Eindrücke Musikmesse 2015

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Eindrücke Musikmesse 2015

Mein subjektiver Eindruck:

Innovativstes Produkt für mich: der Boss SY-300 Gitarrensynthesizer.
Funktioniert ohne Hex - Pickup, abgedrehteste Möglichkeiten der Soundformung und - bearbeitung.
Ein echtes Kreativspielzeug.
Ich glaube, das Ding wird ähnlich einflussreich wie damals das Whammy.
http://www.bossus.com/products/sy-300/
https://de.boss.info/products/sy-300/

Wie immer unnachahmlich präsentiert von Gundy Keller.
Macht Laune und ich kaufe das Ding sofort, wenn es dann erhältlich ist.

Ansonsten kam mir Vieles sehr redundant vor.
Fender war nicht vertreten und die automatischen Stimmer bei Gibson funktionieren immer noch nicht richtig.
Verfasst am:

Re: Eindrücke Musikmesse 2015

Hi!

Doc Line6forum schrieb:
Fender war nicht vertreten und die automatischen Stimmer bei Gibson funktionieren immer noch nicht richtig.


Musikmesse ohne Fender ist ein bißchen wie weiße Schokolade, finde ich.

Bei den Gibsons mit elektrischen Mechaniken bin ich ja entspannt. Würde ich eine Gibson wollen, würde ich eben einen Satz richtige Mechaniken mit Einbau einkalkulieren. Doof ist es gleichwohl - eigentlich sollte Gibson normale Mechaniken verbauen und die Elektrostimmer als Nachrüstset anbieten, finde ich. Aber sei´s drum.

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

Knapp 700.- Euro Straßenpreis für den SY300.
Weiß nicht recht, was ich davon halten soll. Für ein Spielzeug ist mir das zu viel und richtig brauchen tu ich ihn natürlich nicht. Aber ich habe gelegentlich mit dem Roland GR 55 herumgespielt und ich fand das immer sehr inspirierend.
Ich hoffe es gelingt mir, mich zusammenzureissen und zu warten, bis die ersten dann nach der ersten Euphorie gebraucht zu kriegen sind.
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

Hallo!

powerslave schrieb:
Knapp 700.- Euro Straßenpreis für den SY300.
Weiß nicht recht, was ich davon halten soll.


Ist das Ding eigentlich polyphon spielbar? Das wäre - wie die EH-Orgeldinger - ein riesiger Entwicklungssprung. Wenn das RICHTIG funktioniert, auch mit Bendings, Hammer-on, Pulloff, Tapping etc. könnte es bald ein Gerät geben, dass schlicht einen Klinkeneingang und einen Midiausgang hat. Dann wäre jedes Keyboardmodul auch für uns Gitarristen sofort anspielbar. Die Grenzen zwischen Keyboard und Gitarre würden verschmelzen.

Das ist nichts für den Bluesnazi umme Ecke oder den Coveronkel von nebenan, klar.

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

Ich habs gespielt und ja, volle Polyphonie und auch wirklich keine Latenz, Trackingprobleme und das, was man mit Gitarrensynthies sonst so verbindet.
Und natürlich 'braucht' das niemand wirklich, aber dies ist halt wirklich mal etwas, was neue Türen öffnen kann, soundlich gesehen, und damit lassen sich sehr kreative Sachen machen.
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

Wie ist denn so der Eindruck derjenigen, die da waren: Wird die Musikmesse schlechter? Ist tatsächlich die Luft raus?

Die Abwesenheit von Fender und deren Tochtermarken sowie die Pressestimmen sprechen ja bereits Bände. Die Stände scheinen ja auch kleiner zu werden.

Ich erinnere mich an ein Interview mit Reinhold Bogner während irgendeiner NAMM, in dem er sagte, dass die Luft aus der Musikmesse raus sei und es sich nichtmehr lohnen würde nach Frankfurt zu kommen. Andere Shows scheinen hingegen interessanter zu werden. Interessante Aussage, besonders vor dem Hintergrund, dass Bogner besonders in Deutschland immer größeren Absatz zu machen scheint.
 
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

Gerrit schrieb:
Wie ist denn so der Eindruck derjenigen, die da waren: Wird die Musikmesse schlechter? Ist tatsächlich die Luft raus?

Die Abwesenheit von Fender und deren Tochtermarken sowie die Pressestimmen sprechen ja bereits Bände. Die Stände scheinen ja auch kleiner zu werden.

