in Höhe von 200 Euro stutzig machen sollte... warum nicht, wenn schon, ein wenig mehr für eine gute Gebrauchte auslegen und sich nicht später ärgern über das miese zusammengekloppte Instrument und dessen Wiederverkaufswert, ungeachtet vom Weitermachen oder Aufhören.

Genießt die Zeit!

Gruss,
Doc
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:mehr für eine gute Gebrauchte auslegen</td></tr></table>

leichter gesagt als getan. wenn man niemanden hat, der einen bei soetwas beraten kann, ist eine "gute" gebrauchte auch raus geschmissenes geld.

ich will ja auch erstmal ein feeling für die sache bekommen, und dann, wenn ich merke das ist voll mein ding, dann auch noch etwas mehr investieren. ich dachte ja auch nur, so zum erlernen des grundwissens, reicht es aus.

RoNoX
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.882
Lösungen
2
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by RoNoX
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:mehr für eine gute Gebrauchte auslegen</td></tr></table>

leichter gesagt als getan. wenn man niemanden hat, der einen bei soetwas beraten kann, ist eine "gute" gebrauchte auch raus geschmissenes geld.

ich will ja auch erstmal ein feeling für die sache bekommen, und dann, wenn ich merke das ist voll mein ding, dann auch noch etwas mehr investieren. ich dachte ja auch nur, so zum erlernen des grundwissens, reicht es aus.

RoNoX
</td></tr></table>

Wie gesagt:

Lies die bereits dazu verfassten Topics und schau Dir das FAQ an. Du wirst sehen, es gibt ein paar Gitarren und Amps, die durch Erfahrungswerte empfohlen worden sind. Nur noch so viel: wenn die Gitarre nicht ergonomisch zu Dir paßt, wirst Du weniger bis gar keinen Spaß dran haben als bei einer vernünftigen Gebrauchten. Der Amp ist auch erst einmal zweitrangig, zumal es für den Kopfhörergebrauch schon gut klingende Modeller (Verstärkersimulationen) für 99 Euro gibt a la DigiTech Genesis 1. Da fährst Du allemal besser mit als mit einem miesen kleinen Brüllwürfel.





Genießt die Zeit!

Gruss,
Doc
 
A
Anonymous
Guest
Wenn du bei E-Bay ne billige Gitarre kaufst (z.B. son Starterset) , kansch du sie erstmal zum Gitarrenspezialisten bringen. Es sei denn du kannst es selber, abe wenn du Anfänger bist wahrscheinlich net.
Du musst die Bünde wahrscheinlich schleifen lassen und sie dann bundrein machen lassen. Dann hast du meistens auch ne super Gitarre, aber das kostet im Geschäft um die 150€.

Rock-Wheel
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.882
Lösungen
2
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by rock-wheel
Wenn du bei E-Bay ne billige Gitarre kaufst (z.B. son Starterset) , kansch du sie erstmal zum Gitarrenspezialisten bringen. Es sei denn du kannst es selber, abe wenn du Anfänger bist wahrscheinlich net.
Du musst die Bünde wahrscheinlich schleifen lassen und sie dann bundrein machen lassen. Dann hast du meistens auch ne super Gitarre, aber das kostet im Geschäft um die 150€.

Rock-Wheel
</td></tr></table>

Naja, 150 sind es wohl auch nur, wenn die Gitarre in die Plek-Maschine eingespannt wird [;)] aber für auf die Schnelle mal einstellen ist schon mal was für das Sparschwein in der Werkstatt fällig. Oft sind die Bünde allerdings wirklich nicht besonders toll abgerichtet, somit die überstehenden Bundränder etwas scharfkantig ... ich würde unserem zukünftigen Kollegen einfach zu einer guten Gebr. raten bspw. aus dem Hause Yamaha (Pacifica) oder eine gebr. Mexico oder Japan Strat oder Tele, da macht man selten wirklich was verkehrt ... billige Schuhe halten auch selten, was sie versprechen [xx(]

Genießt die Zeit!

Gruss,
Doc
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
670
Ort
Hamburg
Hallo RoNoX,

ich stimme Doc zu. Eine Pacifica 112 (?) wäre echt ok. Viel Gitarre fürs Geld. Fender/Squier für den GANZ schmalen Euro sind etwas schlechter zu finden.

Aber zum Thema "richtiger" Verstärker oder wahlweise Kopfhörer/Stereoanlagen-Alternative habe ich ganz persönlich eine andere Meinung. Wenn Du Spass daran hast, Elektro-Gitarrero zu sein, dann kauf Dir ruhig etwas, was richtig "fies" Krach macht. Dafür ist man ja elektrifiziert.... das macht erst richtig Laune.

Und probiere die Sachen IN JEDEM FALL persönlich aus. Du - und auch Dein örtliches Musikgeschäft - werden es Dir danken. Ich persönlich würde für den Anfang von E-Bay (ungesehen/ungehört) abraten.

Viel Spass beim Suchen und Finden
Christof
 
A
Anonymous
Guest
HIHO zusammen...,

erstmal danke an alle für die guten ratschläge und infos.

ich werde mir eure tipps zu herzen nehmen, und ins Instrumentengeschäft gehen, und mal probeanpassen machen, und mich nach gebrauchten umschauen.

zum thema verstärker @Christof.
krach machen ist erstmal nicht. deshalb will ich auch unter anderem e-git lernen, wegen der kopfhöreranschlüsse. deshalb ist doch ein krachmacher erstmal garnicht angebracht oder gibts dabei auch unterschiede?
ich hab vor kurzen so nen kleinen 20er brüllwürfel von marshall (name??)gesehen für 80 EUR. ist der für das geld OK?

RoNoX
 
A
Anonymous
Guest
Wenn du dir ein Startangebot kaufen willst, dann mach dies, aber nicht bei Ebay, sondern bei Thomann oder Musik Produktiv, selbst bei Conrad Elektronic gibts mittlerweile sehr billige Startangebot.

Allerdings besteht bei so einem Startangebot die Gefahr, dass du nach 3 Monaten anfängst, genau das Equipment das du mit dem Startangebot billig bekommen hast, neu zu kaufen, besser, teurer und das alte unter Kurs weggeben wirst...

Nils
 
A
Anonymous
Guest
Ich hab meine Slammer Stragg Nachbau auch mal vom Gitarrenbauer richten lassen, da war alles Krum und schief, aber jetzt klingt sie genauso gut wie eine original Fender. Wenn mir die Gitarre nicht so am Herzen läge hätte ich das auch net gemacht, aber jetzt ist sie absolut genial zu spielen! Aber von einem Starterset kann ich auch nur abraten, da lohnt sich eher eine gute Gitarre zu haben. Bei einem schönen Instrument macht das Spielen viel mehr spaß. Und wenn man eine teures Instrument hat bekommt man automatisch ein schlechtes Gewissenwen man nicht Übt und somit wird man immer besser :). Bei einer Gitarre die nicht bundrein ist und grobgeschliffene Bünde hat tut man sich auch beim Lernen schwerer, weil man keinen sauberen Ton hinkriegt.

Grüße Rock-WHeel
 
A
Anonymous
Guest
HiHo...,

ich habe mir nun die Fender Squier ausgesucht. die ist bei uns im musikgeschäft ausstellig. die pazifika führen die nicht mal.

werde also am montag mal ne anprobe machen, und dann schaun wir weiter.

danke für tipps und ratschläge.

RoNoX
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.882
Lösungen
2
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by RoNoX
HiHo...,

ich habe mir nun die Fender Squier ausgesucht. die ist bei uns im musikgeschäft ausstellig. die pazifika führen die nicht mal.

werde also am montag mal ne anprobe machen, und dann schaun wir weiter.

danke für tipps und ratschläge.

RoNoX
</td></tr></table>

Das ist wohl in Ordnung, frag die mal nach dem V-Amp von Behringer. Der Preis liegt z.Zt. bei den meisten Läden bei 159 Euro. Da ist auch ein Footswitch, ein Kopfhörer und Tasche bei. Mit dem Teil hast Du sozusagen, jeden Verstärkertypen mit dabei. Konkret also Clean-Sounds zum Schrummeln, verzerrte Sounds für´s Brett und später auch Solos. Und nun viel, viel Spaß!

Genießt die Zeit!

Gruss,
Doc
 
 

Oben Unten