Gigretter

A
Anonymous
Guest
Folgendes hat mir schon Gigs gerettet:

Als Musiker:
- Ersatzgitarre
- Ersatzsaiten - früher ist mir grundsätzlich bei jedem Gig eine gerissen; inzwischen ist das zum Glück nicht mehr so
- und natürlich Ersatzkabel
- 9V-Blöcke für Bassisten mit Aktivelektronik (dessen Kommentar damals: "Hey echt, der braucht 'ne Batterie?")

Als Tontechniker:
- Kabeltester und Ersatzkabel (logisch)
- Ersatzbatterien für div. Wireless-Systeme
- ein Shure SM 58
- genügend Adapter im Koffer! immer wieder gern gesehen:
--> Klinke auf XLR in alle Richtungen
--> zunehmend ein Kabel Mini-Stereoklinke auf zweimal Cinch
--> aber auch Klinke auch Cinch und umgekehrt
--> neulich mal ein Spooky (Gardena-Kupplung, um Speakon-Kabel verlängern zu können)
- ein paar dünne Plastikfolien, mit der ich bei einem kleinen Open Air mal die PA eines Bekannten vor einem Regenguss geschützt habe; sonst hätte es uns wohl die Pappen und schlimmstenfalls die Elektronik eingeweicht

Natürlich ist im Notfallkoffer viel mehr, aber die Sachen oben hab ich schon benutzt.

Viele Grüße
Jo
 
A
Anonymous
Guest
Das ist ja alles eine ganze Menge :shock: damit hätte ich nicht gerechnet... Da ich noch "Anfänger" bin hatte ich ja auch noch keine Gigs, aber ich muss ehrlich sagen, das Einzige was ich als Ersatz mitgenommen hätte wären: Saiten und Kabel (naja und natürlich ein paar Pleks) aber Werkzeug?!... Ist das wirklich nötig soviel mitzuschleppen? Oft haben die Veranstalter doch auch noch Einiges da oder?
 
finetone
finetone
Well-known member
Beiträge
2.644
Samantha":3i87ygo7 schrieb:
Oft haben die Veranstalter doch auch noch Einiges da oder?

Was soll ein Veranstalter (seineszeichen oft der Gastwirt) mit einem Lötkolben oder einem Satz Röhren? Deine Sorgen sind i.d.R. nicht seine Sorgen.
 
finetone
finetone
Well-known member
Beiträge
2.644
Pfaelzer":2i1vlwzi schrieb:
finetone":2i1vlwzi schrieb:
den Empfänger des Relay G30 zentral mit zu versorgen oder aber ein Schaltnetzteil statt des vorhandenen Originals verwendet?
Das nicht ganz...aber am Originalnetzteil des G30 hängen bei mir noch ein Korg Pitch Black, ein Boss AC3 und ein CAE-Wah mit einem Chainkabel dran....problemfrei. Da sollte es umgekehrt mit t-rex Chameleon etc. auch keine Probleme geben.

p

Dann werde ich mal das neue Schätzchen heute abend im PR ausprobieren und hopefully nicht in den Wireless-Himmel schießen ;-)
 
HanZZ
HanZZ
Well-known member
Beiträge
504
Ort
53111 Bonn
finetone":1wqgof9h schrieb:
Mal kurz of Topic (der Wireless-Tread ist schon im Archiv):

Hat Du (bzw.jemand) mal ausprobiert den Empfänger des Relay G30 zentral mit zu versorgen oder aber ein Schaltnetzteil statt des vorhandenen Originals verwendet?

Ich hab' das Ding inklusive Stromversorgung in mein Stressbrett (Roland/Boss BC60 heisst das Ding -glaue ich aus der Erinnerung) integriert.
Keinerlei Probleme!.

Cheers
HanZZ
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Beiträge
2.901
Ort
Im Musikzimmer
Moin,

bisher hatte ich immer nur ein paar Saiten extra dabei, sonst nix. Und seitdem ich in den 90ern mal Reiter nachpoliert habe, ist mir nur noch einmal eine Saite beim Gig gerissen.

Also kein Bedarf an Ersatz.

Bis letzten Samstag.

Ich sortiere mein Zeugs neu und verwende bei meinen alten Herren etwas mehr Lametta als sonst. Dabei ist mir meine "neue" Zubehörtasche in die Finger gefallen, die seit einem Jahr auf Verwendung wartet. Flugs gefüllt und aufgehängt:



Da ist alles mögliche drin: Saiten, Kabel, Mikro, DiBox mit Speaker Simulation, Speakerkabel, e-Bow, slides, Pleks, Notenpultleuchte, Ersatzbatterien und und und. Von vorne nicht zu sehen, und sehr griffbereit.
Das ist ein ausrangierter Kulturbeutel, endlich können wir unseren Krach auch mit "Kultur" bezeichnen... :mrgreen:

Was hat mir den Gig gerettet?
- Die Ersatzbatterien für die Notenpultleuchte, waren beim 3 Lied schon nötig. Ohne bin ich blind, vor allem wegen der bunten Beleuchtung von vorne.
- Nach Ausfall des Amps habe ich die PDI09 zwischen meinen Ersatzamp (einemwirklichzufälligmitgeführtenRebel20denichnurmalimVergleichtestenwollte) und Box gesteckt, dazu war auch das zweite Speakerkabel hilfreich
- Unserem Drummer hat übrigens ein zweites BD Fell den Abend gerettet.
- Und dem Gitarrist auf der anderen Bühnenseite ein Kabel, da sein neu erworbener Sender leider eine bereits verwendete Frequenz benutzt. ;-)

Ich habe bisher glaube ich nie einen Ersatzamp zu diesem Zweck mitgenommen. Nie! Und auch die anderen Sachen waren eher zufällig am Start, und ZACK, wurden schon gebraucht. Verrückt...

Ciao
Monkey
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Beiträge
1.675
Nur zur Sicherheit: Notenpultleuchte?
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Beiträge
2.901
Ort
Im Musikzimmer
Schnabelrock schrieb:
Nur zur Sicherheit: Notenpultleuchte?

Ja, da bin ich old school. Und besitze kein Tablet mit den nötigen Programmen.
Und merken kann ich mir das nicht mehr, und mache diese Songs in der Formation zu selten, um es auswendig lernen zu wollen.

Stand auch schön unauffällig seitlich von mir. Könnte ich zur Not Mal reinschauen. Was ich auch getan habe...
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe ein Köfferchen mit Saiten, Pleks, Batterien für den Sender, Ersatzslide, div. Schraubendreher, zwei Zangen, Ersatz Vor- und Endstufenröhren, Mikrofon samt Kabel, Netzteilkäbelchen, Gitarrenkabel und weiterem Kleinkram.

Außer Saitenriss ist zwar noch nie was passiert, aber trotzdem haben ich immer zwei Topteile und eine Box dabei.
Die Speaker in der Box sind verlötet, nicht gesteckt.

Dazu eine Tasche mit Klopapier, Tempos, zwei Ersatzshirts, Handtuch, Kofschmerztabletten, Kaugummi, Zigaretten.

Ich bin weder besonders paranoid noch sonstwie überdurchschnittlich gestört, aber ich kann jedwedem Zwischenfall recht gelassen entgegensehen, denke ich.

Für die PA haben wir eine große Kabelkiste mit reichlich Inhalt, da dürfte auch nichts anbrennen.
 
 

Beliebte Themen

Oben Unten