Auf der Suche nach DEM Sound..........


A
Anonymous
Guest
Hi GW`ler

Ich möchte Euch mit meinem kleinem Problem belästigen.

Seit laaaangem bin ich auf der Suche nach "meinem" Sound - dann endlich gefunden - und schon wieder stellt sich raus "der war nicht perfekt" ! Dieses Spiel wiederholt sich ca. im 6 Mon. abständen - kennt jemand so ein Problem ? :lol:

Hab imo einen GT2 v. Tech21 über einen Peavey Bandit 112 - bin aber nicht mehr zufrieden - klingt mir jetzt zu "komprimiert" (nicht luftig genug, die wärme im Ton fehlt) , - die Ampsimulation und die Mic abnahme passen gut . Meine Vorstellungen für - guter Cleankanal,Bluesig mit etwas Rotz und etwas Britisch Rock.

Hatt wer eine Idee - hab von DOC gelesen es gibt da so eine "Womenizer" ? Könnte der in meine Richtung gehen ??

Ich weiß das daß ein schwieriges Thema ist - ich bitte Euch mir einfach Tip`s zu geben die mein "Soundproblem" beheben könnten. (Produkte)


lg,RockMe ;-)
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Hi,
der Womanizer ist ein sehr schönes Tool für die gewünschte Richtung,
bietet zudem die Möglichkeit, gut klingende Direktaufnahmen ohne
Mikrofonierung zu machen. Die Emulation entspricht laut Hersteller
einem 12" Combo mit offener Rückwand. Kann ich so stehenlassen.
Wenn Du die Directrecording-Option nicht brauchst, könnte der
Liquid Blues von Damage Control das Pedal für Dich sein. Ich habe
hierzu ein Review geschrieben. Zum Lesen, hier klicken! Es gibt
sicherlich auch noch eine Menge andere Pedale von grossen und
kleinen Herstellern. Aber ganz ehrlich, der LQB ist klasse! Und wenn
Du auf sustainige, cremige Bluesgitarre stehst, könnte er Dir Spaß machen.

Der ist´s:

damagecontrol5.jpg
 
A
Anonymous
Guest
RockMe":i9d6wya6 schrieb:
Dieses Spiel wiederholt sich ca. im 6 Mon. abständen - kennt jemand so ein Problem ? :lol:

Ooooooh ja. Seit vielen Jahren. Im schlimmsten Fall hält es Dein ganzes Gitarristenleben an und kostet den Gegenwert eines Einfamilienhauses (mit Wertverlust beim Verkauf etc.)

Eine Grundvoraussetzung für G.A.S. Ein akuter G.A.S.-Anfall entsteht dadurch, dass man auf ein Produkt aufmerksam wird, von dem man annimmt, dass es einem zum "endgültigen" Sound verhilft - was natürlich ein Trugschluß ist. ;-)

Es kommt auch vor, dass Du nach Jahren Livemitschnitte von Dir anhörst und denkst "Gute Güte, was hatte ich damals für einen geilen Sound" und beim Recherchieren, was da für Equipment am Start war, stellst Du fest, dass es das war, was Du ein paar Monate später verkauft hast, weil etwas anderes noch besser klang...

Ernsthaft: Was natürlich bei regelmäßiger Beschäftigung mit Deinem Krempel eintritt, ist eine Schärfung des Gehörs. Du wirst anspruchsvoller, weil Du Sounds besser differenzieren kannst als am Beginn Deiner Karriere. Das ist völlig normal. Also willkommen im Club!

RockMe":i9d6wya6 schrieb:
Meine Vorstellungen für - guter Cleankanal,Bluesig mit etwas Rotz und etwas Britisch Rock.

Es kommt auf Deine Kaufkraft und die benötigte Leistung an. Immer gerne genommen und absolut bandtauglich ist der Peavey Classic 30, den ich auch selbst benutze (übrigens seit 12 Jahren). Mein geschätzter Bandkollege ebenfalls...

Zu diesem Amp und anderen ähnlichen Soundvorstellungen ist übrigens schon sehr viel geschrieben worden, erst kürzlich. Schau doch mal in der Suche, den Reviews und bei den verwandten Themen.
 
