Effektgerät kills Verstärker?


A
Anonymous
Guest
Hi Leute ,

folgende Frage: Geht ein Verstärker dadurch kaputt, wenn man im Clean modus das Effektgerät benutzt, z.B Distortion.

Grund für dieses Denken: Im Verzerrten Kanal hat mein Marshall oder Generell die Verstärker mehr Power.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
erico":yr70i8ud schrieb:
Hi Leute ,

folgende Frage: Geht ein Verstärker dadurch kaputt, wenn man im Clean modus das Effektgerät benutzt, z.B Distortion.

Grund für dieses Denken: Im Verzerrten Kanal hat mein Marshall oder Generell die Verstärker mehr Power.

Hi,

ich habe diese Frage mal verschoben in einen geeigneteren Bereich.

Zu Deiner Frage: Nein!
 
A
Anonymous
Guest
Bitte darum, dem Doc widersprechen zu dürfen.

Doch, können sie! Bei einigen Verstärkern kann es durchaus passieren, dass bei zu hohem Eingangspegel bedingt durch das Effektgerät, die Vorstufe Schaden nehmen kann.
Ist mir bei meinem Fender zweimal passiert, zweimal eine teure Reparatur. Ich nutze jetzt den FX-Loop, seitdem ist Ruhe und nichts mehr kaputt gegangen.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Sascha´s Strat":pz14ixej schrieb:
Bitte darum, dem Doc widersprechen zu dürfen.

Doch, können sie! Bei einigen Verstärkern kann es durchaus passieren, dass bei zu hohem Eingangspegel bedingt durch das Effektgerät, die Vorstufe Schaden nehmen kann.
Ist mir bei meinem Fender zweimal passiert, zweimal eine teure Reparatur. Ich nutze jetzt den FX-Loop, seitdem ist Ruhe und nichts mehr kaputt gegangen.

Wie bitte?! ;-) Man darf mir natürlich immer wiedersprechen :)

Erstens: Distortionpedale immer vor den Amp, den Level und Gain
vorsichtig ranpegeln, den Amp selbstredend nicht voll aufdrehen und
dabei noch mittels Bassregler den Rest geben ... das zu machen wäre
natürlich vollkommen idiotisch. Ansonsten kann nichts passieren, Amps
sind dafür ausgelegt. Wenn es dann sche..e klingt, ist das natürlich was
anderes. Falls wider Erwartens die "Vorstufe" durch einen Verzerrer
oder Overdrive Schaden nimmt, lag vorher schon ein Defekt vor.
Eingeschliffene Preamps, Verzerrer, Overdrivepedale und Booster
klingen imho in der Regel recht bescheiden XD

Alle anderen Effektgeräte wie Delay, Chorus, Reverb etc. kann man
natürlich in den (vorhandenen) Effektweg eingepegelt einschleifen.
 
A
Anonymous
Guest
Hmm...

Es sieht so aus:

Ich benutze zurzeit n einfaches RP80..
Marshall MG 30.. Das beides bei der Probe...

Ich gehe dann in den 1 Kanal und ich weiß nicht ganz wie das alles zu handeln ist....

Aber hey die Kritik von Sasha ist ma cool.. Doc nobody is perfect, auch der Meister macht Fehler.:D
 
A
Anonymous
Guest
erico":qeago3f0 schrieb:
Ich benutze zurzeit n einfaches RP80...

Ich nehme mal an, das Digitech DOD RP 80.

erico":qeago3f0 schrieb:
Ich gehe dann in den 1 Kanal und ich weiß nicht ganz wie das alles zu handeln ist....

