Ahornblättchen

A
Anonymous
Guest
Servus

letztens habe ich gehört, daß man ein Ahornplättchen zwischen den Hals und dem Body einlegen kann, um eine gerade Saitenlage zu bekommen. (Erster Bundstab wie letzter immer derselbe Abstand zu den Saiten)
Hat jemand Erfahrung damit?

Up the Iron´s

Jochen
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Seidlersjoe
Servus

letztens habe ich gehört, daß man ein Ahornplättchen zwischen den Hals und dem Body einlegen kann, um eine gerade Saitenlage zu bekommen. (Erster Bundstab wie letzter immer derselbe Abstand zu den Saiten)
Hat jemand Erfahrung damit?

Up the Iron´s

Jochen
</td></tr></table>

Hi,#

damit kann man den Anstellwinkel ändern. Mit gerader Saitenlage (was soll das sein - hab noch keine aufgezogene krumme Saite gesehen) hat das nix zu tun.
(Erster Bundstab wie letzter immer derselbe Abstand zu den Saiten) Das geht nicht. Der Hals muß Neigung haben.

Ja, wo sind denn die ganzen Waffen hingekommen?

gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
Oh oh, meine wilden Beschreibungen...[;)]
Natürlich muß eine kleine Wölbung da sein.
Auch das mit den krummen Saiten hast du völlig falsch verstanden:)
Ich will halt einfach nur meine Saitenlage tieferlegen.[8D]
Ich kann mit meinen Einstellschrauben nicht mehr weiter nach unten
weil sonst das Sustain extrem darunter leidet, wenn ich eine Saite ziehe[xx(]
Mit so einem Ahornteil muß das angeblich zu schaffen sein.
Aber wie genau???

Up the Iron´s

Jochen
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Seidlersjoe
Oh oh, meine wilden Beschreibungen...[;)]
Natürlich muß eine kleine Wölbung da sein.
Auch das mit den krummen Saiten hast du völlig falsch verstanden:)
Ich will halt einfach nur meine Saitenlage tieferlegen.[8D]
Ich kann mit meinen Einstellschrauben nicht mehr weiter nach unten
weil sonst das Sustain extrem darunter leidet, wenn ich eine Saite ziehe[xx(]
Mit so einem Ahornteil muß das angeblich zu schaffen sein.
Aber wie genau???

Up the Iron´s

Jochen
</td></tr></table>

Hi,

gemacht hab ich das bislang nicht - hatte es noch nicht nötig...:D
Aber aus www.rockinger.de bekommst Du Infos dazu (eventuell hast Du die Info ja sogar daher) ..

ciao
Oliver
 
A
Anonymous
Guest
Hi Seidlersjoe,

wenn an den Böckchen nichts mehr zu stellen (tiefer) geht, dann mußt Du den Anstellwinkel des Halses vergrößern. Sieh Dir doch noch mal die Links unter FQA - Einstellarbeiten an, damit wir nicht an einander vorbeireden.
Du kannst nun den Hals lösen und ein Stück Funier unterlegen. Aber nicht über die ganze Fläche, sondern nur am Halsende. Sonst würde sich der Winkel ja nicht ändern. (Anfang der ’70er hat 7ender dafür eine Schraube vorgesehen. Wenn Du Dir das im Prinzip ansehen willst : http://www.guitarmaniacs.de/html/users/ ... hner.shtml)
Wenn der Winkel nicht geändert werden soll, sondern nur der Hals gleichmäßig höher kommen soll, dann die ganze Fläche gleichmäßig unterfüttern. Dem Sustain tut das übrigends nichts.

Ja, wo sind denn die ganzen Waffen hingekommen?

gruß duffes
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.872
Hallo

Irgendwie ironisch... genau das habe ich gestern Abend bei meiner Rosanne gemacht...!!! Da ich diese selbst gemacht habe, ist halt nicht alles auf den 10tel genau... :D Bisher ist das aber das erste Mal dass ich das machen musste. War ja auch kein müssen, aber ich wollte die Seitanlage halt noch tiefer haben...

Ich habe einfach einen streifen Ahornfurier genommen und unter den Hals gelegt. Der Streifen war nur 0.7mm dick, aber eben genug um den Hals leich zu neigen... und etwa 5mm breit...



Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
 
 

Oben Unten