gitarre mit alu body

A

Anonymous

Guest
servus,

ich und mein bruder sind mal auf die idee gekommen uns eine gitarre (und bass) aus alu zu baun. bevor wir damit anfangen wollt ich mal fragen, ob ich da etwas besonderes beachten muss, im gegensatz zu ner gitarre aus holz. ich denke da an irgendwelche probleme mit den pu’s oder sowas.

bÄstel

Rettet den Wald, esst mehr Biber!
 
A

Anonymous

Guest
Ich denke da eher ans Gewicht...!
Passt auf, vor allem beim Bass, dass ihr euch nicht ein Teil baut, das jeden nach 20 Minuten zum Setzen bringt!


So long, kick ass!
Daniel
 
A

Anonymous

Guest
also, soweit ich in chemie aufgepasst hab, hab ich noch in erinnerung, dass aluminium ein sehr leichtes metall ist und ich denke, dass die gitarre unter umständen sogar leichter wird, als mit diversen holzarten (balsholz mal außer acht gelassen)

aber was mir gerad auch noch einfällt, so eine art rosteffekt oder sowas in der art krieg ich mit meinem alu nicht hin oder (wenn nicht werd ich sie mir einfach schön ploieren, damit sie glänzt)

bÄstel

Rettet den Wald, esst mehr Biber!
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: bÄstel
also, soweit ich in chemie aufgepasst hab, hab ich noch in erinnerung, dass aluminium ein sehr leichtes metall ist und ich denke, dass die gitarre unter umständen sogar leichter wird, als mit diversen holzarten (balsholz mal außer acht gelassen)

aber was mir gerad auch noch einfällt, so eine art rosteffekt oder sowas in der art krieg ich mit meinem alu nicht hin oder (wenn nicht werd ich sie mir einfach schön ploieren, damit sie glänzt)

bÄstel

Rettet den Wald, esst mehr Biber!
</td></tr></table>

Soweit du in Chemie aufgepasst hast, ist das schon relativ leicht, aber so ne Katarre hat ganz schön Masse und wenn du das massiv machen willst, dann denke ich könnte das schwerer als Holz werden!

Alu => Rost? Ich erinnere dich wieder an deinen Chemieunterricht...*gg*


Mein neues Lebensmotto:
Larawadrü!
(Las raus was drückt! Für was bezahlen wir denn unsern Kanal?!)
*gg*
 
finetone

finetone

Well-known member
Hi,
ich hatte zwar vorhin auch geantwortet, aber irgendwie ist mein Beitrag verloren gegangen. Also noch mal:

Ich habe da auch schon einen Gedanken dran verschwendet, aber neu ist die Idee mit Alu-Bodies nicht.
Schau mal z.B. hier: http://www2.wbs.ne.jp/~tokai/


...und auch hier werden Sie geholfen...
ft_web_small.GIF
 
A

Anonymous

Guest
schon klar, dass es alu gitarren gibt, genau auf der seite hab ich auch schon welche gesehen,... deshalb sind wir auch auf die idee gekommen die uns SELBER zu bauen...kaufen kann jeder (wenn er das geld hat)

und ich weis auch, das alu nicht rostet, aber ich mein ja nur sowas in der art, ich hab ja keine ahnung was man mit alu so alles anstellen kann, außer polieren...

... aber das sind alles probleme mit denen sich mein bruder rumschlägt, denn er ist der mechaniker von uns, der sollte auch wissen, ob des alu jetzt leichter oder schwerer als des holz is
mit gings nur um probleme, die man mit der elektrik geben könnte

bÄstel

Rettet den Wald, esst mehr Biber!
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: bÄstel
servus,

ich und mein bruder sind mal auf die idee gekommen uns eine gitarre (und bass) aus alu zu baun. bevor wir damit anfangen wollt ich mal fragen, ob ich da etwas besonderes beachten muss, im gegensatz zu ner gitarre aus holz. ich denke da an irgendwelche probleme mit den pu’s oder sowas.

bÄstel

Rettet den Wald, esst mehr Biber!
</td></tr></table>

hi,
schau mal hier, die Idee scheint andere auch schon inspiriert zu haben..

