Benutzen von verschiedenen Poti-Werten?

A
Anonymous
Guest
Ich würde gern bei einer Strat die Potis von 500k auf 250k tauschen, da mir die PU’s (Jeff Beck & ’59er) zu hell klingen.
Nun die Frage: Was wenn ich nur die Tone Potis auf 250K tausche? Oder nur das Volumen-Poti? (Das ist in dem Fall ein Push-Pull-Poti)
Hat das denn auch eine Wirkung im Sound oder lohnt sich das kaum?
Habe ich dann einen Wert, der zwischen 500k und 250k liegt?

Wenn ja, macht es einen Unterschied, welche Potis ich tausche?
Ich weiß zwar, wie die Poti-Werte sich auf den Sound auswirken; habe aber nie verstanden wie BEIDE potis (bzw. deren (gleichen)Werte) zusammen wirken und warum die den gleichen Wert haben müssen.
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Yngwer Malmstein
Irgendwelche Ideen?
</td></tr></table>

Hallo Herr Malmstein,
in der Eröffnung der Konversation gilt es für Sie auch noch die kleinen Steine und den Kies zu finden...[;)]

Zu Deiner Frage:
Der Widerstand reduziert sich mit jedem Poti, welches im Signalweg hängt. Beim Vol. und Tonpoti der Strat von a 250KOhm ergibt sich also ein Gesamtwiderstand von 125 KOhm.

Wenn Du mit einem Bypassschalter die Potis umgehst, hörst Du den kleinen Unterschied und kannst selbst entscheiden.
...Mit dem Widerstand verändert sich übrigens auch der Regelweg des Potis - aber das wirst Du dann auch bemerken...

Krauts!! - Kehren kommen!
Grüße aus dem milden Westen.
W°°
 
 

Oben Unten