4 oder 5 Saiten beim Bass...???

Daniel

Daniel

Well-known member
Hallo

Will jetzt auch mal ein Topic starten...

Ich baue in meiner Freizeit Gitarren und da hat sich die Frage nie gestellt, ob es eine 6 oder 7 Saitige sein soll. Ich kann ja kaum 6 Saiten bändigen... geschweige dann 7...

Bass spielen kann ich zwar auch noch nicht, will mir aber in der nächsten Zeit mal so ein Teil bauen. Ich habe mich jetzt mal gefragt, ob ich einen 4 oder 5 Saitigen Bass bauen soll. Gute Gründe für einen 6 Saiten Bass wird mir wahrscheinlich niemald nennen können...

Frage an alle Bassisten: Was spricht für 4 und was für 5 Saiten??? Was soll ich bauen???



Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

http://www.sick-guitars.ch
 
Mike

Mike

Well-known member
Hallo

Kommt wohl immer drauf an was Du spielst.
Wenn Du Nu-Metal oder so Zeug spielst sind 5 Saiten narürlich von Vorteil, obwohl man einen 4 Saiter auch auf`s H runterbekommt.
Wenn Du vorher noch nie Bass gespielt hast würde ich mit nem 5er anfangen. Wenn Du vorher schon einen 4er gespielt hast musst Du dich erst umgewöhnen und am Anfang spielt man dann schon mal ne Quarte tiefer als die anderen. Ich habe meinen 5er zur Zeit auf`s A runtergestimmt. Die Stimmung ist jetzt
A-D-G-C-F (da kann man bei der tiefen Saite schon fast die Schwingungen mitzählen *g*).

Gruß,

Mike
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Hallo Mike

Danke für Deine Antwort...

Tja... spielen tue ich noch gar keinen Bass, von daher wäre 5 Saiter schon gut, aber die Musikrichtung is eher so Folk... akustische Sachen halt... Schlaflieder und so...
Von daher bin ich schon eher im Debakel...

Wenn ich das Teil dann verkaufen möchte... was geht eher weg Ein 4 oder 5 Saiter...


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

http://www.sick-guitars.ch
 
Mike

Mike

Well-known member
Hallo Daniel

Bässe lassen sich eigentlich in jeder Ausführung gut verkaufen denk ich mal.
z.B. Bass:4 Saiten billig Zielgruppe:Gitarristen, die sich nicht scheuen Bass zu spielen nur um in die Band zu kommen; Bass: 4 Saiten teuer Zielgruppe: Gitarristen, die seit 3-4 Jahren Bass in einer Band spielen und endlich mal einen guten Bass haben wollen; Bass: 5 Saiten billig Zielgruppe: Gitarristen, die seit 3-4 Jahren Bass in einer Band spielen, die jetzt von Pop-Covern in die härtere Ganghart abdriftet; Bass: 5 Saiten teuer Zielgruppe: Gitarristen, die seit 6-8 Jahren in einer Band spielen, die mittlerweile auf die härtere Gangart umgestiegen ist, und sich endlich mal einen guten Bass zulegen wollen.

Du siehst, einen Abnehmer zu finden dürfte kein Problem sein. *g*
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
Hi,
wobei Du wohl die Kategorie vergessen zu haben scheinst, die eben auch immer grösser wird:
Gitarristen, die nebenbei noch einen gescheiten Bass bspw. für Aufnahmen brauchen, weil der Bassmann/-frau mal wieder mit Darmgrippe im Bett liegt. Diese Kategorie bevorzugt wie auch bei den Gitarren gute Qualität, aber nicht zu jedem Preis. Grüsse Sven


(Ich liebe den Telecaster Bass, wenn auch immer nur leihweise)


Twang on!
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Lieben Dank für Eure Meinungen, aber eigentlich weiss ich immer noch nicht was ich jetzt bauen soll...

Falls noch ein paar Bassisten sagen könnten, warum sie 4 oder 5 Saiten spielen, wäre mir damit geholfen...

Danke



Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

http://www.sick-guitars.ch
 
A

Anonymous

Guest
hallo daniel!

um deine verunsicherung noch zu erhöhen......
ich spiele vier- oder fünfsaiter, mit bünden und ohne.....momentan bevorzugt den 5-string fretless.....warum? größerer tonumfang, mehr herausforderung beim spielen selbst....aber das ist sicher wie so vieles ansichts- und geschmackssache. ich an deiner stelle würde einen bundierten 5- string bauen, wenn ichs denn könnte......und zum wechseln einen bundlosen hals dazu, wenns ein geschraubter wird. und meine traum- korpus- form wäre der fender telecaster bass, und die farbe weiß....

gruß aus österreich! franz
 
W°°

W°°

Well-known member
Hi Daniel,

mir fallen spontan verschiedene Gründe für einen Fünfsaiter ein:

1. Fünf ist eine mehr, als vier!
In der New Ecconemie sollte das schon fast Grund genug sein.
2. Man hat einen Platz für den Daumen, wenn man auf der E-Saite spielt. (Gerade für Anfänger nicht zu unterschätzen!)
3. Man erlebt, daß der Schlagzeuger sich in der Band engagiert! Er kauft sich eine 26er Bassdrumm und spannt das Fell so weit herunter, bis es Falten wirft. Immerhin!
4. Nach unten werden die Toleranzen gröber. "Ist das C oder Cis, was du da spielst?" "Weiß nicht - was meinst du den??"
Letztlich kann man behaupten, das Instrument zu spielen, von dem schon Frank Sinatra sagte:" Ääh - kenn’ ich nicht!"

beste Grüße
W°°
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
quote:
Hi Daniel,

mir fallen spontan verschiedene Gründe für einen Fünfsaiter ein:

1. Fünf ist eine mehr, als vier!
In der New Ecconemie sollte das schon fast Grund genug sein.
2. Man hat einen Platz für den Daumen, wenn man auf der E-Saite spielt. (Gerade für Anfänger nicht zu unterschätzen!)
3. Man erlebt, daß der Schlagzeuger sich in der Band engagiert! Er kauft sich eine 26er Bassdrumm und spannt das Fell so weit herunter, bis es Falten wirft. Immerhin!
4. Nach unten werden die Toleranzen gröber. "Ist das C oder Cis, was du da spielst?" "Weiß nicht - was meinst du den??"
Letztlich kann man behaupten, das Instrument zu spielen, von dem schon Frank Sinatra sagte:" Ääh - kenn’ ich nicht!"

beste Grüße
W°°




Hahahahahahaha!

Twang on!
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ja ja... ich und mein Kollege haben uns auch halb tot gelacht... der war gut...!
Trotz allem hat er schon recht und ich werde wahrscheinlich einen 5 Saiter bauen... mal schauen wir’s wird... aber Geduld... es fahlt manchmal die Zeit...!!!


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
 
Oben Unten