http://www.borntorock.com/[:eek:)]
http://www.sprucehillguitars.com/[:p][:p][:p][:p]

viel Spaß

Gruß
Oliver
 
A

Anonymous

Guest
Man muss ja keinen Alu-Vollguß machen. Ich kenn jemand der hat Polyester-Harz in seine Gitarre getan und außen eine Holz Schicht. Die ist ziemlich leicht.
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

aus AL massiv kannst Du vergessen. Das wird viel zu schwer. 7ender bau die AL Strat aus Blech - also innen hohl.
Aluminium ist kalt - schonmal nen Kramerbass gespielt? Fühlt sich sehr bescheuden an der Hals. An den AL Body will ich garnicht denken, dann friere ich.
Such mal im Arciv nach : Fender Stratocaster Aluminum Body [:0]
Da siehst Du eine. bzw. : http://www.oldenburger-music-station.de/stratstars.htm

und Krieg war noch nie eine Lösung der Probleme

gruß duffes
 
A

Anonymous

Guest
Hi!

Man sollte vielleicht auch mal an den Winter denken: so ein Alu Hals wie bei den alten Kramers ist der reinste Spieltod, wenn man sich die Hände abfriert, da Alu ja nicht soooo der Wärmespeicher ist.
Es gab mal in den 80ern ein Gitarrenbauerpaar, welche (ich glaube über Chandler?) in München solche Alu teile bauten, aber hohl. Das Problem war wohl der Saitenzug. Es gab in der Fachblatt mal einen Bericht. Ich schaue bei Gelegenheit nach.

mach’s gut!
 
Wu-Lee

Wu-Lee

Well-known member
Hi
Vielleicht noch eine kleine Hilfe zur Bestimmung des Gewichts von Alu:
Alu hat ein spezifisches Gewicht (kg/quadratdezimenter) von 2.7kg/qdm. das ist schon leichter als stahl (7.4kg/qdm) aber. Nun mach mal folgende überlegung: du nimmst dir mal nen massiven block Stahl in die Hand, ca. in der grösse eines Gitarren-Korpus und dann hast du etwa nur das dreifache von dem, was du an Alu in den Händen hättest. Ich würde sogar behaupten dass es mühe bereiten würde den Block schon nur anzuheben...(ein Gitarren Korpus aus massivem alu wäre ca...ääääh...15kg schwer!!!(Stahl ca. 45kg!))
Und dann bedenke bitte noch, dass Stahl nur schlecht zu hobeln ist, obwohl es sehr weich ist (für ein Metall, aber Holz ist kein Vergleich, da nervt es mich schon, wenn ich eine 4mm 45° Abschrägung an einer Kante eines Alu-Wekstücks machen muss).
Vielleicht noch dass... um Metall zu Bohren und Tonabnehmerausfräsungen herstellen zu können musst du einen ziemlich grossen (und teuren) Maschienenpark zur Verfügung haben...(und viiiel kühlmittel)

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian

fly.JPG

Bang the Head before the Head Bangs you!!!
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Wu-Lee
Hi
Vielleicht noch eine kleine Hilfe zur Bestimmung des Gewichts von Alu:
Alu hat ein spezifisches Gewicht (kg/quadratdezimenter) von 2.7kg/qdm. das ist schon leichter als stahl (7.4kg/qdm) aber. Nun mach mal folgende überlegung: du nimmst dir mal nen massiven block Stahl in die Hand, ca. in der grösse eines Gitarren-Korpus und dann hast du etwa nur das dreifache von dem, was du an Alu in den Händen hättest. Ich würde sogar behaupten dass es mühe bereiten würde den Block schon nur anzuheben...(ein Gitarren Korpus aus massivem alu wäre ca...ääääh...15kg schwer!!!(Stahl ca. 45kg!))
Und dann bedenke bitte noch, dass Stahl nur schlecht zu hobeln ist, obwohl es sehr weich ist (für ein Metall, aber Holz ist kein Vergleich, da nervt es mich schon, wenn ich eine 4mm 45° Abschrägung an einer Kante eines Alu-Wekstücks machen muss).
Vielleicht noch dass... um Metall zu Bohren und Tonabnehmerausfräsungen herstellen zu können musst du einen ziemlich grossen (und teuren) Maschienenpark zur Verfügung haben...(und viiiel kühlmittel)