Da hilft ein Blick in die Bedienungsanleitung. Ich habe das mal für Dich getan und festgestellt, dass dieses Gerät zum Vorschalten vor einen Verstärker gebaut ist (die Sache mit Mischpultanschluß lassen wir mal außer acht). Du kannst also nichts kaputt machen, wenn Du in den Eingang des Amps gehst - egal, welcher Kanal.

erico":qeago3f0 schrieb:
Aber hey die Kritik von Sasha ist ma cool.. Doc nobody is perfect, auch der Meister macht Fehler.:D

Der Sascha darf das. Er liest nämlich Bedienungsanleitungen, hat schon einigen Jahre Praxis auf dem Buckel und zeigt Respekt, auch wenn er widerspricht. Außerdem spricht er in vollständigen Sätzen. :lol:
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
erico":8vyjcjap schrieb:
Aber hey die Kritik von Sasha ist ma cool.. Doc nobody is perfect, auch der Meister macht Fehler.:D

Absolut korrekt, nur in dem Fall nicht angebracht ;-)

Ich denke, es ist manchmal wirklich besser, vorher mal zu fragen.
Und wie hieß es schon bei der Sesamstraße?
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":35gms9xo schrieb:
Der Sascha darf das. Er liest nämlich Bedienungsanleitungen, hat schon einigen Jahre Praxis auf dem Buckel und zeigt Respekt, auch wenn er widerspricht. Außerdem spricht er in vollständigen Sätzen. :lol:

Lese ich da ein ganz klein wenig Ironie in deinen Zeilen? ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
und aus Erfahrung mit dem Teil (habe selber so einen) sollte auch nur der Clean Kanal für Treter genutzt werden. Im OD Kanal klingts mit Treter echt mies.

Grüße
Phil
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.664
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Ich bin
Vielsaitig
kann man jetzt einen gitarrenverstärker kaputt machen durch übersteuern des eingangs?
oder dich nicht?
weil. wenn ich einen verstärker booste mach ich ja nix anderes. und ich mach das bei meinen amps immer. oder reden wir davon, dass jemand mit einer endtufenleistung in den eingang eines anderen amps reingeht?
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
ich sage dazu NEIN. Allerdings verringert sich die Lebensdauer der Vorstufenröhren (jetzt nicht so das se danach gleich Futsch sind, aber halten dann eben nicht so lange wie wenn man keinen Booster oder ähnliche Pegelantreibende Mittel benutzt).

Wenn man natürlich ein Gerät ranhängt was nicht für den Input gedacht kann da natürlich was passieren, dazu müste aber wie gesagt ne Endstufe in den Input laufen. Aber Kaputt? Bei Röhrenamps verreckt dann halt eben die Preamp Röhren

Grüße
Phil
 
A
Anonymous
Guest
Nochmal was anderes:

Wie schon erwähnt spiele ich ja zu Hause mit dem RP80 und meinem Marshall.

Es ist doch mal so, dass ich den Mrshalltypischen Sound nicht kriegen kann, wenn ich mit einem RP80 ankomme oder? okay es liegt ja auch am Effektgerät.

ich habe verschiedene Patches ausgetestet, aber den sound den ich will finde ich nicht, das ist aber wiederum ne andere sache...

um jetzt nicht wieder eine auf die Nase zu kriegen,(lieber DOC) schaue ich mich mal hier um, ob es denn schonmal zu solchen konfliktsituationen kam :)
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
erico":23hacrft schrieb:
um jetzt nicht wieder eine auf die Nase zu kriegen,(lieber DOC) schaue ich mich mal hier um, ob es denn schonmal zu solchen konfliktsituationen kam :)

Aber wer will Dich denn schlagen? Ich nicht! Dein Vorhaben ist aber
löblich und spricht für Dich. Ich glaube, wenn Du einen Marshall
Sound möchtest, solltest Du mal in der Richtung liebäugeln ... Tube Amp.
Übrigens nochmals, wenn Du Dein Effekt an Deinen Amp an den
normalen Gitarreninput anschließt, kann nichts kaputt gehen, wenn
nicht vorher schon ein Schaden vorliegt. Die Dinger sind dafür
konzipiert, auch allerlei Gerät vorgeschaltet zu bekommen. Ohne
macht es ja vielleicht auch nur halb so viel Spaß.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten