Bandkompression

Seite 1 von 1
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Bandkompression

Hi,

ist im Prinzip nichtlineares Verhalten bei Übersteuerung - das Magnetband clippt nicht hart wie bei digitaler Aufzeichnung wenn der Maximalpegel erreicht ist, sondern geht kontinuierlich in die Sättigung. Ähnlich wie eine Röhre. Bei normalen (nicht-übersteuerten) Pegeln sollte es nicht auftreten.
Verfasst am:

RE: Bandkompression

falk_couffer schrieb:
also, eigentlich nur eine "verzerrung" des signals und dadurch entstehender komprimierungs-effekt? nach dem motto, irgendwann geht aufgrund der bandeigenschaften nach oben hin nicht mehr laut, sondern nur noch verzerrt.


Im grossen und ganzen. Wobei das eben nicht zu nem harten Klipping führt, sondern naja man sagt halt "sättigt".
Die älteren unter uns erinnern sich sicher noch dran, Vinyl LPs vom Schulfreund auf Kompaktkassette überspielt zu haben. Und da hat man den Zeiger der Aussteuerungsanzeige oder die ersten LED-Anzeigen gerne in den roten Bereich gefahren weils dann lauter wurde und vermeintlich besser geklungen hat.

Grusss r
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verschoben: 25.09.2017 Uhr von Schnuffi
Von Recording nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde