Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Hallo,
Habe nun die Tausch Möglichkeit:
Tausche ich meinen Fender Champion 100 gegen
A) einen Marshall Valvestate 8100 (head)
Oder
B) einen Fender Mustang V (head)

Ich möchte von Green Day Alternativ bis brüllender metal verzerrung spielen. ..das sind meine haupt Standpunkte.

Nun welcher ist dafür besser geeignet?
Ich tendiere ja zum Valvestate, wegen Der Hybrid Eigenschaft mit der röhre. .
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

7ender Mustang und brüllende Metalsounds geht nicht. Kann ich nicht empfehlen dafür.
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Danke für die schnelle Antwort

Also fahr ich am besten mit dem Valvestate 8100?
Als pu benutze ich den Seymour Duncan Invader.

Wie viel ist der valvestate wert?
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Die Marshall Valvestate 8100 Heads bekommt man ab etwa 150 Euro aufwärts. Am besten testest du den Amp mal bei einer Probe wenn möglich.
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Alles klar.

Grundsätzlich soll der für metal ja echt gut sein :0
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Inhalt auf Wunsch des Users gelöscht
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Also ich meine nicht die Gitarre sondern den Modeling Amp!
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Inhalt auf Wunsch des Users gelöscht
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Hm mir wurde gesagt das der mustang v head metal gut drauf hat :/

Ich tausche ja meinen Champion 100 von 7ender weg weil erlleider nicht zu metal passt :/

An sonsten ein super und vor allem wunderschöner amp
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Andere frage:
Kann ich den mustang v ohne cabinet über Kopfhörer spielen?
Ich weiß nämlich das sas bei tube amps ein no go ist @Leveler Reveler
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Inhalt auf Wunsch des Users gelöscht
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Inhalt auf Wunsch des Users gelöscht
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Also:
Ich kann also den mustang als tausch nehmen ohne cabinet, und dann nur mit dem head über Kopfhörer daran spielen?
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Inhalt auf Wunsch des Users gelöscht
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Allein schon vom Wert her ist der Mustang wohl die bessere Wahl.
Auch die ganzen Effekte und Presets, Editior usw.
Soweit ich das bei meinem Mustang 1 noch in Erinnerung habe, waren die "Marshallsounds" gar nicht übel.
Und den Mustang kannst du auch übern Computer via USB spielen, na das ist doch was ;)

Bei Valvestate könntest du mit dem Line Out in die Stereo-Anlage, Aux in etc.
Klingt aber zwecks fehlender Speakersimulation total beschissen, auch über Kopfhörer wird's nicht klingen.

Auch dürfte der Valvestate weitaus älter sein als der Mustang.
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Naja um den Preis bzw das alter geht es ja nicht ;)
Ich zweifle nur daran ob der mustang metal überzeugend hinkriegt...
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Inhalt auf Wunsch des Users gelöscht
Verfasst am:

RE: Fender Mustang V oder Marshall Valvestate 8100?

Also oben heißt es das der valvestate besser für metal ist und jetzt auf einmal andersherum? :D was denn nu?
Ich würde gerne sachen spielen wie:
Metallica, Misfits, Doyle, Michale Graves und sowas in die Richtung.
Ansonsten spiel ich noch the Clash und zb Green Day.

Für the Clash ist der Champion 100 super aber für dinge mit gut gain war er eben nix leider :/
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde