Variax, aktueller Stand?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Variax, aktueller Stand?

Moin,
Wegen meiner Anforderungen für unterschiedliche Stimmungen, hauptsächlich tiefer als normal, und einer Neuerwerbung in the way, ist Mal wieder die Variax interessant geworden.
Bei der Suche Stelle ich fest: Line6 hat die zwar auf der Website, aber kaum ein Händler hat welche im Angebot...

Was ist denn da los, weiss das jemand?

Welche Alternativen gibt es? GR55 und MidiSynth habe ich schon gesehen, wahrscheinlich nicht so einfach zu bedienen wie Line6...

Wie ist denn die Qualität der Elektronik? Es gibt gebraucht immer wieder defekte oder rückgebaute.

Danke für eure Erfahrungen!

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Variax, aktueller Stand?

Über den aktuellen Stand kann ich Dir leider nichts sagen.

Aber ich hatte eine Zeit lang eine Variax 300 (d.h. noch vor den JTV Modellen) in Kombination mit einem POD XT, weil ich mir damals in einer Coverband recht viel von dieser Lösung versprochen hätte. Kurzum - die vielen Gitarrenmodelle waren genauso (un-)brauchbar wie die dreihundertachtundzwölfzig Ampmodelle. Die Möglichkeit (ich glaube es waren zwei + Standard) unterschiedliche Stimmungen abzurufen war hingegen durchaus brauchbar. Ich nutzte das für Drop D und Open G. Letztlich hab ich dann aber relativ rasch die Variax wieder verkauft (die Haptik, die Stromversorgung, die Optik...)und lieber eine zweite Gitarre (die ohnehin als Backup dabei war) auf Open G gestimmt und für Drop D bei Bedarf rasch umgestimmt.
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Variax, aktueller Stand?

Moin,

Danke dir. Interessiert bin ich an den JTV oder den Shuriken Modellen, also nach der 300er Serie.
Wie war denn der Stromverbrauch? Richtig nervig oder hielt die Batterie auch ein paar Stunden?

Bei mir steht die Stimmung nach unten im Vordergrund, da gibt es Songs welche 3 Halbtöne tiefer sind wie original, und in der unteren Lage mit offenen. Akkorden gespielt werden. Shallow ist so ein Ding, schön auf Em zu beginnen, aber mit Dbm wird es dann unmöglich, die gewünschte Tonfolge auch so zu zupfen.
Für einen Halbton benutze ich meistens eine zweite Gitarre, tiefer habe ich noch nicht probiert.
Als modeling wäre nur eine Akustische interessant, oder Lapsteel für Shallow. Ist aber nur sekundär.

Eine Bariton Gitarre wäre dafür eventuell auch interessant, aber die sind ja noch seltener...

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Verfasst am:

RE: Variax, aktueller Stand?

Die Batterien haben max. 3 - 4 h gehalten, deshalb war das keine Option. Es wurde damals aber eine Stromversorgung ("Power Kit") mitgeliefert bzw. konnte man zumindest mit dem POD XT die Variax auch mit Strom versorgen. Gerade die extremen Downtunings klangen irgendwie eigen - ich glaube da ist ein Digitech Drop oder Whammy fast "natürlicher". Oder eben wirklich eine Baritongitarre - ich habe mir da vor ein paar Jahren eine Eastman Sidejack gekauft. Coole Gitarre für zumindest damals wenig Geld (ca. 500.-)
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Variax, aktueller Stand?

Moin.
An diesem Wochenende war Musikmesse bei meinem Musikalienhändler(Musikmarkt Rendsburg) um die Ecke. Dort waren ein paar der aktuellen Variaxe(James Tyler und Standard) im Angebot. Teilweise 400 Euro unter Thomann Kurs. Bist Du nicht in der Ecke HH? Vielleicht lohnt sich eine Fahrt nach Rendburg. Online sind die nicht ordentlich aufgestellt, muss man anrufen.

Durch das Gespräch mit den Yamaha Leuten, denke ich auch das da bald eine Gen2 der Yamaha Variax rauskommt.

Ich brauche momentan keine Variax, aber ich finde die aktuellen Klampfen wirklich gut. Wenn dann noch ein HD oder Helix im Haus ist, würde ich vermutlich eine kaufen.
Auch wenn es nicht so meine Mucke ist: Die Shuriken und Helix kann man bei Leapfrog Live gut hören: https://www.youtube.com/user/leolego/playlists

Alternativen gibt es leider wenig, Midigitarren machen einfach was anderes und die Klampfen mit elektrischen Tunern haben momentan keinen oder kaum Support und gehen so langsam in die Grütze.

Für ein, zwei Songs würden evtl Effektgeräte funktionieren:
Digitech the Drop, ElectroHarmonix PitchFork, TC Brainwaves...
Gruß
Ugorr
 
Status Series 1 5Saiter sucht ein neues Heim.
Verfasst am:

RE: Variax, aktueller Stand?

Ugorr schrieb:
Für ein, zwei Songs würden evtl Effektgeräte funktionieren:
Digitech the Drop, ElectroHarmonix PitchFork, TC Brainwaves...
Gruß
Ugorr

Vor allem dann, wenn man einfach nur tiefer stimmen will. Bei DADGAD usw. wird es kompliziert.. Da wären G-Force oder eben eine Variax schon brauchbarer.
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Variax, aktueller Stand?

Hatte eine JTV 59 und ein Line 6 XT-Live später einen Kemper.
Ich konnte mich nie so richtig mit Haptik und Sound der Modelle anfreunden.
Ich habe sie dann letztlich wieder verkauft.
Die Möglichkeit verschiedene Stimmungen zu verwenden ist natürlich Klasse aber für meine Live-Musik Tätigkeiten nicht so wichtig.

Hab mir nun eine Strat mit einem GK3-Module für DIY Einbau aufgebohrt und experimentiere mit GR55 und Kemper herum.
Abgesehen von den manchmal irren Effekten, die ich nicht so brauche, erscheinen mir z.B. die reinen Acoustic und E-Gitarrenmodule im GR55 um einiges besser als mit der Variax.
 
Gealterter Hobbygitarrist mit gelegentlichen GAS Anfällen.
Verfasst am:

RE: Variax, aktueller Stand?

Hallo Moin zusammen,

Das sind interessante Aspekte, die ihr nennt, und macht mich zum Glück so nachdenklich, das ich erst mal abwarte.
In der weiteren Umgebung hat sich eine Variax aufgetan, die ich eventuell testen kann. Allerdings kam die Aussage:"... gerade sind alle meine Line6 Teile kaputt..." was ja weniger schick ist.
Mit der derzeitigen Versorgungslage glaube ich auch, das eine nächste Generation in den Startlöchern steht. Ich hatte mir die Berichte der Namm angeschaut, aber da war nix bei Line6. Vielleicht bei der MM?
Interessanterweise wurde ja leapfrog mit den Shuriken Und helixen gesponsert, zumindest deute ich die Präsentation von Leo mal so. Und das ist noch nicht lange her, klingt nicht nach Auslaufmodell.

Und außerdem habe ich gar keine Zeit mehr, nachdem ich seit gestern ein HelixLT besitze, und die Bedienungsanleitung lesen muss, um durchzusteigen. Das musste ich bisher bei Line6 nur für die Hidden Menus... Erster Test mit Pitch: nee, das funktioniert nicht sauber genug.
Update auf aktuelle Version: 1:15 Installation auf zwei Rechnern ( sorry uns fehlt irgendein dingsbums Treiber auf deinem win10, da starten wir nicht. Gut, dann halt outdated Mac...) Und 0:15 für das Gerät, nur unterbrochen von zwei mal bestätigen. Eigentlich wollte ich spielen in der Zeit...

Als zweiten Test habe ich meine siebensaitige ausgepackt, Kapo drauf, Stimmung etwas verändert, e-Saite gedanklich verdrängt, voila, geht. klingt aber etwas schlabberig im Vergleich zum Original. Hmmm, spannende Herausforderung...

Ich bleibe dran!

Ciao
Monkey

PS: Autokorrekter sindt Mal nervig!

PPS:
Ugorr schrieb:
...Bist Du nicht in der Ecke HH? ...
Gruß
Ugorr


Nee, auch wenn ich Moin verwende. Ist doch 'n büschen weeit...
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.