Amps aus den UK - welcher Shop


A
Anonymous
Guest
Hi,
es ist ja bekannt, dass (besonders) britische Amp in England ein ganzes Stück günstiger zu bekommen sind als hier in D.

Ich wollte mich da mal umsehen und suche deswegen einen guten, vertrauenswürdigen Online-Shop.

Habt ihr Tipps?

Ich war mal auf der Homepage von einem, der sogar ein deutsch-sprachige Version der Seite angeboten hat. Leider habe ich den Namen vergessen :(

MfG -Basti-
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
vielen Dank. :-D

@WaveMaster:
ja, die britschen Amps sind dort richtig günstig. Bsp:

Vox AC30C2
Thomann: 899,- vs. GAK: 730,-


Andere Hersteller sind jedoch ein ganzes Stück teurer:

Hughes&Kettner Statesman Dual 6l6
Thomann: 699,- vs. GAK: 1080,-


MfG -Basti-
 
A
Anonymous
Guest
Welcher aktueller VOX ist denn empfehlenswert?


PS: Die Marshall EL84 20/20 Endstufe reizt mich unheimlich zum Preis von etwa 574,- EUR...
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
Interessant, einen Roadhouse evtl.? Der Amp interessiert mich, zumal ich mit der Konkurrenz von der Insel (Cornell Plexi) auch sehr gute Erfahrungen habe.
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.262
Lösungen
2
Hallo!

Ich finde die Idee doof. Das führt zu Ärger bei Versand, bei Service-Fragen, Garantie, Wiederverkauf.

Wenn du den Amp vorher bei einem anderen Laden testen gehst, ist das nicht fair und wenn du ohne Testen kaufst, ist das Risiko viel zu hoch, dass er dir nicht gefällt.

Gruß

e.
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Schnabelrock":6uvpze4c schrieb:
Interessant, einen Roadhouse evtl.? Der Amp interessiert mich, zumal ich mit der Konkurrenz von der Insel (Cornell Plexi) auch sehr gute Erfahrungen habe.

Jo, einen Roadhouse 50 in Headversion. Tolles Ding, aber halt limitiert, da nur einkanalig mit Boost. Der ist trotz seiner 50 Watt nicht Ultralaut, weswegen man den schön mit aufgerissenem Master und variabler Gainstufe steuern kann. Als Arbeitspferd im Proberaum an einer G12H 4x12 aus den 70ern eine feine Sache :) Irgendwann werde ich auch noch den MK50 testen, wenn ichs mal ganz dicke hab.

@Ernie:

Ich bin ganz sicher nicht auf dieser Welt, um meinem Einzelhändler einen Gefallen zu tun. Besonders nicht, wenn der den Pfundkurs nicht an mich weitergibt. Im Übrigen hatte ich den Amp vorher gar nicht getestet :shock:
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
Ein Roadhouse 30er Combo wird meine nächste Ampanschaffung. So lautet zumindest der Plan. Was hältst Du denn vom Cleansound dieser Amps (also natürlich Deines Amps). Limitiert macht mir nix, ich habe ein paar Pedale und brauche keinen superflexiblen Vielklanglieferanten.
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster":1iyrj2p2 schrieb:
Hallo!

Ich finde die Idee doof. Das führt zu Ärger bei Versand, bei Service-Fragen, Garantie, Wiederverkauf.

Wenn du den Amp vorher bei einem anderen Laden testen gehst, ist das nicht fair.....

Lieber Matthias ich gebe dir ja teils recht, aber das hatten wir doch schon alles 1000x in anderen Freds durchgekaut und es soll jeder machen wie er denkt.

Ziehen wir zu diesem Thema einen Schlussstrich, okay ;-)
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Schnabelrock":3u6hr0sp schrieb:
Ein Roadhouse 30er Combo wird meine nächste Ampanschaffung. So lautet zumindest der Plan. Was hältst Du denn vom Cleansound dieser Amps (also natürlich Deines Amps). Limitiert macht mir nix, ich habe ein paar Pedale und brauche keinen superflexiblen Vielklanglieferanten.

Der Cleanton ist klasse, ich würde den eher in die Vox- mit einem Schuss Marshall-Richtung benennen, als fenderig. Vom Lautstärkeverhalten meines Amps ausgehend könnte ich mir allerdings vorstellen, daß es mit dem 30Watt Combo nicht ganz einfach ist, diesen Cleanton bei Bandlautstärke zu reproduzieren. Ich habe dazu den Master auf 8-9 und den Gain relativ weit unten. Und da fliegen Dir NICHT die Ohren weg. Evtl sind da also 30 Watt zuwenig. Aber ich kenne halt auch den 30er nicht, vieleicht kann der das ganz genauso.
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
Ja, gut zu wissen. Ich spiele jetzt keinen Jazz oder Funk und brauche keine wirklich hoch belastbaren Cleansounds, eher mal so für die Zupfteile schmalziger Balladen, da langt dann andererseits keiner in der Band voll zu.
 
A
Anonymous
Guest
WaveMaster":2bbnr94z schrieb:
Thx, kann er auch einigermaßen clean? Mag er z.B. einen OCD oder Okko?

Clean kann er er auch sehr gut, wobei aber m.M.n. die Stärke beim vöxigen Crunch liegt. Er reagiert super auf dynamisches Spiel und Einsatz des Git-Vol-Pot. Der Amp verträgt sich auch prima mit Tretern. Und richtig laut kann er auch wenn man denn möchte - vor allem mit Top Boost. Hall und Tremolo sind auch anständig. Ich selbst finde ihn tonal auch um vieles besser als einen neuen AC30.

Lecker Teilchen, ich glaube ich leih mir bei nem Kumpel mal wieder einen aus für 1-2 Proben :p

254658.jpg
 
 

Oben Unten