ein paar Saiten...


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

mir ist gerade der Gedanke gekommen ich könnte mal das Saiten-Thema ansprechen. Gabs zwar bestimmt auch schon ein dutzend mal aber...
Nachdem gestern im Musikgeschäft bei mir doch tatsächlich meine 10er d'addario strings ausverkauft waren, musste ich mal andere kaufen. das brachte mich jetzt eben mal auf die idee euch damit zu konfrontieren... :)

Eigentlich spielt ja fast jeder Gitarrero (oder halt wirklich viele die ich kenne) d'Addario Saiten. Warum? Ich spiel ja auch welche eben weil so viele die bevorzugen...

Was sind denn eurer Meinung nach die besten Saiten? Und welche Stärken bevorzugt Ihr?

Überhaupt: Klingen Saiten soo unterschiedlich? (mal von Fender Werkssaiten abgesehen...)

Gruss - Max.
 
B
Banger
Guest
Hi Max,

also ich spiele Fender Nickelplated Steel Regular (.010 - .046) Super Bullets (die normalen Ballends verkeilen sich gerne in meinem Vibratoblock, dat nervt beim Saitenwechsel)
Die D'Addario Strings kenne ich nicht und sehe im Moment auf keinen Anlass, die auszuprobieren, da ich mit den Fender mehr als zufrieden bin.

Falls jemand übrigens mal richtig Müll auf der Klampfe haben will, empfehle ich GHS Boomers.
Ich habe grad probeweise einen Satz drauf; nach 2 Wochen Spielzeit verstimmen die sich immer noch *groll*
 
A
Anonymous
Guest
hm ich hatte letztens n satz GHS Boomers 009er die waren ok!

Ich hab auf meiner eigentlich auchn Satz D'addario drauf, aber wenn die e-Saite mal reißt kommt da fender drauf weil ich bei meiner ersten Gitarre mal so 20 Pakete von gekauft hatte ;)
 
A
Anonymous
Guest
Moin,

spiele auch D´Addarios und zwar im Moment den .10 er Satz. Hatte bis vor kurzen den 0.9 er drauf, damit war aber mein besch... Floyd Rose Licensed Trem nich so einverstanden. Hab hin und her gefrickelt, trotzdem hat sich das Ding dauernd verstimmt! Nu hab ich den 0.10 er Satz drauf und Ruhe is..! Wirklich schlechte Saiten? Die aus der Schmiede von Rockinger (Hausmarke)...! Die waren bei mir nach 2 Tagen total verrostet. obwohl ich meine Klampfe nach dem spielen immer Putze! Is mir mit D´Addario noch nie passiert sowas.

Grüsse

Dirk
 
Wu-Lee
Wu-Lee
Well-known member
Registriert
20 November 2002
Beiträge
522
Ort
Schweiz
Hi
Ich spiele einen GHS Boomer 010-060er Satz. Wobei nach ca. einer Woche wird die 010er durch eine 011 ersetzt, da mir die 010er schon gerissen ist ;-). Da ich nie irgendwie den maximal-schönen Sound rausholen muss wechsle ich die Saiten (ausser eben der hohen E-Saite) höchst Selten (habe seit der Session immer noch die selben drauf :oops: :roll: ).

Grüsse
Christian
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hi,

auf der Strat : 0.95 er D´Addarios
auf der Les Paul : 0.10er Rich Ryder Pure Nickels
auf der ES 335 : 0.10er Gibson


Gruß
Stefan
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
m-keef":399n602o schrieb:
Hallo zusammen,

mir ist gerade der Gedanke gekommen ich könnte mal das Saiten-Thema ansprechen. Gabs zwar bestimmt auch schon ein dutzend mal aber...
Nachdem gestern im Musikgeschäft bei mir doch tatsächlich meine 10er d'addario strings ausverkauft waren, musste ich mal andere kaufen. das brachte mich jetzt eben mal auf die idee euch damit zu konfrontieren... :)

Eigentlich spielt ja fast jeder Gitarrero (oder halt wirklich viele die ich kenne) d'Addario Saiten. Warum? Ich spiel ja auch welche eben weil so viele die bevorzugen...

Was sind denn eurer Meinung nach die besten Saiten? Und welche Stärken bevorzugt Ihr?

Überhaupt: Klingen Saiten soo unterschiedlich? (mal von Fender Werkssaiten abgesehen...)

Gruss - Max.

Hi Max!

Es gibt viele gute Saitenmarken. Da ich häufiger die Saiten wechsel, habe ich mal nach günstigen Siaten geschaut und bin über Vinci (waren absolut ok für unter 5DM), GHS zu Pyramid gekommen. Die gibt´s bei Thomann für unter 3 Euro, für Nickel-Saiten! Dean Markley und Ernie Ball habe ich auch lange aufgezogen ... das ist natürlich wirklich schon das Randgebiet zur Philosophie. Ach ja, etwas teurer aber auch sehr gut sind die Richard Ryder Saiten www.tonetoys.com


Gruß,
Doc
 
A
Anonymous
Guest
Banger":1rgtkvhp schrieb:
Hi Max,

also ich spiele Fender Nickelplated Steel Regular (.010 - .046) Super Bullets (die normalen Ballends verkeilen sich gerne in meinem Vibratoblock, dat nervt beim Saitenwechsel)
Die D'Addario Strings kenne ich nicht und sehe im Moment auf keinen Anlass, die auszuprobieren, da ich mit den Fender mehr als zufrieden bin.