A
Anonymous
Guest
Super- auf Ihn mit Gebrüll!!!!


Wie siehts denn mit der Basis aus? Gefällt Dir der Peavey pur gespielt (noch)? Meiner Meinung nach bringen diese Vorschaltgeräte nur dann etwas, wenn Dir der Rest gefällt.
Der Womanizer ist ein klasse Teil. Siehe auch Liquid Blues- ist etwas günstiger. Von der Theorie her, dürfte der ein Dein Raster fallen.
Engl hat auch ein paar sehr schöne Amps im Angebot. Wenn mir jetzt nur die Bezeichnungen einfallen würden. Zur Not richtest Du dich nach der Außenfarbe. Je heller, desto mehr wird er Dir liegen (Spaß).

Dein periodisch auftretendes Problem ist mir auch bekannt. Alles was da ist, ist eben schon da. Neuerungen bereichen das Leben. Als ob das bei der Gitarre schon aufhören würde.

Sollte Dich Engl interessieren, dann kann ich gerne mal nachfragen, was das für einer war.

Gruß Jan
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":33on53be schrieb:
Ooooooh ja. Seit vielen Jahren. Im schlimmsten Fall hält es Dein ganzes Gitarristenleben an und kostet den Gegenwert eines Einfamilienhauses (mit Wertverlust beim Verkauf etc.)

Eine Grundvoraussetzung für G.A.S. Ein akuter G.A.S.-Anfall entsteht dadurch, dass man auf ein Produkt aufmerksam wird, von dem man annimmt, dass es einem zum "endgültigen" Sound verhilft - was natürlich ein Trugschluß ist. ;-)

Es kommt auch vor, dass Du nach Jahren Livemitschnitte von Dir anhörst und denkst "Gute Güte, was hatte ich damals für einen geilen Sound" und beim Recherchieren, was da für Equipment am Start war, stellst Du fest, dass es das war, was Du ein paar Monate später verkauft hast, weil etwas anderes noch besser klang...

mad cruiser, Du machst mir manchmal Angst. Das ist so sehr aus dem Leben gegriffen ...

Zum Thema:

Den Womanizer hatte ich auch mal, sehr schönes Teil. Allerdings muss, wie bereits oben gesagt, der Amp "hintendran" schon sehr gut sein, um das volle Potenzial auszuschöpfen. An meiner alten billigen Crate Übungstranse klang das nicht gut. Als Recording Tool sicherlich absolut super.
Gemäß Deiner Beschreibung würde ich aber auch mal den Classic 30 probieren, das ist ein tolle Teil. Mein Bandkollege spielt den auch und ich liebe besonders den Cleansound von ihm. Und wenn man den an eine geschlossene 2x12 oder 4x12 anschließt, kann der auch ganz brauchbar drücken. Es ist aber kein Häwwimäddel-Amp.

Gruß
Joe
 
A
Anonymous
Guest
Joe Blob":ximwwvfw schrieb:
mad cruiser, Du machst mir manchmal Angst.

Das ist natürlich nicht meine Absicht, aber aus dem Leben gegriffen ist es tatsächlich. ;-) Es ist aber niemand gezwungen, die gleichen Fehler zweimal zu machen. Die Auswahl ist ja groß genug... :lol:

Joe Blob":ximwwvfw schrieb:
Und wenn man den an eine geschlossene 2x12 oder 4x12 anschließt, kann der auch ganz brauchbar drücken.

Mein verehrungswürdiger Bandkollege macht genau das: Classic 30 Top und Marshall 1922 (die kleine) 2 x 12" und hat damit einen sehr guten Klang. Schau mal:

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,84.html

Richtig: für Metal würde ich einen anderen Amp wählen.
Aber auch andere Mütter haben hübsche Töchter. Schau doch mal bei Crate. Oder, wenn es nicht unbedingt Röhre sein muß, ist ein Hughes & Kettner Zenamp ausgesprochen vielseitig. Da ist alles drin, und er ist gebraucht recht günstig zu bekommen (ca. 400,-€)
 
A
Anonymous
Guest
Also- mit meinen Bandit bin ich soweit zufrieden (Clean) - könnte mir natürlich vorstellen das ein RöhrenAmp (Classic 30) sicher für mich eher eignet.
Spiele bis dato dem Amp nur Clean - den Rest erledigt das GT2.

Wie sind eigentlich diese POD Dinger ?? Brauchbar ?

Also heißt das ich hab es auch .........................................GAS??


lg,RockMe
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
RockMe":dpktwdn8 schrieb:
Also- mit meinen Bandit bin ich soweit zufrieden (Clean) - könnte mir natürlich vorstellen das ein RöhrenAmp (Classic 30) sicher für mich eher eignet.
Spiele bis dato dem Amp nur Clean - den Rest erledigt das GT2.

Wie sind eigentlich diese POD Dinger ?? Brauchbar ?

Wenn Du mit dem Vorschaltgerät nicht zufrieden bist, musst Du Dir erstmal ein Limit setzen, was eine Soundverbesserung der Overdrive-Sounds kosten darf.

In Anbetracht der Tatsache, dass man heute bereits für ca. 45o Euro einen anständig klingenden Amp in Vollröhrenbauweise wie den Peavey Valve-King neu bekommst oder für ca. 350 Euro den Peavey Classic 30 als 2nd Hand Gerät bekommst, ist es ernsthaft zu überlegen, ob Du tatsächlich viel Geld für eine Zerrbüchse ausgibst. Ich finde den Grundsound von den beiden Peaveys sehr anständig, beide reagieren aber auch gut auf die altbekannten üblichen Fußtreterverdächtigen gut. Beide sind eine gute Ausgangsbasis, für ein ordentliches Setup zum kleinen Preis.

Die Pods mag ich nicht so, aber ich komme irgendwie mit den ganzen Modellingteilen nicht so klar :oops:

Lass mal hören, in welche Richtung Deine Gedanken gehen ...
Anderer Amp oder Zusatzgerät für den Bandit ?
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe":2ptyetmf schrieb:
Lass mal hören, in welche Richtung Deine Gedanken gehen ...
Anderer Amp oder Zusatzgerät für den Bandit ?

NaJa - die Investition in einen vernünftigen Amp wird sicher die sinnvollere und langfristig bessere Lösung sein. Mein Hauptspielzeug wird sicher ein "Zusatzgerät" werden - am besten etwas mit dem ich auch direkt in eine PA gehen kann - Ampsimulation ?? Spiele zu Haus zu 60% über Headphone wie folgt: Gite-GT2-Reverb-RC2-Jamstation-Kopfhöhrer od.Amp

lg,RockMe
 
A
Anonymous
Guest
RockMe":3hfnzvt2 schrieb:
gitarrenruebe":3hfnzvt2 schrieb:
Lass mal hören, in welche Richtung Deine Gedanken gehen ...
Anderer Amp oder Zusatzgerät für den Bandit ?

NaJa - die Investition in einen vernünftigen Amp wird sicher die sinnvollere und langfristig bessere Lösung sein. Mein Hauptspielzeug wird sicher ein "Zusatzgerät" werden - am besten etwas mit dem ich auch direkt in eine PA gehen kann - Ampsimulation ?? Spiele zu Haus zu 60% über Headphone wie folgt: Gite-GT2-Reverb-RC2-Jamstation-Kopfhöhrer od.Amp

lg,RockMe

Hi Rockme,

Schau dir mal diesen Test an.
http://www.planetguitar.net/

Dann auf Test und Mesa Boogie Lonestar.
Es gibt auch 2 Hörproben von diesem Amp.

Schaltungs und besonders Soundtechnisch scheint der richtig was im Kasten zu haben.
Zumal du u.a. den Amp in 5/15/30 Watt fahren kannst,und die Röhren auch Zuhause mit voller Sättigung arbeiten können.

Hätte ich,würde ich sofort,grins.

Gruss
Kurt
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Bingekommenumzubleiben":k3z7x956 schrieb:
RockMe":k3z7x956 schrieb:
gitarrenruebe":k3z7x956 schrieb:
Lass mal hören, in welche Richtung Deine Gedanken gehen ...
Anderer Amp oder Zusatzgerät für den Bandit ?

NaJa - die Investition in einen vernünftigen Amp wird sicher die sinnvollere und langfristig bessere Lösung sein. Mein Hauptspielzeug wird sicher ein "Zusatzgerät" werden - am besten etwas mit dem ich auch direkt in eine PA gehen kann - Ampsimulation ?? Spiele zu Haus zu 60% über Headphone wie folgt: Gite-GT2-Reverb-RC2-Jamstation-Kopfhöhrer od.Amp

lg,RockMe

Hi Rockme,

Schau dir mal diesen Test an.
http://www.planetguitar.net/

Dann auf Test und Mesa Boogie Lonestar.
Es gibt auch 2 Hörproben von diesem Amp.

Schaltungs und besonders Soundtechnisch scheint der richtig was im Kasten zu haben.
Zumal du u.a. den Amp in 5/15/30 Watt fahren kannst,und die Röhren auch Zuhause mit voller Sättigung arbeiten können.

Hätte ich,würde ich sofort,grins.

Hallo Kurt,

beim Aufsatz in der Schule wäre das eine glatte 6 geworden; Thema verfehlt. Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber ich glaube, der gute RockMe sucht was in bezahlbaren Regionen, was ordentlich klingt. Preislich weit unterhalb des Mesa.

Nimm Dir einfach mal seinen derzeitigen Amp, den Bandit - der in seiner Preisklasse sicher einer der besseren ist - und kombiniere ein bisschen, dann kommst Du auch von ganz alleine drauf, dass der Hinweis auf - den sicher sehr guten - Lonestar am Interesse der Threadautors total vorbeigeht. Das ist, als möchte Dich jemand zur Begrüßung umarmen und Du öffnest gleich die Hose und entblöst das Gemächt :shock: ;-)

Wie gesagt, ich unterstelle keine böse Absicht, aber der Tipp war für die Tonne.
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
Beiträge
1.088
Ort
Hadamar
Mein Tip derzeit, wenn es Röhre sein soll: HUGHES & KETTNER Edition Tube 20 th Anniversary Combo
.
.
und über den FX-Out mit einer Red-Box zum Recorden oder zur PA.
Oder halt über das gute alte SM 57.


Oder gemodelt .... Line6 Flextone III Pro bzw. XL
 
A
Anonymous
Guest
So. Ich habe mal aufgeräumt, damit RockMe sich wieder zurechtfindet.

Beiträge, die sich auf den Trollversuch beziehen, bitte ab sofort in der Abteilung Unsinn posten.

Stichwort: Schleudersitz. :lol:
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Die Weg zum Sound ist manchmal seltsam ...
 
A
Anonymous
Guest
:?: Was ist den hier los :?: Jungs - ich denke hier (Forum) sollen Gedanken und Erfahrungen ausgetauscht werden - und nicht sich gegenseitig das Leben schwer zu machen ??

lg,RockMe
 
A
Anonymous
Guest
RockMe":329z0ecu schrieb:
:?: Was ist den hier los :?: Jungs - ich denke hier (Forum) sollen Gedanken und Erfahrungen ausgetauscht werden - und nicht sich gegenseitig das Leben schwer zu machen ??

Alles wieder ok.

Der Betreuerin hat ausgefegt, und wir sind wieder beim Thema. :cool:

Betreuerin%20Kopie.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Hi Leute,
Jörginne schrieb:

Alles wieder ok.

Der Betreuerin hat ausgefegt, und wir sind wieder beim Thema. :cool:

Betreuerin%20Kopie.jpg


Das Foto hänge ich mir über meinen Amp, wenn ich dann ins Wohnzimmer komme und schaue es mir an, sagt es mir" ÜBEN, sofort, LOS!!!!!" Haaaaaa :lol: :lol:

liebe Grüße, ganz besonders an Jörginnchen die BETREUERIN!!!!
RAINER
 
 

Oben Unten