Fragen zur Epiphone Les Paul

A

Anonymous

Guest
Ahoi

Ich spiele mit dem Gedanken mir eine Les Paul zuzulegen. Ich würd jetzt nur gern wissen wo der Unterschied zwischen der Les Paul Studio und der Les Paul Gothic ist, ausser bei der Farbe. Preislich gesehen besteht da ja auch ein recht großer Unterschied.

Hoffe ihr könnt mir helfen :)
 
A

Anonymous

Guest
HIHO!

Also, soweit ich weiß ist der einzige Unterschied zwischen der Gothic und der Studio, das die Gothic andere PU’s hat, ich glaube 2 Alnico, und die Gothic hat ein anderen Hals. Bei meiner Les Paul Studio hab ich manchmal probleme mit den Pu’s, die sehr schnell übersteuern, ansonsten bin ich mit der Gitarre zufrieden.

Falls ich da was mit den PU’s verwechselt haben sollte, berichtigt mich bitte.

Klampf On!

Guitar_MiSi
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Katsukumaryu
Ahoi

Ich spiele mit dem Gedanken mir eine Les Paul zuzulegen. Ich würd jetzt nur gern wissen wo der Unterschied zwischen der Les Paul Studio und der Les Paul Gothic ist, ausser bei der Farbe. Preislich gesehen besteht da ja auch ein recht großer Unterschied.

Hoffe ihr könnt mir helfen :)

</td></tr></table>

Sieh selbst: http://www.epiphone.com/electrics/#

LP Studio LP Goth
Verbindg. Hals : geleimt geschraubt
Griffbrett : Palisander Ebenholz (nä, nee???)
Body : Mahanoni/Ahorn Mahagini
PU : Open HB Alnico HB


gruß duffes
 
A

Anonymous

Guest
Hi zusammen!
Also bei der Gibson ist der einzige unterschied die Lackierung und die Einlagen im Griffbrett. Ach ja Binding hat sie auch keins.
Hals und Tonabnehmer sind mit der Studio identisch, heist ja auch Studio Gothic das Teil. Das heist soviel wie ´59er Halsprofil und 490R Alnico magnet humbucker am Hals und 498T Alnico magnet humbucker in der Stegposition, also die Standart-(Studio)bestückung der Studio.
Ich denke das wird sich bei der Epiphone genauso verhalten.
Ich mag meine Gothic und von Blues bis High Gain-gebolze ist alles drin. Die PU´s sind in der Tat etwas anfällig auf Rückkoplungen.

c.u.
Phil
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Phil
Hi zusammen!
Also bei der Gibson ist der einzige unterschied die Lackierung und die Einlagen im Griffbrett. Ach ja Binding hat sie auch keins.
Hals und Tonabnehmer sind mit der Studio identisch, heist ja auch Studio Gothic das Teil. Das heist soviel wie ´59er Halsprofil und 490R Alnico magnet humbucker am Hals und 498T Alnico magnet humbucker in der Stegposition, also die Standart-(Studio)bestückung der Studio.
Ich denke das wird sich bei der Epiphone genauso verhalten.
Ich mag meine Gothic und von Blues bis High Gain-gebolze ist alles drin. Die PU´s sind in der Tat etwas anfällig auf Rückkoplungen.

c.u.
Phil
</td></tr></table>

HY!
Ich hab da ma ne kleine dumme Frage: was ist ein Binding??(als antwort bitte nicht Pils...)

THX!!

Klampf on!

Guitar MiSi
 
A

Anonymous

Guest
das sind die meist creme-farbenen Übergänge ( Kanten )am Hals/Griffbrett und Korpus/Zargen aus Kunstoff oder Zelloloid.

Polli, and the Ape crapped in !
bongo.gif
 
A

Anonymous

Guest
Jau danke für die Antworten, hab aber noch ne Frage. Wofür ist der "Flügel" an der Les Paul gut ?

Edit: Wie spricht man "Les Paul" eigentlich aus ?
 
A

Anonymous

Guest
Les Paul wird als "Les Poal" ausgesprochen. Der Name ist eine Abkürzung des Gitarrenbauers "Lester Paulson"(Amerikaner)


Rock on!
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Bollanes
Les Paul wird als "Les Poal" ausgesprochen. Der Name ist eine Abkürzung des Gitarrenbauers "Lester Paulson"(Amerikaner)
</td></tr></table>

Hi,

das stimmt leider nicht. Der Mensch hieß selber mit Künstlernamen Les Paul; geboren als Les Polfus. Er war in erster Linie nicht Gitarrenbauer, sondern selber Gitarrist.
Les Paul hat zwar die LP zum grossen Teil entwickelt, aber nur sehr wenige Exemplare mit einer speziellen SChaltung wurden wirklich nach seinen Vorstellungen gebaut.

