Zeit, Abschied zu nehmen

B

Banger

Guest
Liebe Freunde, liebe Mitstreiter!

"Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist!", heißt es, aber mal ehrlich: Es war eine gute Entscheidung, nicht aufzuhören, als es am schönsten war, sondern noch eine gute Weile weiterzumachen.

Aber irgendwann muss man auch mal eine Bestandsaufnahme machen, mal vom Pferd absteigen, es mit etwas Abstand betrachten – und dann stellt man leider auch mal fest, dass das Pferd 'ne gemĂŒtliche Sitzgelegenheit war, aber sich nicht mehr sonderlich agil bewegt, sondern eher ein wenig unangenehm riecht.

So ist es mit diesem Forum. In den letzten Monaten habe ich hier mehr Spam-Accounts rausgeschmissen als echte neue Mitglieder begrĂŒĂŸt. Inhaltlich plĂ€tschert es nur noch so vor sich hin; der letzte Beitrag aus dem eigentlichen Haupt-Unterforum "Gitarre" wurde vor zwei Monaten verfasst.

Gleichzeitig frisst der Server, auf dem das Forum lĂ€uft, auch eine gewisse Menge Geld. Auf eine billigere Lösung umzusteigen ist nahezu unmöglich, denn auch wenn ich immer wieder Renovierungsarbeiten vorgenommen habe, stammt der Unterbau der Forensoftware – man kann es im Footer unten lesen – aus dem Jahr 2001. Sicherlich wĂ€re es irgendwie machbar, aber angesichts der seit langem stetig gesunkenen Userbeteiligung braucht man die Frage, ob sich das lohnt, gar nicht erst zu stellen.

Das Forum guitarworld.de hat nun ĂŒber 20 Jahre bestanden. Das ist schon eine ganz schöne Hausnummer, auf die wir alle schon ein StĂŒck weit stolz sein können!
Aber gleichzeitig muss man sich eingestehen, dass die Zeit dieses Forums vorbei ist. Ich glaube, im Laufe der Jahre haben wir hier ĂŒber alles geschrieben, gelesen, gelacht und gestritten, was es thematisch abzuarbeiten gab.
Und nun ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir den Deckel schließen sollten, bevor es anfĂ€ngt zu gammeln.

Dank der Vertragslaufzeiten gibt es natĂŒrlich noch eine kleine Abschiedstournee, die am 24. April 2021 um Mitternacht endet. :cool:
 
Uuups :shock:

Ok ohne lange rumlabern danke fĂŒr deinen Einsatz. Hatten hier schöne
Zeiten, die wie du auch selber schreibst aber schon lÀnger her sind.


Alles Gute + bleib gesund :-D
 
Lieber Andreas,

so ist das, Dinge enden.

Vielen Dank fĂŒr Deinen Einsatz ĂŒber viele Jahre und Deine unnachahmliche Art zu moderieren.

Durch die Sessions "live und in Farbe" habe ich viele tolle Menschen kennengelernt, woraus einige wenige echte Freundschaften entstanden sind.
 
Lieber Banger,

danke fĂŒr deinen Einsatz und Respekt, dass du diese Entscheidung triffst.


GrĂŒĂŸe

erniecaster
 
Moin.
Ich finde es Schade, aber total verstĂ€ndlich. Danke fĂŒr die Arbeit, MĂŒhe usw. Ich habe hier doch Einiges gelernt und mitgenommen.

Wo sieht man sich denn so ab Mai? Irgendwo muss man doch ein "ich war damals ja noch Mitglied in der Guitarworld" loswerden können.

gruß
Ugorr
 
Hallo Leute.
Ich kann mich noch gut daran erinnern als Sven (Doc Gitarworld) mir voller Stolz Guitarworld.de vorstellte. (Verdammt lang her) Ich bin also seit den Anfangstagen mit dabei. Bin mal kurz ausgestiegen, aber seit 2005 ununterbrochen Forumsmitglied. Zu meiner Schande muß ich aber gestehn, dass ich seit langer, sehr langer Zeit nicht mehr aktiv auf GW tĂ€tig bin. Woran mag das liegen?
Einerseits lag es an mir, da ich seit ein paar Jahren immer mehr auf Facebook verweile, (auch was die Kommunikation mit Musikerkolleginnen/-und Kollegen betrifft.) Und manchmal wurde es mir hier im Forum ein wenig zu langweilig oder manches war mir einfach zu dÀmlich.
Das ist hier kein Vorwurf oder eine Urteil. Vielmehr war und ist es eine subjektive Wahrnehmung.
Klar, es gab auch schöne Zeiten hier und ich habe auf GW auch ein paar nette Leute kennen gelernt, habe mich köstlich amĂŒsiert, durfte einiges an nĂŒtzlichen Tipps und Erfahrungen mitnehmen, war auf der einen oder anderen GW Session.....
Aber wenn es Zeit wird zu gehn, dann: "sag beim Abschied leise Servus"

Vielen Dank an Banger fĂŒr seinen Job als Administrator.