Ich erinnere mich an ein Interview mit Reinhold Bogner während irgendeiner NAMM, in dem er sagte, dass die Luft aus der Musikmesse raus sei und es sich nichtmehr lohnen würde nach Frankfurt zu kommen. Andere Shows scheinen hingegen interessanter zu werden. Interessante Aussage, besonders vor dem Hintergrund, dass Bogner besonders in Deutschland immer größeren Absatz zu machen scheint.


Mein Eindruck: Die Luft IST raus!
Was in diesem Jahr da ausgestellt war, fand ich für den Gitarristen (vor allem E-...) a) so wenig wie noch nie und b) so langweilig wie noch nie!
Schön, dass man sich mit ein paar Mitgliedern aus diesem uns einem anderen Forum traf und bei traumhaftem Wetter kühles Weizen genießen und ein paar Gitarren wie Amps antesten konnte!
Ich fand einen 1W Blackstar ganz sexy (hat aber keinen Effektweg) und glaube, einen Bogner Atma antesten zu müssen (ging hier nicht, s.o.).
Für Gitarristen gabes heuer nur Halle 4 EG und Halle teilweise 3 (EG und OG) - das war's...
Die musikalischen Darbieter auf den Bühnen waren mir weitgehend unbekannt, was ich gehört habe, habe ich (gleich wieder) vergessen.
War wohl erstmal meine Letzte MM.
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

Meine Eindrücke sind da ganz anders:

Für mich war es eine der kurzweiligsten und entspanntesten Musikmessen überhaupt.
Halle 4.1 erledige ich immer schon morgens vor halb elf.
Und mal ehrlich: kann man in dieser Kakophonie überhaupt relevante Eindrücke sammeln ? Ich nicht und beschränke mich deshalb auf optische Eindrücke und eventuell mal kurz in die Hand nehmen der Haptik wegen.
J.Joye Guitars und Gamble guitars blieben mir sehr angenehm hängen.

Die Acts fand ich diesmal richtig gut. Chris Minh Doky war schon richtig gut, Simon Philips mit Timmons etc war Oberhammer und was mich weggeblasen hat war Daniel Schild mit auf der MM rekrutierten Band.... yeeeaaahhaaaawww !!!
Ach ja, bei den Yamahas war diese holländische Band mit der adipösen Schwarzen. Was 'ne Röhre !!!

Ebenfalls sehr schön und beeindruckend die Ausstellung von Neal Prestons Bildern und außerdem eine Oase der Ruhe dazu. Ganz großes Kino.

In Halle 11 schaue ich mir immer mehrere Vorführungen der Bühnenbeleuchter und deren unglaublichen Ideen, was man mit Computern, Lasern und LEDs alles machen kann.

Oben in Halle 3 noch ein paar Akustikern gelauscht, schöne Nichtstrom-Gitarren schauen und auf ein kleines sit-in in die acoustic stage.

Wie gesagt, eine der schönsten MMs.
Kommt drauf an, was man draus macht.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

Laut Aussage meiner Kollegen von heute früh (wir haben seit Jahren einen Stand auf der parallelen Pro Light & Sound) sollen wohl die beiden Messen nächstes Jahr getausch werden.
Soll heißen die Pro Light & Sound kommt nach "vorne" und der die MM hinter in die Hallen 8 oder 9. Auch solleie PL&S von Diensttag bis Freitag gehen und doe MM wie gehabt von Mittwoch bis Samstag.
Man wird sehen ...
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

Hi,

ich fand die Messe wurde in den vergangenen Jahren immer weniger interessant, trotzdem freue ich mich jedesmal vorbeizuschauen und es gibt dann doch immer wieder das ein oder andere zu sehen (o.k., aus Darmstadt hält sich der Aufwand natürlich auch in Grenzen).
Dieses mal fand ich eine neue Bariton-Version der Godin Acousticaster total spannend, kommt wohl im Sommer auf den Markt und passt super gut für Solo-Performances zwischen Jazz- und Akustikgitarre.
Außerdem habe ich mich komplett in eine Santa Cruz H13 verliebt, die beste A-Git die ich je in der Hand hatte (ist natürlich sehr subjektiv), Soundvorteile einer 12-Fret-Gitarre mit etwas besserer Erreichbarkeit der hohen Lagen durch den Hals-Korpusübergang am 13. Bund. Aber vorallem die Kombination aus "Oh, fühlt die sich geil an" und "Was für ein cooler Sound" bleibt im Kopf, wird sicherlich eine meiner nächsten Gitarren .