Wie man das nun ausspricht? Paul auf jeden Fall wie der engliche Name. Beim "Les" sind wohl beide Versionen sinnvoll: "Less" wie der Name oder "Le"; schließlich hat Gibson vor nicht allzu langer Zeit ein Modell mit dem Namen "The Paul" rausgebracht.

Gruß, Oli
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Katsukumaryu
Oki wieder was gelernt :D

Wofür ist denn nun der Flügel gut [?]
</td></tr></table>
Wo hat ´ne Paula den einen Flügel ??? Oder meinst du etwa den Pickguard ?

Polli=>Ich werde geholfen hier!
turtle.gif
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Katsukumaryu
ich mein das Dingen rechts neben den Tonabnehmnern
</td></tr></table>
Puh, Junge, das IST der Pickguard, der dafür sorgt, daß das Holz nicht verkratzt wird:(
( manche sagen auch Spoiler )

Polli=>Ich werde geholfen hier!
turtle.gif
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Katsukumaryu
Na gut wieder was gelernt :)
</td></tr></table>

Das lassen wir jetzt noch mal so durchgehen mit Dir [|)]

Polli=>Ich werde geholfen hier!
turtle.gif
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Bollanes
Les Paul wird als "Les Poal" ausgesprochen. Der Name ist eine Abkürzung des Gitarrenbauers "Lester Paulson"(Amerikaner)


Rock on!
</td></tr></table>

Lester Pohlfuß hieß der Mann und hatte mit Gitarrenbau eher nebenbei zu tun, bastelte eher aus Gitarrenteilen sogenannte Frankenstein-Gitarren (eine hieß the Log- der Klotz) und hatte wie andere zu der Zeit wohl auch (Paul Bisby, Leo Fender u.a.) die Idee der "Vollholz-Gitarre". Auf sein Konto geht letztlich auch unsere heute bekannte Mehrspur-Aufnahme-Technik. Und das Design der Les Paul geht wohl auf den Masterbuilder McCarthy zurück, der vor seinem Tod noch eine Zusammenarbeit mit PRS einging. Mccarthy leitete Gibson auch sehr lange und sorgte u.a. auch mit für so umstrittene Projekte wie die Flying V, die Modene und die Explorer. Umstritten? Das war 1958!

Gruss,
Doc
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Oli
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Bollanes
Les Paul wird als "Les Poal" ausgesprochen. Der Name ist eine Abkürzung des Gitarrenbauers "Lester Paulson"(Amerikaner)
</td></tr></table>

Hi,

das stimmt leider nicht. Der Mensch hieß selber mit Künstlernamen Les Paul; geboren als Les Polfus. Er war in erster Linie nicht Gitarrenbauer, sondern selber Gitarrist.
Les Paul hat zwar die LP zum grossen Teil entwickelt, aber nur sehr wenige Exemplare mit einer speziellen SChaltung wurden wirklich nach seinen Vorstellungen gebaut.

Wie man das nun ausspricht? Paul auf jeden Fall wie der engliche Name. Beim "Les" sind wohl beide Versionen sinnvoll: "Less" wie der Name oder "Le"; schließlich hat Gibson vor nicht allzu langer Zeit ein Modell mit dem Namen "The Paul" rausgebracht.

Gruß, Oli
</td></tr></table>

Habe ich jetzt erst gelesen ...

Man sagt Lester Polfuß nach, er hätte die Bridge der paula erfunden und hat wohl auch ein Patent für diese. Die Paula selber geht aber auf den erwähnten Herrn McCarthy zurück.

Gruss,
Doc
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Polli
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Katsukumaryu
Na gut wieder was gelernt :)
</td></tr></table>

Das lassen wir jetzt noch mal so durchgehen mit Dir [|)]

Polli=>Ich werde geholfen hier!
turtle.gif

</td></tr></table>


Du erinnerst mich an meinen Ausbilder, der erwartet auch das ich alles weiss. ich frag mich nur was das Leben lebenswert macht wenn mal alles kann und alles weiss ???
 
Daniel

Daniel

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Du erinnerst mich an meinen Ausbilder, der erwartet auch das ich alles weiss. ich frag mich nur was das Leben lebenswert macht wenn mal alles kann und alles weiss ???
</td></tr></table>

Lebenswerter vielleicht nicht, aber man ist wenigstens nicht auf andere angewiesen, die einem das Leben schwer machen...


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:
Du erinnerst mich an meinen Ausbilder, der erwartet auch das ich alles weiss. ich frag mich nur was das Leben lebenswert macht wenn mal alles kann und alles weiss ???
</td></tr></table>

der Weg ist das Ziel...oder ( Sch... ich kann kein Latein ) ora et labora ?

Polli: Ich werde geholfen hier!
turtle.gif
 
 
Oben Unten