PS:
Und wir sehn uns hier:

https://www.facebook.com/chriskdesertflower/
 
Ja, schade, seit der großen Völkerwanderung (in das andere Forum) ist es zunehmend still hier geworden. Das ist aber offenbar nicht der alleinige Grund fĂŒr das Ende.
Jetzt kann man bis April noch das Beste daraus machen.
Vielen Dank fĂŒr Alles.
 
Hi!

Ja, schade - aber auch nachvollziehbar...

Auch von mir - herzlichen Dank an Banger + die anderen Admins/Mods fĂŒr ihr langjĂ€hriges Engagement :top:


Macht's (alle) gut + viele GrĂŒĂŸe

- 68.
 
Hallo Andreas,

ach manno, das ist schade... :-(

Ich mag es ja, wenn es noch gemĂŒtliche Ecken im Netz gibt, wo man nach einer Sache fragen kann, ohne dass man direkt im Anschluss ĂŒberall Werbung dazu eingeblendet sehen muss.

Mir hat es gefallen hier!

Viele GrĂŒĂŸe
Martin
 
Ich habe zur Anfangszeit jeden Abend mindestens einmal ins Forum geguckt und die BeitrĂ€ge durchstöbert, das hat schon wirklich viel Spaß gemacht und irgendwie war es ein fester Bestandteil meiner (fortgeschrittenen) Jugend. NatĂŒrlich vor allem dank der teilweise sehr unterschiedlichen und einzigartigen Charaktere hier im Forum. Die Krönung waren aber die Sessions, auch wenn ich dort eher wenig gespielt habe! Seit dem Sommer 2006 in Kölsch-BĂŒllesbach waren diese verrĂŒckten Events fĂŒr Martin und mich fester Bestandteil der Jahresplanung. Was fĂŒr eine geile Zeit, grade bei Walter in Aachen und auf der Burg!

Mittlerweile bekomme ich regelmĂ€ĂŸig Mails, dass ich mich doch mal wieder anmelden solle... Wenn ich dann reingeschaut habe, hat sich meist wenig getan und die nĂ€chste Erinnerungsmail rĂŒckte nĂ€her. Daher verstehe ich deine Entscheidung gut Andreas! Ich wĂŒrde mich aber dennoch freuen, wenn es weiterhin eine Gruppe (Facebook oder sonst was?) gĂ€be und man sich auch mal wieder zu einem Treffen zusammenfinden könnte, zB wie bei dem tollen Ausflug nach Mainz!


Viele GrĂŒĂŸe
Moritz
 
Hi,

ich kann die Entscheidung von Andreas nachvollziehen.
Es tut sich wenig hier. Im Vergleich zu frĂŒher ist einfach nichts mehr los.

Ich gehör zu denen, die hier noch relativ hÀufig unterwegs sind und gerne was posten.
Ein richtiger Austausch findet aber nicht mehr statt. Meist reduziert sich das auf 2-3 Postings
mit Zeitversatz.

Einige von uns sind auch gut vernetzt auf Facebook.
Insofern wĂŒrde es mich freuen, wenn wir uns zu einer Facebook "Guitarworld Gruppe" zusammenfinden.
damit wir weiterhin unseren Austausch pflegen können.

Dazu braucht es wahrscheinlich diese aufwendige Architektur eines Forums nicht mehr.

Aber ich möchte mich recht herzlich bei dem Andreas bedanken, fĂŒr die viele Arbeit und das Engagement, welches er ĂŒber die
vielen Jahre hier reingesteckt hat.

Vielen Dank.

VG
Oli
 
Ich war ja mal frequent poster und generell auch wirklich dabei.
Bin auch sehr weite Strecken (900km) zu Treffen gefahren und hab dort echte Freundschaft(en) gefunden.
Es hab hier auch angriffige Zeiten. Nicht immer war es zum WohlfĂŒhlen. Aber es war auch nie rundgelutscht.
Ich habe Equipment entdeckt, dass ich nicht gewusst habe zu brauchen (Heuer noch das Quad Cortex).