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian

fly.JPG

Bang the Head before the Head Bangs you!!!
</td></tr></table>

Sauber gerechnet, Christian. Hut ab!
Das Formpressen von Alu ist auch eine schwierige Sache. Wegen Faltenwurf und Rissen. Alu ist dafür nicht ideal. VA wäre dafür schon besser, aber dazu braucht es gute Formen und kräftige Pressen! Wie wäre es mit einem Kern aus Styrodur und einem Mantel aus Carbon, oder Glasfaser? Die Oberfläche kann man in Kupfer lackieren und dann mit jedem Metall (Gold?) galvanisieren.
Nur so als Idee.

Krauts!! - Kehren kommen!
Grüße aus dem milden Westen.
W°°
 
Wu-Lee

Wu-Lee

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: W°°
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Wu-Lee
Hi
Vielleicht noch eine kleine Hilfe zur Bestimmung des Gewichts von Alu:
Alu hat ein spezifisches Gewicht (kg/quadratdezimenter) von 2.7kg/qdm. das ist schon leichter als stahl (7.4kg/qdm) aber. Nun mach mal folgende überlegung: du nimmst dir mal nen massiven block Stahl in die Hand, ca. in der grösse eines Gitarren-Korpus und dann hast du etwa nur das dreifache von dem, was du an Alu in den Händen hättest. Ich würde sogar behaupten dass es mühe bereiten würde den Block schon nur anzuheben...(ein Gitarren Korpus aus massivem alu wäre ca...ääääh...15kg schwer!!!(Stahl ca. 45kg!))
Und dann bedenke bitte noch, dass Stahl nur schlecht zu hobeln ist, obwohl es sehr weich ist (für ein Metall, aber Holz ist kein Vergleich, da nervt es mich schon, wenn ich eine 4mm 45° Abschrägung an einer Kante eines Alu-Wekstücks machen muss).
Vielleicht noch dass... um Metall zu Bohren und Tonabnehmerausfräsungen herstellen zu können musst du einen ziemlich grossen (und teuren) Maschienenpark zur Verfügung haben...(und viiiel kühlmittel)

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian

fly.JPG

Bang the Head before the Head Bangs you!!!
</td></tr></table>

Sauber gerechnet, Christian. Hut ab!
Das Formpressen von Alu ist auch eine schwierige Sache. Wegen Faltenwurf und Rissen. Alu ist dafür nicht ideal. VA wäre dafür schon besser, aber dazu braucht es gute Formen und kräftige Pressen! Wie wäre es mit einem Kern aus Styrodur und einem Mantel aus Carbon, oder Glasfaser? Die Oberfläche kann man in Kupfer lackieren und dann mit jedem Metall (Gold?) galvanisieren.
Nur so als Idee.

Krauts!! - Kehren kommen!
Grüße aus dem milden Westen.
W°°
</td></tr></table>
Hi
Das kommt davon wenn man Polymechaniker lernt und alle Spezifischen Metall-Gewichte (mehr oder weniger) auswendig kennen muss [;)].

Was vielleicht auch reizvoll wäre (gibts zwar auch schon von Ibanez) wäre ein Body aus Acryl-Glas...Wie schwer Acryl-Glas ist weiss ich aber nicht...Vielleicht wären auch hier Hohlräume nötig...Aber eins weiss ich, es ist sehr brüchig...

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian

fly.JPG

Bang the Head before the Head Bangs you!!!
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Wu-Lee

Was vielleicht auch reizvoll wäre (gibts zwar auch schon von Ibanez) wäre ein Body aus Acryl-Glas...Wie schwer Acryl-Glas ist weiss ich aber nicht...Vielleicht wären auch hier Hohlräume nötig...Aber eins weiss ich, es ist sehr brüchig...

