Computer als Effektgerät??


A
Anonymous
Guest
Hi leutz!

is es denn möglich den computer als effektgerät zu benutzen und wenn ja, was gibt es denn dann für software dafür?? das wär doch klasse wenn man die effekte schön am pc einstellen kann und außerdem wäre es echt preiswert. wunschdenken??? :roll:

thx a lot
& regards
 
A
Anonymous
Guest
Hi Ronin,
such mal bei Google und hier im Forum nach "guitar rig", da wurde schon einiges drüber geschrieben :)
 
A
Anonymous
Guest
werd ich :-D

aber mal ehrlich - ich wär nich drauf gekommen nach "guitar rig" zu suchen :shock:

Danke!
 
A
Anonymous
Guest
aber da muss man ja immer geld lassen! :(

ich glaub da stand auch was von 500 $

ich hatte da eher an pure software gedacht und nich an solche pakete mit pedal und so. eher so was für anfänger und wenig geld.

gibts denn keine programme die man sich irgendwo runterladen kann und dann gleich loslegen kann? das wär zu einfach oder?
 
A
Anonymous
Guest
Hi Ronin,

Doch, es gibt da durchaus auch kostenlose Lösungen: Zum Beispiel könntest ein Programm wie Kristal Audio Engine (habe ich selbst noch nicht benutzt, sollte aber funktionieren und ist die einzige Freeware, die mir im Moment einfällt) als VST-Host benutzen, und mit einem Amp-Simulations-Plug-in wie z.B. Simulanalog Guitar Suite und diversen Effekten wie z.B. von Kjaerhus Audio kombinieren.

Das größere Problem wird wahrscheinlich die Soundkarte sein: Wenn diese nicht gerade eine geringe Latenz hat (deutlich unter 10ms) wird vom Anschlagen bis zum Erklingen der Sounds eine Verzögerung da sein, die beim Spielen extrem stören kann. Eventuell helfen da die Treiber von Asio4All, wenn nicht, muss eine für Recording optimierte Soundkarte her.

Gruß

Jan
 
A
Anonymous
Guest
Generell kannst du wenn du dir ein MIDI pickup besorgst eine Menge (!) machen. Damit kannst du eben u.a. eine menge VST Plugins ansteuern und fast jeden erdenklichen Sound oder Effekt benutzen. Ist halt nur etwas unpraktisch Live nen Laptop oder ähnliches mitzuschleppen. Ausserdem ist es eine weitere Fehlerquelle... Windows sei dank ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hi Pain,

hast du damit schonmal gearbeitet ? Falls ja, würden mich da Erfahrungswerte sehr interessieren. Kann auch per PM sein.

Gruss
Pete
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.257
Lösungen
2
Hallo!

Warum darf eigentlich Software kein Geld kosten? Wenn da jemand Zeit und Mühe reingesteckt hat, ist es völlig legitim, auch entsprechend Kohle zu verlangen.

Ich finde es übrigens total unpraktisch, erst meinen PC hochfahren zu müssen, um Gitarre spielen zu können.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
Pete-Rock":2dkkfn56 schrieb:
Hi Pain,

hast du damit schonmal gearbeitet ? Falls ja, würden mich da Erfahrungswerte sehr interessieren. Kann auch per PM sein.

Gruss
Pete

Ich leider nicht. Kenn halt nur diesen MIDI Pickup (von Roland glaub ich) und unser Keyboarder nutzt halt diese VST Plugins bei proben ab und an. Müsste rein theoretisch also auch mit solch einem MIDI Pickup gehen. Mich würde das auch sehr reizen mal zu machen, nur fehlt das liebe Geld ;-) und ein laptop ;-) und... :roll:

gruß,
Jacques
 
A
Anonymous
Guest
hey cool!

ich werd erstmal die genannte software ranholen und rumprobieren.
hab eigentlich auch ne relativ gute soundkarte also mal sehen...

also DANKE!!
 
A
Anonymous
Guest
Ich muss eigentlich noch hinzufügen (nur um sicherzugehen), dass du somit natürlich nicht den Ton der Gitarre/des Amps veränderst. Es handelt sich ja um ganz eigene neue Sounds die dann nicht unbedingt was mit Gitarre zu tun haben müssen. Also es ist nicht z.B. ein Chorus der dann zu deinem Amp Sound hinzugefügt wird.

Desweiteren wüsst ich auf anhieb nicht wie man die Sounds vom Laptop Live stuern könnte.

gruß
 
A
Anonymous
Guest
also ich hab jetz kristal audio runtergeladen aber es is eben anfangs sehr ...
naja sehr wirr! :roll:

aber mit der zeit sieht man da auch durch - bloß mit dem LiveIn haperts noch.
ich kann zwar demos, die von anfang an dabei waren, verändern aber das programm reagiert irgendwie nich auf die gitarre. ich hab das ding angestöpselt und über die anlage am pc kommt auch was aber das programm interessiert sich nich dafür.
liegt wahrscheinlich am soundkartentreiber oder so. schade dass mir die website des herstellers nich wirklich weiter hilft.
die reden dauernd von asio aber ich hab ja keine asio-soundkarte!

also falls einer von euch das programm verwendet - HELFT MIR!!!
 
A
Anonymous
Guest
Hi Ronin,
was hast du denn für eine Soundkarte? Ich habe ne popelige Soundblaster Live!, die standartmäßig ohne AISO-Treiber kommt. Im Internet gibt es allerdings Projekte, die Alternativreiber mit AISO-Unterstützung anbieten. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei!

Gruß Oli
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

Mr. G hat oben bereits die Lösung (inkl. Link) angesprochen. Der Asio4all funzt wohl nicht bei allen Systemen optimal, aber auf meiner Eisenzeit-Aldi-Kiste mit Sound on board komme ich damit gut klar...

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
ich hab ne "terratec aureon 5.1 fun"soundkarte und windoof 2k professional aber das programm kriegt kein signal bzw. es wird nich vom programm aufgefangen da die töne ja "unbehandelt" rauskommen.
was stellt ihr denn bei euch so beim input und output ein?
also ich kann jetz beim input zwischen aureon wave 1, asio wave1 und asio wave2 wählen wenn ich beim output dann asio4all v2 einstelle statt MME aureon. desweiteren kann ich dann bei masteroutput zwischen aureon wave1-2, wave3-4 und wave5-6 wählen. aber egal was ich einstelle - es kommt nix rein und nix raus!!
es is alles an und available und angeklickt und trotzdem geht nix
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

hast Du im Windoofs-Mixer die richtige Aufnahmequelle angewählt? Rechtsklick auf den Lautspecher, "Audioeigenschaften auswählen", Reiter "Audio"--> Audioaufnahme--> bevorzugtes Gerät--> Lautsärke klicken--> LineIn mit Auswahlhäkchen aktivieren. Dann den Monitor bei KRISTAL (das orangene Symbol neben den Spuren mit dem Lautsprecher) anwählen und aussteuern.

Bei KRISTAL habe ich nur Erfahrungen mit Aufnahmen. Für eine real-time Anwendung glaube ich nicht, daß das der optimale Weg ist. Immerhin zwar ein VST-Host, aber der Rechenaufwand für latenzfreie (oder zumindest -arme) real-time-Bearbeitung ist schon nicht zu verachten. Eigentlich ist KRISTAL ja ein Audiosequencer/ eine Recording-Suite. In dem Feld kann man mit dem Programm viel anfangen, aber als "Effektgeräte-Ersatz"... ich bin persönlich lieber autark vom PC, wenn ich Gitarre spiele. Bei Aufnahmen ist das wieder ein anderes Thema.

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
JUHUUUU!! es klappt!!

burke alter!
ich liebe dich man!!

(jaja die andern auch ) ;-)


thx a lot
 
 

Oben Unten