Falls jemand übrigens mal richtig Müll auf der Klampfe haben will, empfehle ich GHS Boomers.
Ich habe grad probeweise einen Satz drauf; nach 2 Wochen Spielzeit verstimmen die sich immer noch *groll*

Interessant. Ich hab mit Fender Saiten diese Erfahrungen gemacht, während GHS für mich ganz klar das stimmstabilste ist. Ich spiel nur noch GHS Custom Light (9-46) oder evtl. d'Addario Custom Light oder Elixir Custom.


Ist wahrscheinlich fast alles reine Emotion. Die einen hassen A und lieben B, bei anderen ists umgekehrt.
 
A
Anonymous
Guest
Hab mir grad 10 Sätze 10er Gallis rausgelassen. Scheinen net schlecht zu sein, davor hatt ich n paar Sätze d'Addario, die waren auch jut, hauptsächlich weil die 2 dünnen Saiten doppelt sind. Und da davor hatt ich n paar mal Fender "irgendwas".
 
A
Anonymous
Guest
Moin,

ich spiel Ernie Ball 9er bzw. 10er Saiten... wundert mich, dass die nur einmal genannt wurden bisher :)


cu,nils
 
A
Anonymous
Guest
Hi

Auf meinen Classic-Strats habe ich die 010er Fender Super 250 aufgezogen, auf der Standard Strat .009-.046er D`Addarios. Beide Sorten sind so wie ich das bisher erfahren habe äusserst stimmstabil und lange haltbar, auf der anderen Seite nutze ich kaum mal das Tremolo und die Raumtemperatur liegt eigentlich durchgängig bei anständigen 20-22 Grad, auch im Sommer :-D .

Gruss
Arvid
 
A
Anonymous
Guest
Die besten Erfahrungen habe ich bislang mit -Ernie Ball Super Slinky- Saiten gemacht. Wirklich negativ aufgefallen sind mir die "Shot Guitar Strings" beim Conrad Electronic. :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi @all!

Also, ich spiel eigentlich alles, was aus Metall, einigermassen rund und nich geschliffen ist. Der Preis muss stimmen (spricht für Pyramid) und sie sollten nicht allzu schnell rosten/reissen. Und das war bis jetzt eigentlich bei allen Marken, die ich hatte der Fall.
GIbt's wirklich so viel Unterschiede bei den einzelnen Saitenherstellern? Also, wenn die Bauart und die Materialien gleich sind (Das Nickel und Bronzesaiten unterschiedlich klingen ist mir klar...) meine ich...

Ich hatte bis jetzt nicht den Eindruck. Und es tut einfach weher, wenn ein 009 er d'Addario reißt, als das gleiche von Pyramid, da ich normalerweise die reisst eine, wechsel alle Schiene fahre... (Will ja nicht im Stich gelassen werden am Gig... ;-) ).

Hm, nich sehr produktiv, aber was will man am Sonntag vormittag schon erwarten?!?

i.d.S.
 
A
Anonymous
Guest
Ich glaube die meisten spielen D'addario weil man die von den Händlern aus irgendeinem Grund in die Hände gedrückt bekommt wenn man sich nicht so auskennt und einfach "Gitarrensaiten" haben will...
oder ist das jetzt ein sublektivistischer Eindruck? :?
 
R
rockz
Well-known member
Registriert
2 Dezember 2003
Beiträge
425
Lösungen
1
Hallo Leutz,

bin neu hier im Gitarren-Forum und lasse nun meinen ersten Kommentar ab! Hoffe auf gutes Zusammenwirken.

Mein Saiten-Favs sind "Ernie Ball Super Slinky" (Stärken 009-042). Könnte gar nicht beschreiben warum es grad diese Saiten sind, aber die gefallen mir mit Abstand am besten.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,
also ich spiel eigentlich seit ich meine E-Gitarre habe nur Gibson Humbucker Saiten, aber ich hab jetzt gerade nur gutes über die D'addario von euch gelesen. Ein Kumpel könnte mir den Satz für 4-5€ besorgen glaubt ihr das sich das lohnt?

Grüße
Dennis
 
A
Anonymous
Guest
dennis_pleyer":l6jslbpf schrieb:
Hallo,
also ich spiel eigentlich seit ich meine E-Gitarre habe nur Gibson Humbucker Saiten, aber ich hab jetzt gerade nur gutes über die D'addario von euch gelesen. Ein Kumpel könnte mir den Satz für 4-5€ besorgen glaubt ihr das sich das lohnt?

