E-Gitarre bei Quelle


R
rockz
Well-known member
Registriert
2 Dezember 2003
Beiträge
425
Lösungen
1
Hmm, mit Instrumenten namhafter Hersteller kann solch ein Instrument sicherlich nicht mithalten. Jedoch denke ich, dass solche Dumping-Angebote für den Anfänger einen Reiz haben können.

Wenn du ein absoluter Anfänger bist und das Spielen zunächst mal ausprobieren willst, sollte selbst so ein Billigangebot für einige Monate ausreichen. Hast du jedoch bereits Erfahrungen (z.B. Akustikgitarre) und willst evtl. bald eine Band gründen, so würde ich auf jeden Fall ein günstiges Modell eines renommierten Herstellers empfehlen (mittlerweile gibt es sehr viele ansprechende Angebote).

BTW: Auch einige der großen Stars haben mal mit einem weniger guten Instrument angefangen. Um die Liebe zur Musik zu wecken, reicht das aus.

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
hallo Peter!

Ich rate dir dringend von dem Quelle-Paket ab! Mit dem Ibanez-Set fährst du sicherlich besser! Ibanez bietet tolle Qualität in allen Preislagen, während du bei anderen, mehr oder weninger No-name-Produkten, die du zumal nicht antesten kannst, immer die Katze im Sack kaufst!
Eine schlechte Gitarre kann aus Lust schnell frust machen!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Peter,

aus halbwegs professioneller Sichtweise ist es wie Olli schon schrob, dass man sowas am besten gar nicht kauft...

Es wird halt günstig die Möglichkeit geboten, einzusteigen... wenn's dich dann packen sollte, also das Gitarrenfieber eingetreten ist, wirst du dir relativ schnell besseres Equipment kaufen...

Wennd du dir sicher bist, dass du echt Gitarre spielen willst und auch in ner Band und so, dann kauf dir lieber gleich was Gescheites...

Nils
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,
Danke schonmal für eure Antworten.
Ich werde dann mal nächste Woche in den Gitarrenladen bei uns in der Nähe gehen und mir da mal einiges anschauen. Ich denke mal, dass ich mir dann tatsächlich eine von Ibanez besorgen werde.

Grüße,
Peter
 
R
rockz
Well-known member
Registriert
2 Dezember 2003
Beiträge
425
Lösungen
1
Eine schlechte Gitarre kann aus Lust schnell frust machen!

Grundsätzlich sicherlich richtig. Aber meine erste Klampfe war ein ziemliches Dreckding. Mir war jedoch viel wichtiger überhaupt Musik zu machen, als auf die Technik zu achten. Wenn mein damaliger Drummer und ich an die Anfangszeit zurückdenken, haben wir immer wieder was zu lachen. Wir experimentierten ziemlich viel, um die Gitarrenanlage zum Klingen zu bringen. :-D Au weia! Meine erstes Setup: Strat-Kopie mit Korpus aus Sperrholz und pfeifenden Picks (400 DM damals!), irgendeine HIFI-Endstufe gepaart mit einer alten schlechten Gesangsbox. Trotzdem hat es eine Menge Spaß gemacht damit die alten Hits zu spielen (Deep Purple, Whitesnake, Black Sabbath, Led Zep u.s.w.).

Ich finde als Anfänger sollte man die technische Seite gar nicht so überbewerten. Viel wichtiger ist eine kleine Portion Talent, gepaart mit einem riesen Enthusiasmus.

Aber trotzdem: Besser ein "Ibanez-Set", als ein Versandhaus-Angebot.

[EDIT]
Gitarrenladen bei uns in der Nähe
Richtig! Die helfen dir bestimmt auch gern mal weiter, wenn der Schuh drückt.
[/EDIT]


Gruß
 
A
Anonymous
Guest
So, war heute mal bei uns im Laden und hab noch ein bisschen gehandelt:

- E-Gitarre G-200 von Cort
- 45 Watt Verstärker von Marshall
- Buch von Peter Bursch
- elektrisches Stimmgerät
- Plektron Gitarrenständer
- Kabel

für alles zusammen 300 Euro.

Was haltet ihr davon?
 
A
Anonymous
Guest
ich kenne die Gitarre nicht aber bei Harmony Central gibt's zwei reviews: http://harmony-central.com/Guitar/Data4 ... 00-01.html

bemängelt werden Pickups und Tremolo. Sowas kann man zur Not recht leicht austauschen wenn es später mal die Ansprüche höher werden.

Der Marshall ist sicherlich ne gute Wahl, mit der Wattzahl fährt man in der Band auch besser als mit nem popeligen 10 oder 15-Watter.

Wenn du jemanden kennst, der gitarrenkundig ist, dann nimm ihn doch mal mit und zeig ihm die Gitarre. Ein erfahrener Gitarrist wird dir sagen können, ob alles korrekt eingestellt ist usw.

Ansonsten noch viel Spaß damit.

der preis ist ok, 250€ wären aber bestimmt drin, vesuchs mal ;)
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
ich hab mir das Set natürlich sofort gekauft =)
Die Gitarre kostet so 150 Euro und der Verstärker 170. Das wären zusammen schon 320 Euro gewesen. Dann das ganze Zubehör, damit sind die schon um 100 Euro runter gegangen.

Naja, jetzt gehts erstma ans Griffe üben =)
 
A
Anonymous
Guest
Peter Bursch ist auch die bester Wahl! Viel erfolg, und lass dich von Zeit zu Zeit mal wieder hier blicken und berichte :)
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
Du hast da meines Erachtens keinen Fehler gemacht. Ich habe viel gutes über die aktuellen Cort Gitarren gehört.

Außerdem hast du auch Glück gehabt. Ich hab nämlich bisher nur schlechte Erfahrungen mit Ibanez gemacht. Es gibt nix was Ibanez bietet was nicht irgend eine andere Firma besser und/oder billiger bietet!
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
71
Aufrufe
5K
Anonymous
A
A
Antworten
4
Aufrufe
645
Anonymous
A
A
Antworten
2
Aufrufe
796
Anonymous
A
 

Oben Unten