Ich hab mich mit eigener Musik hier nackich gemacht.

Jetzt ist es zu Ende. Die Freundschaft(en) werden bestehen bleiben. Die unangenehmen Menschen werde ich vergessen.

Danke lieber Andreas fĂŒr Deine Zeit und auch das Geld, dass du hier immer wieder reingesteckt hast.

Foren werden rar. Gute Foren werden ganz rar.
Im Gitarrenbereich werde ich nach keinem weiteren suchen.

WĂŒnsche allen Zufriedenheit und Gesundheit.
Auge
 
mr_335 schrieb:
Vielen Dank fĂŒr Dein Engagement!

Da diese Formulierung so oder Ă€hnlich schon öfter gefallen ist: Danke fĂŒr die Blumen, aber ich bin nur einer von mehreren, die sich um das Forum gekĂŒmmert haben.

Als es hier noch richtig heiß – im Positiven wie auch im Negativen – her ging, hab ich zwar viel herumgebölkt und mit den FlĂŒgeln geschlagen, aber es waren viele andere fleißige Helfer, die mit angepackt haben. Sei es in der Moderation des Forums (heutzutage kaum noch vorstellbar, dass das mal nötig war :-D) oder im organisatorischen, finanziellen und nicht zuletzt körperlichen Einsatz bei der Vor- und Nachbereitung von Sessions.

Jungejunge, es werden dann fast 18 Jahre gewesen sein, die ich mit dabei war. Es war toll, ein Teil dieses Geschehens zu sein!

Und was ĂŒbrig bleibt, sind ein ganzer Haufen toller Erinnerungen, so manche ĂŒber das Forum entstandene echte Freundschaft und letzten Endes auch ein nicht zu vernachlĂ€ssigender Anteil am Umsatz diverser Brauereien. ;-)
 
Die Nachricht ist schon ein kleiner Stich aber irgendwie auch nur logisch.

Es ist auch irgendwie angemessener, wenn etwas zu einem Ende findet statt dass immer weiter immer weniger passiert und man eher mal so aus Nostalgie und Mitleid statt aus Interesse vorsichtig vorbeischaut.

Danke nochmal fĂŒr das Forum und das Managen desselben.

Schade, dass wir nun endgĂŒltig nicht mehr erfahren, ob Weller-Gitarren jetzt *wirklich* die Mega-Fender-Custom-Shop-Killer fĂŒr schlaue SchnĂ€ppchen-FĂŒchse sind. Bestimmt. Und wir waren so dumm und haben es nicht geglaubt! So viele Jahre ein Dauerbrenner. The thread that kept on giving.

Und Thomas Blug war auch nie hier, sondern... weiß man nicht. Woanders, vermutlich.

Eine vertane Chance. FĂŒr ihn, meine ich.

Naja.

Paar Tage hat er ja noch.

Wohlan.

GlĂŒck auf!
 
Lieber Banger,

konsequente und richtige Entscheidung.
Immer dann, wenn etwas zu Ende geht, fĂ€ngt man an zurĂŒck zu blicken und erinnert sich an die schönen oder hilfreichen Momente. Mir geht es auch so, registriere aber auch, dass diese Momente doch schon lĂ€nger her sind und in letzter Zeit, eher sogar ĂŒber die letzten Jahre, wenig los war.
Das hat sicher auch damit zu tun, dass sich das Internet geÀndert hat. Es ist inhaltsreicher, kommerzieller und anonymer geworden. Die User wollen lieber bedient werden oder schlaumeiern, Gruppen sind spezieller von der Thematik geworden, so dass aus thematisch umfangreichen Foren thematisch enger gestrickte Facebook-Gruppen geworden sind.
"The Times They Are A Changing" hat ein junger Mann im Aufwind der rebellischen Jugend in der Nachkriegszeit geschrieben und als alter Mann sein ganzes rebellisches VermÀchtnis an einen MedienRiesen verkauft. Ja, nichts ist konstanter als der Wechsel !
Guitarworld war mir lange Zeit eine Hilfe und ein Platz um Wissen weitergeben zu können, sich mit Leuten zu treffen und auszutauschen, aber ich muss ehrlich sagen : Das Ende von Guitarworld hinterlĂ€sst im Jetzt keine große LĂŒcke.
Deshalb Danke fĂŒr Guitarworld an alle die damit Arbeit hatten und uns diese Plattform ermöglichten, aber lassen wir den Cowboy in die untergehende Sonne reiten ....
 
Rat Tomago schrieb:
NatĂŒrlich vor allem dank der teilweise sehr unterschiedlichen und einzigartigen Charaktere hier im Forum. Die Krönung waren aber die Sessions, auch wenn ich dort eher wenig gespielt habe! Seit dem Sommer 2006 in Kölsch-BĂŒllesbach waren diese verrĂŒckten Events fĂŒr Martin und mich fester Bestandteil der Jahresplanung. Was fĂŒr eine geile Zeit, grade bei Walter in Aachen und auf der Burg!

Hey, bei so Jungs wie bei Dir, Gerrit oder Robin Winkler haben wir ja quasi im Zeitraffer zuschauen können, wie sich Teenager zu wirklich beeindruckenden MĂ€nnern entwickeln. Das ist einer der schönsten Nebeneffekte vom Forum. Und ja: Sobald eine Session wieder realistisch erscheint, wird beim Kreis des letzten Treffens eine Terminanfrage fĂŒr Mainz ins Mailpostfach flattern.
 
Was gibt es noch zu sagen, wenn alles gesagt wurde.

Es tauchte die Frage auf...wohin jetzt??

Diese Frage stellt sich fĂŒr mich nicht.


Etwas Vergleichbares wie GW gibt es nicht und wird es wohl auch nicht noch einmal geben.
Das "neue" Forum, bei allem Respekt, aber dort werden Themen diskutiert, die wir schon vor 10 Jahren kompetent abgearbeitet haben.

Hier war mehr Platz als nur fĂŒr Gitarre & Co.

Hier haben wir diskutiert ĂŒber Gott und die Welt, nur nicht ĂŒber Gitarre. Wir haben uns leidenschaftlich gezofft, uns voller Hochachtung (oder auch nicht) vor die Schienenbeine getreten und hier ging es teilweise turbulenter zu als in jeder Bundestagsdebatte.

Und wir haben geblödelt. Großer Gott, was haben wir geblödelt, von sinnentleert bis hin zu Geistesblitzen, die es wert waren, der Nachwelt erhalten zu bleiben.

Was fĂŒr tolle Typen hatten wir hier, ach, ich will keine Namen nennen.

Ja, auch mein Dank richtet sich an alle, die den Laden hier lauffÀhhig gehalten haben.
Aber ich komme nicht an Andreas vorbei, der mit scharfem Verstand, rustikalem Humor und Konsequenz (ich weiß was ich da sage) das Ruder gefĂŒhrt hat.

Mein ehrlicher Dank geht an ihn und alle, die ich hier "kennenlernen" durfte (bis auf wenige Ausnahmen)
So, nun ist auch gut
TschĂŒss

Tom
 
Mist, die Welt dreht sich weiter und liebgewonnene Dinge vergehen. ..

WĂ€hrend ich sprachlos bin, ein kleines Lied passend zur Zeit. ..

[youtube]https://youtu.be/xYaJlQBYJUQ[/youtube]

Wenn ich meine Sprache wiedergefunden habe, schreibe ich auch wieder

Ciao
Guitarworldinme
 
Puh...., ich glaub ich war jetzt so rund 10 Jahre hier mit dabei - und habe hier vieles gelernt und
auf viele Fragen Antworten gefunden... und noch mehr Anregungen bekommen. Ich hatte hier eigentlich immer viel Spaß und fand dieses Forum lange Zeit eine große Bereicherung. Ich find‘s richtig schade, dass es nun auf‘s Ende zugeht. Vielleicht geht’s ja nicht mur mir so, aber viel neues konnte ich die letzten drei, vier Jahre auch nicht mehr beitragen und viele neue Fragen fallen mir auch nicht mehr ein. JĂŒngere Gitarristen und Musiker finden den Weg offensichtlich nicht mehr in ein solches Forum, dann macht sich Stagnation breit, wahrscheinlich auch eine Frage des Zeitgeistes. Und ja, meine musikalisch-gitarristischen Pfade sind mittlerweile ziemlich festgetreten, was wiederum keine Frage des Zeitgeistes ist sondern wohl eher eine Frage des Alters, zumindest was mich betrifft.
Trotzdem ist es wieder eine Anlaufstation weniger, wenn doch mal was ansteht... und das ist etwas trostlos. Aber gut, den Entschluss kann ich gut nachvollziehen, von daher sage ich „Danke“ an alle mit denen ich hier im Austausch war und an die, die sich drum gekĂŒmmert haben, dass das Forum ĂŒberhaupt existiert.

Bis denne

Falko
 
ZurĂŒck
Oben Unten