Grüße
Dennis
Dennis, was zum Henker sind Humbucker Saiten ??? :(
 
A
Anonymous
Guest
Ich weiß es auch nicht genau aber die heißen halt so keine ahhnung warum? Iss mir auch zimlich schnuppe wie die heißen hauptsache mir gefällt ihr klang und das war bis jetzt der fall doch nachdem ich jetzt es geschafft habe 3 Sätze in 2 Wochen zu reißen (Scheiß 2 mm Plecks!!!) schau ich halt wo ich billig Saiten herbekomme und da hat mir halt ein kumpel angeboten mir die D'addario für 4-5 € zubesorgen da er als lehrer die ehh in massen braucht und er dann rabatte bekommt. doch taugen die überhaupt was?

Grüße
Dennis
 
A
Anonymous
Guest
dennis_pleyer":2f1m8366 schrieb:
Ich weiß es auch nicht genau aber die heißen halt so keine ahhnung warum? Iss mir auch zimlich schnuppe wie die heißen hauptsache mir gefällt ihr klang und das war bis jetzt der fall doch nachdem ich jetzt es geschafft habe 3 Sätze in 2 Wochen zu reißen (Scheiß 2 mm Plecks!!!) schau ich halt wo ich billig Saiten herbekomme und da hat mir halt ein kumpel angeboten mir die D'addario für 4-5 € zubesorgen da er als lehrer die ehh in massen braucht und er dann rabatte bekommt. doch taugen die überhaupt was?

Grüße
Dennis

Also es lohnt bestimmt nicht, preislich noch weitaus günstigere Saiten als die D'Addarios zu kaufen. Das sind schon ordentlich klingende Markensaiten, die wie bereits erwähnt für eine gute Lebensdauer und Stimmstabilität stehen und das zu einem doch fairen Preis!

Gruss
Arvid
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.902
Lösungen
2
Ort
Köln
Hallo zusammen,
meiner Meinung nach gibt es doch je nach Machart erhebliche Unterschiede bei Saiten.
Ich für meinen Teil bin für meine E-Gitarren bei Nickelsaiten angekommen, auf meiner Tele sind im Moment 12-52 Fender 150er drauf. Die sind mir allerdings doch zu steif, ich wollte jetzt noch mal 12er Thomastik Jazz Bebop Saiten ausprobieren, auch wegen der nichtumsponnenen G-Saite.
Ich finde es einfach spannend, mal rumzuprobieren, und zu schauen, was sich tut. Bi den dicken Saiten war es bei meiner Tele so, als hätte jemand eine Decke weggenommen.
Aber das muss jeder für sich selber entscheiden, das ist in meinen Augen eine Frage wie True Bypass in Effekten oder Röhren vs. Transen vs. Digitalamps.

Gruß,
Woody
 
A
Anonymous
Guest
Moin,

ihr wisst wohl alle dass die großen Hersteller ihre Seiten meist in der gleichen Fabrik produzieren. Trotzdem gibt es da eindeutig Unterschiede wie ich finde. Ich habe auch schon einiges durchprobiert und bin jetzt fest bei D'addario Saiten gelieben weil die für einen vernünftigen Preis prima klingen und bei mir auch fast nie reissen. Als ich mal auf dem Ernie Ball trip war habe drei Sätze pro Woche verkloppt (nein, lag nicht an meiner Gitarre und meine Spielweise ist jetzt immer noch genauso und da reisst fast nichts... :roll: )...
 
A
Anonymous
Guest
Erinnert mich an die zweifelhafte Werbung im Gibson Katalog:

"Wer kann wohl besser eine spezielle Saite für die legendären Humbucker Pickups entwickeln, als die Erfinder des Humbuckers selbst?"

Saiten mit "spezieller Legierung für Humbucker" (€ 11,90)


Also ich glaube nicht so recht daran :)
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Dirty Martini":1uf3wcj4 schrieb:
Erinnert mich an die zweifelhafte Werbung im Gibson Katalog:

"Wer kann wohl besser eine spezielle Saite für die legendären Humbucker Pickups entwickeln, als die Erfinder des Humbuckers selbst?"

Saiten mit "spezieller Legierung für Humbucker" (€ 11,90)


Also ich glaube nicht so recht daran :)


Hi,

genau diese Saiten habe ich auch auf einer Gitarre und die klingen wirklich gut !! Ob die jetzt speziell für HBs sind, sollen andere entscheiden.

Ich habe sie übrigens im 10er Pack für 45 Euro bei eBay ersteigert. Da stimmt das Preis/Leistungsverhältnis.


Gruß
Stefan
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.169
Lösungen
1
Ort
MG
Hallo Leutz,

dann will ich mich doch auchmal zum Thema melden.
Ich spiele auf

-Ibanez PGM30 SIT 09er
-Ibanez Axstar D'Addario 10er
-Ibanez RX40 Fender 250's 12er

Die Fendersaiten hab ich erst letzte Woche gekauft.
Die klingen wirklich gut und bei ca.5€/Satz kann ich nicht meckern. Früher hab ich mal die EB Hybrid Slinky auf der PGM gespielt, die waren auch sehr gut.
Kommt aber auch immer drauf an welchen Sound man gerne haben möchte.

_____
 
 

Oben Unten