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian

fly.JPG

Bang the Head before the Head Bangs you!!!
</td></tr></table>

huhu,

also, es stimmt nicht so ganz, dass acrylglas brüchig ist, es kommt auf die art an. plexiglas ist brüchig, makrolon hingegen nicht, es kommt bei den kunststoffen auf die zusammensetzen an, plexi ist sehr hart, daher ist es brüchig, man kann es beispielsweise nur durch erhitzen verbiegen. makrolon ist hochschlagzäh, also weich, um es zu zerbrechen muss man sich schon mühe geben, außerdem kann man es kalt biegen.
über das gewicht von plexi kann ich nur folgendes sagen: eine platte von 100x100x10mm wiegt etwa 120g, und jetzt ausrechnen!

in diesem sinne,
tschöh wah,
Tanja
 
A

Anonymous

Guest
Aloha,

warum hat hier eigentlich noch niemand "Meister, Meister" ausgerufen? Der König der rostigen Alugitarren ist natürlich James Trussart www.jamestrussart.com

Die Plexiidee ist im übrigen auch nicht auf dem Mist von Ibanez gewachsen. Dan Amstrong hatte diese Idee schon etwas früher. Nichtsdestotrotz hat Ibanez in frühen Jahren auch diese Schönheit schon kopiert (eins dieser Exemplare ist zB in Ärzte-Rods Gitarrenlager gelandet: www.rodarmy.org/depot/guitars/guitar49.html).

Scheißeschwer ist übrigens Keramik, wie sie die Firma Catalyst (www.catalyst.nl) in den Niederlanden verbaut. Ich hab’ noch einen Prototypen hier, der locker mit einer Doppelhals-Les-Paul-Custom mithalten dürfte. Dabei hab ich in der Gitarre nicht einmal mehr Tonabnehmer drin ;-)

slide on...
bO²gie
 
A

Anonymous

Guest
Das mit dem Plexi gibt’s noch ne Nummer "besser":
Kirk Hammett spielt eine Tele von ESP (was sonst *gg*), die ist aus stinknormalem Plexi außen und innen sind zwei Flüssigkeiten...blabla...schaut selbst:
http://www.encyclopedia-metallica.com/e ... wave.shtml



Mein neues Lebensmotto:
Larawadrü!
(Las raus was drückt! Für was bezahlen wir denn unsern Kanal?!)
*gg*
 
A

Anonymous

Guest
@bo2gie: genau an sowas hab ich gedacht, aber der macht seine gitarren aus stahl, oder?

also wir ham des mit dem gewicht gestern nochmal angeschaut, und sind dann doch auch auf das gleiche ergebnis gekommen, dass des ganze mit holz leichter wäre... aber wenn ich den korpus hohl machen würde sollten wir doch auf ein ganz erträgliches gewicht kommen,... denk/hoff ich ja mal. ich mein wenn dieser james trussart seine gitarren aus stahl, was einiges schwerer ist baut...
hmmm da kommt mir grad noch die idee, das man das ganze ja noch als halbakkustik bauen könnte *phantasier*

bÄstel

Rettet den Wald, esst mehr Biber!
 
Wu-Lee

Wu-Lee

Well-known member
Hi
Ich denke da sind die Gitarren mit Blattstahl oder was ähnlichem beschichtet (hat mir mal jemand anderes in nem Thread gesagt, zumindest ist die bei den WFO Custom Gitarren so).
Ich hatte das auch bei meiner vor, aber habe es schlussendlich voerworfen, da es mir zu kompliziert schien...

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian

fly.JPG

Bang the Head before the Head Bangs you!!!
 
A

Anonymous

Guest
denk net, sieht bei ein paar seiner gitarren so aus, als ob er lochblech verwenden würde (man kann zumindest durchschauen)
und ich glaub die anderen sind halt so wie akkustikgitarren aufgebaut, also seiten boden und deckel.

bÄstel

Rettet den Wald, esst mehr Biber!
 
A

Anonymous

Guest
Moin bÄstel,

hast natürlich recht, der King of Metal Guitars verbaut natürlich Stahlbleche und die Geigen sind alle hohl. Ansonsten gäb’s ziemliche Gewichtsprobleme. Bei einer meiner Gitarren hab’ ich mich für die Blattmetallvariante entschieden (in dem Fall Gold, weils schnullimäßig prolexhaft kommt):

goldiepremiere.jpg


Klingt übrigens goldig, die Goldiecaster...
bO²gie
 
 
Oben Unten