Soviel von mir ... Grüßle
 
www.grammartproject.com
(meine Band)

www.juliangramm.com
(Gitarrist, live, Studio, Tour, Unterricht und Workshops)
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

finetone schrieb:
Laut Aussage meiner Kollegen von heute früh (wir haben seit Jahren einen Stand auf der parallelen Pro Light & Sound) sollen wohl die beiden Messen nächstes Jahr getausch werden.
Soll heißen die Pro Light & Sound kommt nach "vorne" und der die MM hinter in die Hallen 8 oder 9. Auch solleie PL&S von Diensttag bis Freitag gehen und doe MM wie gehabt von Mittwoch bis Samstag.
Man wird sehen ...


Stimmt genau: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Musikmesse-schrumpft-Prolight-Sound-waechst-2612194.html
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

Dieser Boss-Synthesizer wäre ja mal der große Wurf, wenn er denn als Interface zwischen Gitarre und anderem Midi-Gear dienen könnte. Sendet der NoteOn/Off? Weiss da jemand was?

Ach, übrigens, glaube keiner diesen Marketinquatsch von wegen "analoge Basis" etc. Das Ding ist volldigital. Lediglich wird eine analoge Synthengine emuliert.
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

Thorgeir schrieb:
Dieser Boss-Synthesizer wäre ja mal der große Wurf, wenn er denn als Interface zwischen Gitarre und anderem Midi-Gear dienen könnte. Sendet der NoteOn/Off? Weiss da jemand was?


Ich kann auch nur wild spekulieren, aber folgendes Zitat von der Roland-Website
[...] while MIDI In and Out/Thru jacks are provided for interfacing with switchers, drum machines, and other MIDI gear

klingt für mich nicht danach. Eher nach einer ähnlichen MIDI-Implementierung wie bei den Line6-MXX-Teilen - also Senden von Tempo, Program Changes und so weiter. Irgendwie vermute ich, dass sie es deutlicher hervorgehoben hätten, wenn man damit beliebige Synthmodule ansteuern könnte wie mit GK-3 + GI-20.

Wie gesagt, alles Spekulatius, interessant scheint das Ding aber allemal zu sein..
Verfasst am:

Re: Eindrücke Musikmesse 2015

Doc Line6forum schrieb:
Ein echtes Kreativspielzeug.


Ich habe mich jetzt mal durch alle bisher existierenden Videos gecklickt und muss sagen: Warten wir mal ab, bis jemand Musik damit macht. Bisher ist das nur Angeberei.
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

Re: Eindrücke Musikmesse 2015

Thorgeir schrieb:
Doc Line6forum schrieb:
Ein echtes Kreativspielzeug.


Ich habe mich jetzt mal durch alle bisher existierenden Videos gecklickt und muss sagen: Warten wir mal ab, bis jemand Musik damit macht. Bisher ist das nur Angeberei.

Mag sein mit den Angebervideos, aber ob Angeberei oder nicht hängt gerade bei Geräten, die musikalisch alles 'voll machen' können (Arpeggiator sei Dank), immer davon ab, ob man sowas dann sparsam und geschmackvoll einsetzen kann oder nicht. Also vom Subjekt, nicht vom Objekt.
Verfasst am:

Re: Eindrücke Musikmesse 2015

Doc Line6forum schrieb:
Thorgeir schrieb:
Doc Line6forum schrieb:
Ein echtes Kreativspielzeug.


Ich habe mich jetzt mal durch alle bisher existierenden Videos gecklickt und muss sagen: Warten wir mal ab, bis jemand Musik damit macht. Bisher ist das nur Angeberei.

Mag sein mit den Angebervideos, aber ob Angeberei oder nicht hängt gerade bei Geräten, die musikalisch alles 'voll machen' können (Arpeggiator sei Dank), immer davon ab, ob man sowas dann sparsam und geschmackvoll einsetzen kann oder nicht. Also vom Subjekt, nicht vom Objekt.


Nuja, bisher klingt das Teil einfach nicht gut. Vieleicht liegt das ja wie immer an den Presets. Das ist ja schliesslich eine bekannte Krankheit von Synthesizern. Ob das Ding auch gut klingen kann, wissen wir erst, wenns mal jemand mit Geschmack in den Händen hatte.

Der hier hat jedenfalls keinen *g

 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Eindrücke Musikmesse 2015

Ich finde auch einige der Presets doof.
Aber ich finde es ebenfalls doof, demjenigen, der dieses o.g. Video (das ich noch nicht kannte) gemacht hat, gleich mangelnden Geschmack zu unterstellen.
Das ist halt jemand, der sich durch die Presets daddelt, nicht mehr und nicht weniger.
Einige der hier kurz angespielten Presets klingen für mich gut und ich könnte mir auch einen passenden musikalischen Kontext dafür vorstellen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde